Donnerstag, 10. August 2017

[Haarbande] Von Traumhaaren und Wunschlängen



Unser heutiges Thema "Von Traumhaaren und Wunschlängen" finde ich persönlich sehr interessant!
Das eigene Empfinden und die Vorlieben können ja sehr stark auseinander gehen. Es gibt Menschen, die verändern alle paar Wochen ihre Frisur, manchen sind die eigenen Haare völlig egal, andere haben ganz konkrete Vorstellungen und manche wollen hauptsache lang. Heute schildern wir euch daher unsere persönlichen Traumhaare!


Meine Traumhaare und Wunschlänge

Was Traumhaare für mich sind konnte ich lange nicht wirklich benennen. Nach einem misslungenen Kurzhaarschnitt als Kind (ich hasse sämtliche Fotos aus dieser Zeit!) lies ich die Haare wieder wachsen und gelegentlich schneiden. Irgendwann kam ab und an Farbe dazu.
Als Teen macht man sich natürlich irgendwann Gedanken um seine Haare. Ich stöberte damals im Internet, wie die erwachsenen Gruftis denn so ihre Haare tragen :D Ab 17 trug ich sie dann auf tiefer Taille und heller gefärbt, gelegentlich mit Farbe. Um diesen Zeitpunkt herum entdeckte ich auch erstmals das Langhaarnetzwerk. Da stand der Entschluss für mich fest: Ich will so richtig lange Haare, am liebsten bis zum Po! 
Daraufhin arbeitete ich stetig auf das Ziel hin - wachsen lassen und nur ab und an Schnitte, um die Stufen loszuwerden. Anfang 20 fand ich rote Haare sehr schön, inspiriert hat mich ein Foto, welches ich damals gefunden hatte. Zum Glück konnte ich es im Internet nochmal finden, denn ich binde hier sicher keine fremde Fotos ein.
Recht bald färbte ich meine Haare Rot und bin seitdem dabei geblieben. Aus mehreren Gründen musste ich allerdings die Jahre darauf zwei größere Schnitte vornehmen. Daher erreichte ich meine Wunschlänge "Klassik" (das ist Unterkante Po) erst Ende 2016.






Meine Traumhaare sind aktuell also lange rote Haare! Diese habe ich auch erreicht, doch so richtig fertig fühle ich mich noch nicht. Meine Kante ist zwar ansehnlich, aber ich hätte sie doch gerne dicker. Da ich die Länge halten möchte und nicht länger wachsen lassen will, trimme ich daher alle 3 Monate die Haare auf Klassik zurück. Mit der Zeit sollte es da also auch nachdicken.
Ich habe daher tatsächlich den Umfang meiner Spitzen verglichen (optisch finde ich es schwer, einen Unterschied nach einem Trimm auszumachen) und habe nach drei Schnitten ein Plus von 7mm hingelegt - für die Spitzen auf einer solchen Länge gar nicht wenig!
Prinzipiell kann ich aber behaupten: Mein kleines Teenie-Ich wäre stolz auf mich. Meine Haare sind nun so lang, wie ich sie immer haben wollte und dazu Rot. Trotz Farbe sind sie sehr gepflegt und absolut nicht kaputt. Ein bisschen Spliss habe ich natürlich, aber das ist normal. Insgesamt bin ich daher sehr zufrieden mit meinen Haaren und mag sie wie sie sind.
Da ich meine Haare seit ungefähr 12 Jahren immer irgendwie wachsen lasse, würde ich mich schon als "im Herzen immer Langhaar" bezeichnen.

Lange rote Haare haben für mich immer etwas schönes mystisches. Auf Pinterest findet man viele tolle Pinnwände dazu, zum Beispiel hier, hier und hier. Fotos, die ich immer wieder gerne anschaue, obwohl sie einen anderen Rotton hat, sind die von dhyngetal und Tathariel.

Ob sie nun für immer so bleiben werden? Das wage ich zu bezweifeln, denn der nächste Plan ist schon im Gange ;) Es wird einen farbigen Undercolor geben, dazu ziehe ich nun seit Mitte Februar die Farbe in den unteren Haaren heraus. Noch studiere ich und kann mich mit Farben austoben, das wird nicht für immer so sein.


