Mittwoch, 31. Mai 2017

[Aufgebraucht] März & April 2017

* PR-Samples



Auch dieses Mal habe ich etwas länger als sonst gebraucht - daher gibt es nun mit fast 4 Wochen Verspätung endlich den Nachtrag für meine aufgebrauchten Produkte der Monate März und April! Dieses mal wurde weniger leer als sonst. dafür wurden schon länger geöffnete Haarprodukte leer. Gerade Shampoos brauchen bei mir ewig, bis sie leer sind, da ich zum einen immer abwechsle und zum anderen nicht täglich waschen muss.



Haare



Aloive - Shampoo
Das Shampoo hatte ich euch letztes Jahr gezeigt, als das Thema der Haarbande "Lowbudget" Haarpflege war. Insgesamt ist es kein super mildes Shampoo, aber mild genug für meine Kopfhaut. Es enthält nur sanfte bis mäßig irritierende Tenside und keinen Alkohol, dafür muss man eben mit Duftstoffen und Parfüm klar kommen. Ich kam trotz der recht dickflüssigen Konsistenz immer gut damit klar und es ist unschlagbar günstig.
→ Nachkauf? Nein, da meine Haare, wenn ich es länger verwende, davon leider schneller nachfetten. Ansonsten habe ich (abgesehen von den Duftstoffen) nichts auszusetzen. Ein Tipp für diejenigen, die noch ein günstiges NK Shampoo ohne Alkohol suchen!

Desert Essence - Coconut Conditioner
Diesen habe ich euch tatsächlich schon mal gezeigt, in meiner Körper & Haarpflege. Ich mag die Conditioner von DE sehr gerne, auch wenn ich nur die Varianten Coconut und fragrance free ertragen kann. Die anderen Düfte sind unerträglich für mich und selbst den Coconut kann ich nicht bei jeder Wäsche verwenden. Für mich ein geht immer Conditioner. Er enthält keinen Alkohol bis auf ein bisschen Benzyl Alcohol am Ende der Liste und ein kationisches Tensid, das muss man mögen.
→ Nachkauf? Da ich noch den fragrance free und andere Spülungen hier habe, erst mal nicht. Aber irgendwann sicher!

Shea Moisture - Raw Shea Butter Retention Shampoo (Probe)
Hier schulde ich euch noch eine Review, auch zum zugehörigen Conditioner. Wird noch folgen! Da man diese Marke entweder für teurer auf Amazon bestellen muss oder im Ausland (wie immer Amerika), habe ich mir erstmal eine Probe von einem netten Mitglied im LHN besorgt. Der Duft ist wirklich intensiv und den muss man mögen - irgendwie vanillig-karamellig. Für jede Wäsche wäre das nichts für mich, aber ab und an geht das. Das tolle daran ist, dass kein Alkohol enthalten ist und lediglich mit den Pflanzenextrakten beduftet wird, Duftstoffe sind keine enthalten. Es ist zwar Rosmarinextrakt drin, aber in solch geringen Mengen habe ich damit keinerlei Probleme. Weiterhin ist das Shampoo sehr reichhaltig und reinigt sanft mit nur einem milden Tensid: Decyl Glucoside. Dafür ist das Shampoo dann auch nichts für richtig fettiges Haar oder zum auswaschen von (Öl-)Kuren.
→ Nachkauf? Schon längst geschehen, Review wird folgen ;)


Körper



Balea Bodylotion - Große Gefühle *
Das hier war ein PR-Sample zum Jubiläum von Balea, welches jede*r Blogger*in erhalten hat. Es war nicht wirklich mein Geschmack, aber wegwerfen wollte ich es auch nicht. Daher habe ich es bei meinem Freund deponiert, denn für ab und an war es okay. Der Duft war so richtig süß-zitronig, ich fühlte mich danach wirklich wie ein riesiges Zitronentörtchen :D Die Pflege war gering, aber im Sommer ausreichend und es hat nicht geklebt.
→ Nachkauf? Nein, da ich eher auf NK-Bodylotionen setze und dieser künstlich-süße Duft absolut nichts für mich ist.



