Montag, 10. Oktober 2016

[Haarbande] - Low Budget Haarpflege: Meine Top 5



Das heutige Haarbande-Thema behandelt Low Budget Haarpflege! Wir hatten absichtlich keine feste Preisgrenze festgesetzt, damit eben jeder Spielraum hat und seine eigene Grenze festlegen kann. So wie wir sicher alle unterschiedliche Grenzen und Produkte haben und zeigen, so wird es bei euch als Leser auch nicht anders sein. Es sollte also jeder fündig werden! 
Ich habe meine Grenze bei 5€ gezogen und möchte euch daher heute 5 Haarprodukte unter 5€ zeigen, die ich für gut bis sehr gut befinde.
Zuerst dachte ich ja, ich müsse in dieser Runde aussetzen, da viele meiner Haarpflegelieblinge um die 10€ liegen. Bei Spülungen ist das leider auch so, daher bin ich nur bei Shampoos und Ölen fündig geworden. Auch wenn ich beispielsweise Deep Steep und Desert Essence sehr liebe (darüber habe ich euch hier und hier schon berichtet), so gibt es doch auch einige günstigere und vor allem einfacher zu beziehende Produkte für mich. Und nun Vorhang auf für 5 Haarprodukte unter 5€! Die Reihenfolge ist übrigens zufällig gewählt und folgt nicht nach Wertung.







Sante Family Jeden Tag Shampoo extra sensitiv
300ml   |   bis 4,99€   |   vegan   |   BDIH & NaTrue

INCI
Aqua (Water), Sodium Coco-Sulfate, Lauryl Glucoside, Coco-Glucoside, Betaine, Malus Domestica Fruit Extract, Pyrus Cydonia Seed Extract, Aloe Barbadensis Leaf Juice, Inulin, Maris Sal (Sea Salt), Citric Acid, Glyceryl Oleate, PCA Glyceryl Oleate, Glycerin, Arginine, Phytic Acid, PCA Ethyl Cocoyl Arginate, Potassium Sorbate, Parfum.

Ein Neuzugang im Hause Sante (die Linie ist immer noch nicht auf der Website gelistet, das sollte dringend nachgeholt werden!). Viele hatten sich gefreut, dass eine weitere sensitiv Linie (Handcreme, Deo, Shampoo & Lippenpflegestift) auf den Markt kommt, denn bei Naturkosmetik gibt es das noch nicht so häufig.
Das Shampoo enthält ein mäßig irritierendes Tensid (Sodium Coco-Sulfate) und zwei nicht irritierende Tenside (Lauryl Glucoside, Coco-Glucoside), weiterhin pflegende Inhaltsstoffe wie Apfel- und Quittenextrakt, Aloe Vera Saft, Inulin & Glycerin. Das Shampoo ist komplett frei von Alkohol und Duftstoffen, enthält nur eine geringe Menge Parfum. So ist es perfekt für empfindliche Kopfhaut und die Längen der Haare werden nicht ausgetrocknet.
Für mich ist dies DIE Neuentdeckung des Jahres in Sachen Haarpflege und ich werde es definitiv nachkaufen! Zudem ist es nicht zu teuer, in vielen Bio-Geschäften zu finden und reinigt dabei gut, ohne zu aggressiv zu sein. Der Duft ist sehr leicht und neutral und damit für jede Nase "erträglich".



Aloive Aloe Vera & Olive Shampoo
250ml   |   2,49€   |   vegan   |   NaTrue 

INCI
Aqua, Sodium Coco-Sulfate, Lauryl Glucoside, Coco-Glucoside, Aloe Barbadensis Leaf Juice, Maris Sal, Citric Acid, Sodium Cocoyl Glutamate, Betaine, Aloe Barbadensis Leaf Juice Powder, Olea Europaea Fruit Extract, Glycerin, Glyceryl Oleate, Potassium Sorbate, PCA Glyceryl Oleate, Arginine, PCA Ethyl Cocoyl Arginate, Phytic Acid, Parfum, Linalool, Limonene.

Dieses Shampoo ist sehr unbekannt, besteht die Marke Aloive doch aus nur fünf Produkten und ist nicht in gängigen Reformhäusern oder Drogerien anzutreffen. Ich habe sie schon im Edeka und Netto gesichtet. Das Shampoo enthält drei nicht irritierende Tenside (Lauryl Glucoside, Coco-Glucoside, Sodium Cocoyl Glutamate) und ein mäßig irritierendes Tensid (Sodium Coco-Sulfate). Damit entfallen scharfe Tenside und mit letzterem kommen auch viele klar. Als pflegende Inhaltsstoffe sind Aloe Vera Saft und Puder enthalten, sowie Olivenfruchtextrakt und Glycerin. Es sind zwar Duftstoffe enthalten sowie Parfüm, aber viele haben damit auf der Kopfhaut ja kein Problem. Dafür ist keinerlei Alkohol enthalten, was ich super finde,
Die Konsistenz ist recht dickflüssig, schäumt aber passabel auf und lässt sich gut verteilen. Der Geruch ist irgendwie schwer zu beschreiben, riecht wie Handseifen, die nach Olive duften, verfliegt aber sehr schnell.
Für mich ist dies zusammengefasst ein gutes solides Shampoo, das zudem unschlagbar günstig ist. Einen Nachkauf werde ich dennoch nicht tätigen, da meine Haare dadurch schneller nachfetten.




