Donnerstag, 4. August 2016

[TAG] Naturkosmetik-TAG



Vor langer Zeit habe ich bei Allerlei Julchen, die leider nicht mehr aktiv ist, einen schönen und interessanten TAG zum Thema Naturkosmetik entdeckt: Den Naturkosmetik-TAG. Da solche Tags meist nur von Blogger-Neulingen bearbeitet werden, möchte ich das auch mal nach etwas längerer Zeit aufgreifen. Ich mag allerdings diese Kettenbriefartige Zwangsverlinkung nicht, also reiche ich den Tag nicht weiter.


1. Warum benutzt du Naturkosmetik?
Dafür gibt es mehrere Gründe. Zum einen mag ich die nachhaltige Philosophie dahinter und zum anderen habe ich mittlerweile so viele Lieblinge gefunden, die ich bei konventioneller Kosmetik so gar nicht finden würde. Auch sind viele Naturkosmetikmarken tierversuchsfrei, was mir sehr wichtig ist. Weiterhin wird auf Silikon und ähnliches verzichtet, was ich aus Umweltgründen auch nicht verwenden mag (Ausnahme machen ganz wenige konventionelle dekorative Produkte und zwei Sonnencremes). 



2. Was war dein erstes Naturkosmetikprodukt?

Puh, gute Frage. Das ist schon einige Jahre her. Ich vermute mal, es müsste Alverde gewesen sein, da ich ca. im Jahre 2007 anfing, meine Haarpflege auf silikonfrei und Naturkosmetik umzustellen.
Ich glaube, es könnte die Hibiskus-Pflegelinie mit dem pinken Deckel gewesen sein.


3. Was ist das teuerste Produkt, was du besitzt und wo liegt dein Limit?
Das teuerste dekorative Produkt, welches ich derzeit besitze, dürfte das Augenbrauenkit von Couleur Caramel aus der aktuellen "Ce Soir Je t'aime" Kollektion sein (im konventionellen Bereich ist es die Lunatick Cosmetic Labs Palette), bei Pflege der Myrto Naturalcosmetics Amaranth Face Balm.
Insgesamt gebe für dekorative Kosmetik eher mehr Geld aus, wenn die Produkte denn haltbar und ergiebig sind. Ein Rouge oder Augenbrauenpuder hält ewig, Mascara und Puder kaufe ich nur günstig, da tägliches Verbrauchsprodukt. Bei Pflege ist mein Schmerzpunkt weitaus schneller erreicht - denn mehr als 30€ habe ich bisher noch nie selbst ausgegeben. Letztendlich habe ich als Studentin eben nur ein begrenztes Kosmetik-Budget ;)


4. Was ist dein liebstes NK Produkt?
Puh, das ist aber eine schwere Frage :-D
In der Pflege dürfte es wohl die Martina Gebhardt Sheabutter Reinigungsmilch sein, denn die Reinigungsmilchen von MG begleiten mich nun schon seit über 3 Jahren. Dekorativ ist es Mineralfoundation (Chrimaluxe und Angel Minerals), da ich die einfach sehr häufig verwende. Schnell mein Herz erobert haben auch die Gesichtsprodukte von Cremekampagne.


5. Welches Produkt (momentan zuhause) findest du so richtig schlecht?
Die richtig heftigen Fehlkäufe habe ich hinter mir und auch ungewollte PR-Samples werden schnell weiter gegeben. Nichts für mich war der Schaumreiniger von MuLondon und wie immer einige Alverde Haarprodukte, denen ich nochmal (mal wieder) eine Chance geben wollte.


6. Was machst du mit Produkten, die du nicht magst und auch nicht mehr benutzten möchtest?
Wenn sie abgesehen von persönlichen Vorlieben so richtig mies sind, landen sie im Müll. Ansonsten verschenke ich sie einfach an Freunde oder verlose auch mal was an Leser. Ein Duschgel mit üblem Geruch kann man zum Pinsel waschen und Klo putzen zweckentfremden.


7. Wenn du dich auf 3 Produkte beschränken müsstest, welche wären das?
Conditioner, Mineralfoundation und Mascara. Ohne das kein Leben ;) Sonnencreme wäre aber auch fein.


8. Was wünschst du dir in Zukunft / deine Erwartungen an die Naturkosmetik?
Zu Beginn meiner Blogzeit gab es noch recht wenig Naturkosmetikpflegelinien mit milder Formulierung und auch die Sonnencremes eigneten sich vor einigen Jahren meist eher als Vampirschminke. Seitdem hat sich einiges getan. Dennoch habe ich noch Wünsche offen: 
  • Mehr taugliche Foundations in sehr hellen Farben
  • Länger haltbarere Naturparfüms mit ausgeklügelteren Düften
  • Mehr milde Sonnencremes mit Breitbandschutz ohne großes Weißeln
  • Vernünftige Seren mit netten Zusatzstoffen wie Hyaluron, Niacinamid, Vitamin C usw.

9. Welche Produkte kann die NK noch nicht für dich ersetzen?
Mascara (die guten sind mir einfach zu teuer, siehe oben), zuverlässige Eyeliner (Tipps anyone?), Lidschattenbase und manchmal Sonnencreme. Ach, und chemische Peelings!


Na, war was interessantes für euch dabei? Wie steht ihr zu den einzelnen Fragen denn so?


Eure



Kommentare:

  1. Bei so ziemlich jeder deiner Antworten konnte ich sofort zustimmmen :) Ich bin übrigens ganz verliebt in den flüssigen Eyeliner von VegUp! Ich hoffe, die Marke ist bald auch in Deutschland erhältlich... bisher weiß ich leider noch von keinem Distributor.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von VegUp habe ich schon einiges gehört, bin auch mal gespannt, wann die endlich bei uns erhältlich sein werden =)

      Löschen
  2. Danke das du den TAG mitgemacht hast, fand es ganz interessant wie andere die Fragen beantworten.

    AntwortenLöschen
  3. Von Biofficina Toscana gibt es ein vernünftige Serum mit Hyaluron. Es ist sogar relativ günstig (für ein Serum), aber ob es vegan ist, weiß ich grade nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir für den Hinweis =) Es gibt 2 Seren von BT, die Hyaluron enthalten, allerdings sind dann auch Duftstoffe mit dabei und die versuche ich zu vermeiden. Daher setze ich hier eher auf Produkte der Cremekampagne =)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...