Mein zukünftiger Traum ist übrigens dieser: Sobald meine Haare mal grau und/oder weiß werden, will ich lange weiße Haare haben! Da meine Großmutter väterlicherseits schneeweiße Haare hatte, könnte ich das mit ähnlicher Naturhaarfarbe auch erhalten. Schaut euch doch nur mal diese Pinnwand an mit schönen weißen langen Haaren! Für diejenigen, die kein Pinterest benutzen, habe ich Beispielfotos herausgesucht: langer weißer Zopf, Eveline Hall, langes weißes Haar und mein Lieblingsfoto. Hier muss natürlich die Genetik mitspielen, denn sollte ich an altersbedingtem Haarausfall leiden, werde ich die Idee nochmal überdenken müssen. Und spätestens wenn ich mich nicht mehr selbst um die Haare kümmern kann, wird wohl ein Kurzhaarschnitt her müssen, zB. ein Longbob - und ja, das ist für mich kurz ;) Aber das wird noch viele Jahre dauern und wer weiß, wie sich mein Geschmack bis dahin ändert.

An anderen Menschen finde ich übrigens jede Haarfarbe und jede Haarlänge hübsch. Es gibt Menschen, denen steht ein Kurzhaarschnitt sehr gut, während dieser an mir sehr bescheiden aussah. Schade finde ich nur Frauen, die ab 50-60 ihre Haare absäbeln. Da gäbe der Typ und die Haare oft was schöneres her, bei Männern geht das ja oft leider wegen Haarausfall irgendwann nicht mehr. Letztendlich muss es ja jeder selbst wissen, aber man liest und hört ja öfters von diesem gesellschaftlichen "Zwang", als Frau ab einem gewissen Alter kein langes Haar mehr haben zu dürfen. Blödsinn! Es muss zum Typ passen, wie so alles. Frau kann demnach sowohl mit Glatze, als auch knielangem Haar schön aussehen.


Neues Mitglied


Unsere Haarbande-Runde erweitert sich erneut! Neulich kam schon Mandy von Braids-Life dazu und nun darf ich euch noch Mexicolita vorstellen. Herzlich Willkommen bei uns :) Die Anzahl der Rotschöpfe wird bei Haarbande ja immer größer!

Sandra aka Mexicolita hat die Zeit der Dauerwellen und chemischen Haarfarben hinter sich gelassen. Seit 2013 färbt sie ihr feines, überschulterlanges Haar mit Henna und Pflanzenhaarfarben und ist seitdem auf der Suche nach dem perfekten Rot.Auf ihrem Blog schreibt sie über vegane Naturkosmetik. Ab und zu gibts dort auch leckere, einfache & pflanzenbasierte Rezepte zum Nachmachen.


Ausblick

Schaut doch auch bei den anderen Haarbanditinnen vorbei - ihr findet alle Beiträge wie gehabt auf Haarbande. Ich gehe auch gleich stöbern.
Unser Thema im September wird "Schlafen mit langen Haaren" sein. Klingt vielleicht erst paradox, aber je länger die Haare werden, desto eher stören sie offen getragen im Schlaf. Bin schon gespannt, wie das bei den anderen so gehandhabt wird!



Was sind eure Traumhaare und Wunschlängen? Oder habt ihr euch darüber noch nie Gedanken gemacht? Und findet ihr auch, dass ich mein "Ziel" ganz gut erreicht habe?



Eure

Kommentare:

  1. Ich bin ja ein totaler Fan deiner Haare <3 das eine Bild, wo sie etwas lilaner aussehene, gefällt mir mega *.*

    Würdest du nicht so weit weg wohnen, würde ich total gern Fotos von dir machen xD

    Mit dem weiß/grau stell ich mir schwer vor :o wie merkt man das denn, wenn man immer färbt? Fänd ich aber auch ehrlich gesagt sehr schön.. lange weiße Haare.. die Bilder auf der Pinnwand sind sehr schön.