Gesicht



Balea - Reinigungsöl
Ich habe keine Ahnung, wie oft ich das hier schon gezeigt habe! Nachlesen könnt ihr dazu etwas in meinen "Konventionellen Lieblingen". Für mich ein super Reinigungsprodukt, denn es ist günstig, leicht zu bekommen, vegan und tierversuchsfrei. Dazu noch mild, es spart jeglichen Müll mit Wattepads ein und es nimmt alles ab, egal ob Makeup oder Sonnencreme in wasserfest. Die Ölreinigung ist in der Naturkosmetik zwar sehr verbreitet, aber leider selten mit einem Emulgator oder ohne reizende Inhaltsstoffe. Daher setze ich auf dieses Reinigungsöl.
→ Nachkauf? Aber sicher! Da ich jedoch immer noch ein paar Backups hier habe, geschieht das nicht so schnell ;)

Cremekampagne - Reinigungsmilch
Eine spannende Reinigungsmilch, die ich natürlich testen wollte, ich liebe ja Reinigungsmilchen! Sie basiert auf Babassu und Sonnenblumenöl, sowie einem pflanzlichen Emulgator. Zudem ist sie frei von Alkohol und Duftstoffen. Auch gibt es sie in zwei Größen (100 und 250ml) und man kann nach Wunsch ätherische Öle beifügen lassen (finde ich bei Reinigungsprodukten aber unnötig). Die Reinigungswirkung ist wie man an den Inhaltsstoffen erahnen kann recht schwach auf der Brust. Für abends mit Makeup also wohl eher nichts, für morgens finde ich sie aber perfekt. Sie reinigt sanft und ist trotzdem pflegend, dabei aber nicht so reichhaltig wie Martina Gebhardt oder gar Myrto Naturalcosmetics.
→ Nachkauf? Nein, Sie war gut und schön reizfrei, aber da ich etliche andere Reinigungsmilchen kenne, habe ich doch schon andere Lieblinge. Auszusetzen habe ich aber nichts! Wer also noch etwas sucht, dem sei ein Test empfohlen.

Cremekampagne - Hyaluronfluid
Ein Fluid wie ich es liebe: Angenehm gelige Konsistenz, sehr leicht, ohne Alkohol und Duftstoffe. Beduftung könnte man auch hinzufügen lassen. Die pflegenden Öle sind Aprikosenkern- Jojoba- und Sanddornfruchtfleischöl, dazu ist Hyaluron enthalten - eine Seltenheit bei reizarmen Produkten, gerade bei Naturkosmetik! Es spendet schön Feuchtigkeit und mir gefällt es sogar besser als das Aloe Vera Gel. Hyaluron ist ein super Feuchthaltemittel, sofern es im nächsten Pflegeschritt von einer okklusiven Creme/Öl eingeschlossen wird, da es Feuchtigkeit binden kann. Es handelt sich übrigens um eine hochmolekulare HA.
→ Nachkauf? Jein. Da es seit einiger Zeit ein neues Hyaluronserum gibt, werde ich erst davon mal noch Proben testen und auch vom Sanddornfluid, da das Nia + HA kombiniert.

Cremekampagne - Aloe Vera Gel
Das Gel ist irreführend, denn meiner Meinung nach handelt es sich mehr um einen Toner als ein Gel. Dennoch ein nettes Produkt, welches auf Wasser, Glycerin, Niacinamide und 200fach konzentriertem Aloe Vera Puder basiert. Auch hier ist weder Alkohol noch Duftstoffe vorhanden, Beduftung kann ebenso auf Wunsch hinzugefügt werden. Ich habe das "Gel" als ersten Schritt nach der Reinigung aufgetragen und danach dann die restlichen Produkte wie Creme, Sonnenschutz etc. So wird schön Feuchtigkeit zugeführt und das Niacinamid wirkt beruhigend und entzündungshemmend. Ich darf den genauen Anteil nicht nennen (habe nachgefragt), er ist aber niedriger als die empfohlene "Maximaldosis", man kann auf Wunsch jedoch bis 5% erhöhen lassen! Da ich gelesen habe, dass manche eine Flüssigkeit ohne Sprühkopf doof finden: Auch das habe ich nachgefragt und ein Sprühkopf ist auch machbar auf Wunsch.
→ Nachkauf? Jein. Ich teste zwar gerade ein Serum von The Ordinary mit stolzen 10% Nias, aber ich merke keinen Unterschied zur CK. Insofern werde ich wahrscheinlich das oben erwähnte Sanddornfluid nachbestellen und es auf 4 oder 5% bei Nias anpassen lassen, das reicht mir völlig aus. Mehr ist nicht immer mehr ;)