Yalia Kokos Brennessel Shampoo
200ml   |   2,99€   |   vegan   |   NaTrue
 Review

INCI
Aqua. Coco Glucoside, Alcohol, Glyerin, Disodium Cocoyl Glutamate, Sodium Cocoyl Glutamate, Glyceryl Oleate, Cocos Nucifera Extrakt, Xanthan Gum, Betaine, Arginine, Alanine, Sodium PCA, Urtica Dioica Extract, Citric Acid, Phytic Acid, Parfum, Limonene, Linalool.

Das Shampoo hatte ich nur gekauft, da ich es mal mit sulfatfreien Shampoos testen wollte - und versucht ihr mal, ein veganes, alkoholfreies UND sulfatfreies NK-Shampoo zu finden. Ein Ding der Unmöglichkeit. Daher habe ich dieses hier trotz Alkohol mal gekauft. Zu beziehen ist dieses Shampoo leider recht schwer, ich habe es nur im Einzelhandel in zwei kleinen Reformhäusern gesichtet. Dafür ist es ebenfalls günstig.
An Tensiden sind nur drei milde Tenside enthalten (Coco Glucoside, Disodium Cocoyl Glutamate, Sodium Cocoyl Glutamate), dafür ist Alkohol enthalten. Pflegend ist dieses Shampoo eigentlich gar nicht, auch wenn Glycerin und Kokos- sowie Brennesselextrakt enthalten sind. Auch enthält es Parfüm & Duftstoffe, riecht dabei aber sehr unaufdringlich und nur leicht krautig nach Brennessel.
Für jede Wäsche kann ich das Shampoo nicht nehmen, das wäre sonst zu austrocknend, aber für zwischendurch ist es super. Vor allem empfinde ich die Reinigungsleistung als ziemlich gut, also kann ich damit auch jede Ölkur auswaschen. Wer kein Problem mit Alkohol hat, für den ist dieses Shampoo empfehlenswert.





Behawe Brokkolisamenöl
30ml   |   3,90€   |   vegan   |   kbA

INCI
Brassica Oleracea Seed Oil

Auch wenn euch dieses Öl sicher schon aus dem Hals raus kommt, weil ich es gefühlt ständig zeige, möchte ich es hier auflisten. Ich persönlich mag Brokkolisamenöl sehr und setze fast nur noch auf dieses Öl zur Haarpflege. Am liebsten ist es mir als Leave-In, aber man kann auch Spülungen damit anreichern oder Kuren damit mischen. Es wird gerne als das Silikon der Naturkosmetik beworben, da es die Haare so super pflegt und geschmeidig macht, auch mindert es fliegende Haare. Den Geruch mögen manche nicht, ich empfinde ihn als dezent nussig und habe keinerlei Problem damit, zudem verfliegt er auch schnell.
Preislich ist es allemal bezahlbar und in etlichen Rohstoffshops zu finden. Es gibt auch größere Abfüllungen, aber ich finde 30ml absolut ausreichend, das Öl soll ja auch nicht kippen. Sinnvoll ist es ohnehin, ein angebrochenes Öl etwas zu konservieren.




Neobio Haaröl
75ml   |   3,99€   |   vegan   |   NaTrue
→ Review

INCI
Glycine Soja (Soybean) Oil, Vitis Vinifera (Grape) Seed Oil, Isoamyl Laurate, Argania Spinosa Kernel Oil, Olea Europaea (Olive) Fruit Oil, Tocopheryl Acetate, Aloe Barbadensis Leaf Extract, Canola Oil, Tocopherol, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil, Parfum (Essential Oils), Limonene, Linalool, Citronellol, Geraniol, Citral.

Auch wenn ich dieses Haaröl mittlerweile etwas stiefmütterlich behandle (wieso wohl... eben wegen Brokkolisamenöl), wollte ich es hier aufzählen. Viele schauen ja erst mal vor Ort und kaufen ein spezielles Haaröl, wenn sie anfangen, mit Öl zu pflegen. Oder wollen nicht im Internet bestellen oder sind mit der großen Auswahl an Einzelölen überfordert. Daher finde ich dieses Öl nicht schlecht, denn es ist günstig und man kann es vor Ort kaufen. Gesichtet habe ich es schon bei Füllhorn.
Es besteht aus Soja-Traubenkern- Argan-Oliven-Raps-und Sonnenblumenöl, dazu noch Aloe Vera Extrakt und Vitamin E. Insgesamt also eine ausgewogene Mischung, die durchaus gut pflegt, aber nicht zu schwer ist. Duftstoffe & Parfüm sind enthalten, aber da ich Öl sowieso nur auf die Längen auftrage, macht mir das nichts aus. Den Duft würde ich als zitrisch-blumig beschreiben - nicht gerade mein Lieblingsduft, aber auszuhalten und verfliegt ohnehin bald.