    Liebe Grüße

    Jenny von der Haarsaite

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Das Lila kommt aber mehr durch die Bearbeitung, in echt wurde nur mein Ansatz pink, leider...
      Oh Fotos mit dir wären schön - solltest du mal in der Gegend sein, gib Bescheid ;)
      Naja, man hat beim Färben ja trotzdem einen Ansatz. Ein einzelnes graues Haar wird man damit nicht finden, aber spätestens wenn es mehr wird, fällt das schon auf. Wenn ich nach meinen Eltern gehe, fängt das sowieso erst ab 50 herum an und dann kann man ja gezielt danach Ausschau halten :D

      Liebe Grüße
      Valandriel

      Löschen
  2. Liebe Valandriel,
    ich liebe Deine Fotos! Die sind wirklich toll und die leuchtenden, roten Haare sehen einfach fantastisch aus. Dein Rotton gefällt mir auch gut, weil der eben wirklich etwas mystisches hat und einen leichten violetten Unterton mitbringt (oder es ist der Filter auf dem Bild ;)).

    Sehr schön - wirklich wie ein Traum :)

    Über meine Traumhaarlänge habe ich mir noch nie Gedanken gemacht. Ich wollte mal wachsen lassen, aber mir steht das einfach nicht. Deshalb bleiben sie schulterlang. Früher habe ich die Haare ziemlich kurz getragen, dass möchte ich jetzt auch nicht mehr, obwohl ich immer wieder über einen Bob nachdenke. Aber da bin ich ja meist schmerzlos - getreu dem Motto: "wächst ja wieder" :)
    Dafür bin ich mit meiner Haarfarbe richtig zufrieden: Früher habe ich meine Haare immer schwarz und dunkelbraun gefärbt (und Grün!). Vor 5 Jahren hatte ich dann keinen Bock mehr und bin seitdem ganz natürlich unterwegs. Und die Haarfarbe ist echt in Ordnung.
    Was allerdings im Alter passiert, werde ich dann sehen. Soweit denke ich wie gesagt gar nicht :)

    Grünste Grüße und nochmal ein Kompliment!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön =)
      Auf dem Foto mit dem Blumen ist es tatsächlich die Bearbeitung, auf den anderen Fotos stimmt die Farbe ziemlich genau. Wie ich oben schrieb, nur mein Ansatz wurde leider pink.

      Scheint doch so, als seist du auch sehr zufrieden mit deinen Haaren und weißt, was du möchtest. Ist super!
      Natürlich "wächst es wieder" - nur kommt es darauf an, welchen Sprung die Haare wieder hinlegen müssten. Jemand der von Schulter auf Bob schneidet, hat ersteres schnell wieder. Jemand, der von Knie auf Taille schneidet oder zB. bei meiner Länge auf Bob, der benötigt dann wirklich Jahre - da überlegt man drei mal :D
      Das Grün an dir hätte ich ja sehr gerne mal gesehen! Bei mir wird wenn alles klappt, auch grün dazu kommen ;)
      Bei mir sind es ja auch mehr Gedankenspielereien. Was wirklich im Alter kommt, weiß ich natürlich auch nicht. Ist ja noch eine Weile hin und der Geschmack kann sich verändern.

      Liebe Grüße
      Valandriel

      Löschen
  3. Liebe Valandriel,
    auch von mir ein großes Kompliment für Deine wirklich wunderschönen Haare.
    Ich finde auch, dass jeder das für sich selbst definieren muss und Haare jeglicher Länge schön und stimmig aussehen können.
    Was ich allerdings-ebenso wie Du- gar nicht mag, ist so dieses Denken ab einem gewissen Alter schicke es sich nicht mehr, lange Haare zu tragen. Da kommt dann bei vielen der "pfiffige" Kurzhaarschnitt. Finde ich furchtbar. Sollen die Leute doch machen, was sie wollen.
    Liebe Grüße,
    Meike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! =)
      Eben, da muss jeder für sich selbst glücklich werden. Habe auch schon erlebt, wie eine Frau angegangen wurde, dass man in ihrem Alter und dem vielen Grau ja färben MÜSSE, sonst sähe das nicht gut aus. Fand ich traurig...
      Mir wurde auch mal indirekt gesagt, dass meine "lange Zotteln" ja schon ungepflegt seien und ich so sicher keinen Job bekäme :D Also unter ungepflegt verstehe ich irgendwie was anderes und dass ich bei meiner Länge nicht mit offenen Haaren ins Büro gehe, ist für mich auch klar (liegen nur im Weg).