Alga Maris - LSF50 Sonnencreme
Diese Sonnencreme habe ich auf dem Übersichtsbild leider vergessen! Aufgebraucht wurde sie jedoch auch. Ich habe sie vor einiger Zeit in Frankreich in einem kleinen Lädchen gekauft, daher handelt es sich hierbei noch um die alte Verpackung. Sie ist reizarm formuliert und enthält weder Alkohol noch Duftstoffe. Zudem kann man wirklich die benötigte Menge auftragen. Dann ist das Hautgefühl zwar angenehm, aber die Optik leicht fettig. Hier muss dann Makeup drüber. Zudem weißelt sie bei mir trotz heller Haut. Als Kalkleiste ist das zu verschmerzen bzw. mir am Strand egal, ansonsten gibt es eben Makeup. Damit verträgt sie sich auch einwandfrei, stark silikonhaltige Texturen könnten aber evtl. problematisch sein.
→ Nachkauf? Nein. Ich fand sie zwar wirklich gut und für den Urlaub/Sport stört mich das weißeln nicht, aber da ich eben weiß, dass es für mich bessere Sonnencremes gibt, kaufe ich die nicht nach. Die getönte bzw. weniger weißelnde 30er Version möchte ich aber noch testen!


Welche der Produkte kennt ihr? Und seid ihr auch so begeistert von der Cremekampagne wie ich?


Eure



Kommentare:

  1. Hey :) das sandornfluid habe ich auch als Probe hier. Die Inhaltsstoffe klingen gut, bin gespannt ob es im Sommer vielleicht als alleinige tagespglege ausreicht. Shea moisture möchte ich auch noch ausprobieren und bin gespannt auf deine Review :) die Produkte kann man auch bei feelunique bestellen :)
    Liebe Grüße
    Gina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir wäre es als alleinige Pflege wohl zu wenig. Aber ich brauche auch die harten Geschütze ;)
      Danke dir für den Tipp! Die Flaschen sind groß und werden mir daher erst mal lange reichen.
      Liebe Grüße
      Valandriel

      Löschen
  2. Danke für den Artikel! Das neue Hyaluronfluid von Cremekamapgne habe ih seit neuestem. Ich mische es mit dem Gesichtsöl für normale Haut und finde es super! Die Alga Maris LSF 50 habe ich auch und finde sie gerade so noch akzeptabel. Weißelt mir auch ein bisschen zu arg. Da ich aber noch keine Alternative gefunden habe, die meinen Anforderungen entspricht, bleibe ich weiterhin dabei und arrangiere mich damit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne =) Das Fluid ist toll, oder?
      Ja, abgesehen vom leicht klebrigen und dem weißeln ist die Alga Maris 50 klasse. Was sind denn deine Anforderungen? Vielleicht weiß ich noch etwas für dich. Mein Liebling für das Gesicht sind nach wie vor Missha und Innisfree.

      Liebe Grüße
      Valandriel

      Löschen
  3. Ui, da sind ja einige meiner Favoriten dabei :) Die erwähnten Produkte von der Cremekampagne kenne ich (natürlich) auch - gerade teste ich das Hyaluronfluid und finde es echt gut. Das könnte sogar das Alva Fluid ablösen. Aber alles zu seiner Zeit, soviel Haut hat man dann ja doch nicht.
    Die Sonnencreme von Alga Maris mag ich eigentlich sehr. Aber ich mische sie mittlerweile täglich mit der getönten Variante und brauch danach nur noch ein bisschen was zum Abpudern. Kleine Irritationen oder Rötungen kaschiert sie wirklich toll :) Wenn du mal einen Klecks der getönten Creme testen möchtest, sag gern Bescheid.

    Grünste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Alva Fluid fand ich auch nicht schlecht, aber Cremekampagne gefällt mir noch etwas besser :)
      Wenn ich was brauchen sollte, sage ich Bescheid, vielen Dank dir! Wenn ich die Innisfree Sonnencremes benutze, gleicht die feine Rötungen auch schon aus, der Rest wird vom Makup erledigt. Wenn die Creme also nicht zu fettig ist, ist Sonnenschutz ein toller "Primer"!

      Liebe Grüße
      Valandriel

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...