Weitere günstige Shampoos, die ich nicht schlecht fand, sind beispielsweise das Alviana Repair Shampoo (aufgrund Honig nicht vegan und daher kein Nachkauf für mich) und das Neobio Repair Shampoo (vegan). Sonstige günstige Haarpflege kenne ich nicht bzw. verwende ich nicht mehr und daher nicht als Empfehlung ausgesprochen von mir.
Insgesamt sind von den hier genannten das Sante Shampoo und das Brokkolisamenöl echte Lieblinge geworden, die ich definitiv nachkaufen werde bzw. schon nachgekauft habe =)

Jetzt seid ihr endlich am Ende meines Romans angekommen ;) Ich hoffe, ich konnte euch etwas neues zeigen? Falls ihr nicht fündig wurdet, findet ihr vielleicht bei den anderen Teilnehmerinnen etwas passendes! Die weiteren Beiträge findet ihr wie immer auf Haarbande.
Das Thema für November wird übrigens "Lange Haare beim Sport" sein - da bin ich schon sehr gespannt!


Gibt es unter euch Sportler, die das November-Thema interessieren wird? Was sind so eure Lowbudget-Lieblinge? Und welche Preisgrenze setzt ihr bei Lowbudget an?


Eure

Kommentare:

  1. Da hast du ja spannende Shampoo-Entdeckungen gemacht, sehr schön. Günstige NK-Condis ohne Alkohol gibt es einfach noch viel weniger oder weißt du was?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, gerade vom Sante Shampoo bin ich wirklich begeistert! =)

      Günstige Condis kenne ich leider keine ohne Alkohol...Habe auch viel aus den Drogerien probiert und das klappt einfach nicht. Greife daher zu sowas wie Desert Essence, Deep Steep, Yes to usw.

      Löschen
  2. Brokkolisamenöl liebe ich auch, allerdings bisher eher fürs Gesicht. Ich werde es für meine Haare mal ausprobieren. Ansonsten komme ich auch mit den alverde Shampoos gut zurecht.
    Viele Grüße!

    (Bekomme leider immer Fehlermeldungen wenn ich mein WP-Name oder Name/URL einstelle...)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, das ist seltsam :-( Blogger hat leider nur eingeschränkt Möglichkeiten für mich zum Einstellen...

      Probiere es unbedingt mal für die Haare! Dafür finde ich es noch viel besser, als für das Gesicht =)
      Ich kam mit Alverde auf Dauer leider nie klar, obwohl ich es früher lange benutzte. Durch manche Shampoos haben meine Haare schneller gefettet und mit dem Alkohol kam ich wegen Trockenheit auch nicht klar. Aber ist doch super, wenn es bei dir klappt - sie sind ja schön günstig =)

      Löschen
  3. Ich habe mich schon bei der Vorschau gefragt, wo das Neobio Shampoo ist :D
    Sante muss ich mir unbedingt merken; das probiere ich dann mal als nächstes aus. Aktuell brauche ich meine Vorräte auf und benutze das EcoCosmetics Repair Shampoo und bin erstaunt wie gut meine Kopfhaut damit zurecht kommt. Enthält Alkohol, allerdings mittig in der Deklaration.
    Condi ist ja so ein ewiges Thema und da es meine geliebtes Balea-Spülung nicht mehr gibt, meine Locken alle Drogerie-NK verschmähen und ich schon ewig kein Deep Steep mehr bei TK Maxx gesehen habe, habe ich jetzt bei der GSW John Masters Organics bestellt. Wenn der Preis nur nicht wäre, aber meine Haare sind einfach top damit...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, das Shampoo hast du dir gemerkt? :-D Ich fand es wirklich nicht schlecht und hatte es auch mehrfach. Nur gibt es jetzt eben Sante und das mag ich noch mehr...
      Das mit dem Condi kann ich mir denken. Schon meine Haare sind sehr trocken unten und Locken schlucken ja gerne noch deutlich mehr! Wäre es eine Alternative DS bei iHerb zu bestellen? Oder mal was anderes probieren? Desert Essence und Shea Moisture könnte auch was für dich sein. Was ich auch sehr reichhaltig fand und in DE bestellbar ist: Surya Brasil. JMO wäre mir nämlich auch zu teuer. Habe zwei Proben hier, die ich mich nicht traue zu benutzen, aus Angst, dass ich es gut finde :-D

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...