      Liebe Grüße
      Valandriel

      Löschen
  4. Liebe Valandriel,
    wunderschöne Fotos, die du für diesen Beitrag hervorgezaubert hast <3 . Ich muss ja sagen, dass mir dieser leichte Lila-Einschlag, wie Jenny schon schreibt, optisch auch sehr gut gefällt, meine mich aber von anderen Fotos zu erinnern, dass deine Haare sonst neutraler rot sind, oder? Ist das nur das Licht bzw. die Bearbeitung oder trägst du sie jetzt wirklich kühler (: ?
    Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! =)
      Ich wechsle immer zwischen verschiedenen Rottönen, daher habe ich nicht immer dieselbe Farbe auf dem Kopf. Aktuell ist es (leider) tatsächlich eine Farbe, die auf Naturhaarfarbe (Ansatz) sehr pink herauskommt, in den Längen normales Rot mit leichtem Magenta-Stich. Mir gefällt es nicht, aber das wäscht sich ja bald wieder aus.
      Die Farbe entspricht auf den Fotos so ziemlich der Realität, lediglich das Foto mit den roten Blumen ist stärker bearbeitet und demnach dort auch der Lilastich stärker.
      Aber ja, grundsätzlich ist das ein knalligeres und kühleres Rot, als ich zuvor auf anderen Fotos schon hatte.

      Liebe Grüße
      Valandriel

      Löschen
  5. Rote Haare und helle Haut, ein zeitloses Dreamteam! Mit Anfang 20 stellte auch ich als farblose Blondine fest, dass das Feuer auf dem Schopf mir besser steht als alles andere und seitdem lässt es mich nicht los.
    Bei deinen Bildern und deiner Länge bin ich ein bisschen ins Träumen gekommen. Auch wenn Unterkante Po mir nicht für mich in Frage kommt, denn da bin ich nicht der Typ für, könnte ich stundenlang auf diese lange Pracht starren. Soo schön! <3
    Großes Lob übrigens auch an den-/diejenige hinter der Kamera.

    Liebn Gruß!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Hehe, ich bin ja auch blond, aber leider in einer für mich nicht so schönen Farbe, daher verstecke ich die nunmehr seit fast 10 Jahren unter bunten Farben :D
      Das Lob habe ich schon ausgerichtet ;)
      Ach, wenn du schon träumst - es muss ja nicht gleich Unterkante Po sein, aber tiefe Taille vielleicht? Stelle ich mir an dir auch zauberhaft vor!

      Liebe Grüße
      Valandriel

      Löschen
  6. Ja, das LHN verschiebt die eigenen Maßstäbe was "lange" Haare sind doch beträchtlich nach unten ;) Ich bin wirklich ein Fan deiner Haare, sowohl Farbe als auch Länge stehen dir super! Manchmal juckt es mcih in den Fingern auch mal rot auszuprobieren, aber wenn ich dann daran denke was das für ein Akt wäre das rauswachsen zu lassen wenn es mir cniht gefälltt....uff, dafür bin ich dann doch zu faul. Eigentlich aus Faulheit lasse ich jetzt auch seit 2 (?) Jahren meine Blondierung rauswachsen und habe mich inzwischen mit meiner NHF (mittel aschblond)auch angefreundet. Ich finde sie passt tatsächlich gut zu mir (auch wenn immer mal wieder Kommentare kommen wie "das ist doch so langweilig, du bist doch noch jung, mach doch was mit deinen Haaren"), mir gefällt wie anders sie jeden Tag aussehen kann - und die Haarqualität ist deutlich besser als früher. Längentechnisch wäre Klassik mein absoluter Traum, aber ich fürchte das wird es auch bleiben....meine Haare sind ja sehr fein und ich bin anfällig für Haarausfall (bei eh schon geringem ZU).... Aber ich setze mich da inzwischen nicht mehr unter Druck, sie sind halt wie sie sind und alles in allem mag ich sie :) Ich lasse einfach wuchern und gucke mal wie weit ich komme. Das erste Ziel, Taille, ist in wenigen Zentimetern erreicht, das wäre dann schon länger als ich jemals gedacht hätte (und es immer hierß dass ich tragen könnte). Wenn die Haarqualität stimmt, und danach sieht es momentan aus, peile ich Hüfte an, mal sehen ob das was wird :)
    Liebe Grüße und frohes Kantezüchten,
    neith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. uuups, sorry für die ganzen Tippfehler.... Sonntagsfeeling, der Kopf ist langsamer als die Finger....

      Löschen
    2. Macht nichts, ist ja alles verständlich geblieben ;)

      Auch mit feinen Haaren kann man lange Haare haben. Schau dir doch mal Lenja von Waldelfentraum oder ladyamalthea84 auf Instagram an!
      Haarausfall ist immer fies, ich hatte das auch schon zwei mal :( Kann dich da gut verstehen. Ich drücke dir die Daumen, dass du die Taille ganz schnell erreichst!
      Solche Kommentare finde ich immer blöd. Mit Natur "is doch langweilig, mach mal was", mit Farbe "was du da alles für Geld ausgibst, deine NHF ist doch so schön", man kann es also nie recht machen ;) Mach das, was DIR gefällt. Von daher lass doch einfach mal wachsen und schaue, wohin die Reise dich führt. Abgeschnitten sind sie ja schnell wieder.

      Liebe Grüße
      Valandriel

      Löschen
  7. Ich kann mich nur anschließen; soo tolle Bilder.
    Rote (Natur) Haare wären auch mein Traum. Tatsächlich hatte ich mal eine Phase in der ich rote Haare getragen habe, aber irgendwie passt das nicht mehr zu mir, finde ich. Es ist wohl auch eher der Wunsch, abgesehen davon, dass ich es wirklich schön finde, ein "Typ" zu sein. Dunkelblonde bis hellbraune Haare, blau-grüne Augen, hellhäutig aber bräunungstauglich ist irgendwie so...phhh. Mit schulterlang habe ich eigentlich meine Wunschlänge erreicht; auch wenn ich lange Haare bei Anderen toll finde, sind sie mir zu arbeitsintensiv. Mit Naturlocken ist man da irgendwie eingeschränkt. Einfach weil Haarschnitt-technisch nicht so viel geht. Auch wenn ich mich inzwischen mit ihnen ausgesöhnt habe, habe ich vor 3 Monaten eine Ceratin-Glättung beim Friseur machen lassen und bin noch immer begeistert und werde es, trotz des Preises, wiederholen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohja, für naturrotes Haar würde ich viel geben!
      Mach dir nichts daraus, ich war früher auch kein bestimmter Typ: Meine Augen sind ein je nach Tagesform wilder Mix aus grün-blau-grau, meist grün, früher wurde ich richtig braun usw. Heute eben blass.
      So arbeitsintensiv finde ich meine Haare gar nicht. Gut, das Kämmen und Trocknen geht tatsächlich länger als bei kurzen Haaren :D
      Oh, du hast dich von deinen Locken verabschiedet? Kann ich mir ja gar nicht vorstellen, ich fand die so schön an dir, schade!
      Je nach Länge "braucht" es bei Locken aber auch kaum einen Schnitt, zumindest handhaben das manche Lockenträgerinnen so, die ich kenne (die eine sehr kurz, die andere Taille). Bei letzterer ist nur minimal nach vorne durchgestuft. Aber selbst habe ich keine Erfahrung mit Locken, leider. Bei mir hängen sich selbst Flechtwellen schnell aus :(

      Liebe Grüße
      Valandriel

      Löschen
  8. Deine Haarfarbe zur Zeit ist wunderschön, vor allem auf diesen traumhaften Bildern kommt die Farbe so schön zur Geltung. Ich bin total verliebt in diese Bilder - ich bin immer wieder vom Text abgekommen ^^ Auch wenn sich alle im Alter die Haare abschneiden finde ich es irgendwie auch viel schöner lange weiße Haare zu haben. irgendwie ein schönes Ziel :)

    Lg, Mny von www.braids.life

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön =)
      Ist ja noch lange hin und wer weiß, was ich bis dahin präferiere - die Zeit wird es zeigen ;)

      Liebe Grüße
      Valandriel

      Löschen
  9. Wow, deine Haare sind wirklich ein Traum *_* Und dein Kleid ist (von hinten zumindest) auch wunderschön.
    Klassik wäre auch meine Wunschhaarlänge. Mal sehen, ob das klappt. Ich lasse jedenfalls fleißig meine Haare wachsen ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! :)
      Wie lange sind denn deine Haare aktuell? Viel Erfolg jedenfalls beim wachsen lassen! Das Kleid ist übrigens von mint&berry, habe das mal stark reduziert in einem Sale gefunden.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...