Donnerstag, 2. Juni 2016

Internationale vegane Naturkosmetik-Handcremes im Vergleich



Handcreme kennt und benutzt wohl jeder. Ich benutze sie natürlich auch seit Jahren, wobei ich sagen muss, dass ich keine einzige bisher nachgekauft habe. Woran das liegt? So richtig überzeugt hatte mich keine. Daher habe ich in den letzten Monaten Ausschau gehalten nach würdigen Kandidaten, denn eigentlich bin ich ein absoluter Gewohnheitskäufer und hätte auch in diesem Bereich gerne einen bewährten Liebling. Lustigerweise wurde ich gleich mehrfach fündig und habe daher mal einen Vergleich angestellt!




Die Kandidaten

1)  STYX Naturcosmetic - Shea Butter Handcreme (Österreich) PR-Sample
2)  Deep Steep - Brown Sugar Vanilla Handcream (USA)
3)  Urtekram - No Perfume Handcream (Dänemark) PR-Sample
4)  Pilogen Carezza - Baby Handcream Vanilla (Italien)


Preis 

Pilogen Carezza
40ml - 2,49€   |   100ml - 6,23€

Urtekram 
75ml - 5,99€   |   100ml - 7,99€

Deep Steep
59ml - 6,86€   |   100ml - 11,62€

STYX Naturcosmetic 
70ml - 9.99€ | 100ml - 14,27€

Bei einem simplen Produkt wie Handcreme kann man gar keine Unsummen ausgeben, aber dennoch gibt es preisliche Unterschiede und die schaue ich mir gerade für ein solches tägliches Verbrauchsprodukt gerne an. Wie man sieht, ist Pilogen Carezza am günstigsten und STYX am teuersten. 


Inhaltsstoffe

Pilogen Carezza
Aqua (Water), Potassium Olivoyl Hydrolyzed Wheat Protein, Ceteraryl Alcohol, Cetyl Palmitate, Butyrospermum Parkii (Shea) Butter, Caprylic/Capric Triglyceride, Decyl Oleate, Glyceryl Oleate, Glyceryl Stearate, Glycerin, Persea Gratissima (Avocado) Oil, Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil, Tocopheryl Acetate, Xanthan Gum, Phenoxyethanol, Parfum (Fragrance), Lactic Acid, Rosa Canina Fruit Extract, Benzoic Acid, Dehydroacetic Acid.

Urtekram
Aqua, aloe barbabensis leaf extract, prunus amygdalus dulcis oil, butyrospernum parkii butter, polyglyceryl-3 dicitrate/stearate, glycerin, cetyl alcohol, glyceryl stearate se, zea mays starch, glyceryl caprylate, lysolecithin, simmondsia chinensis seed oil, oenothera biennis oil, xanthan gum, tocopherol, citric acid, beta-sitosterol, squalene.

Deep Steep
Organic Aloe Barbadensis (Aloe Vera) Leaf Juice, Sucrose (Sugar) Extract, Vanilla Planifolia Fruit Extract, Organic Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil, Glyceryl Stearate (Vegan), Glycerin (Vegan), Caprylic Acid (Coconut Fatty Acid), Aroma (Organic and Wildcrafted Aroma Blend), Organic Butyrospermum Parkii (Shea Butter), Tocopherol (Vitamin E) Natural, Olea Europaea (Olive) Fruit Oil, Potassium Sorbate.

STYX Naturcosmetic 
Aqua (Water), Butyrospermum Parkii (Shea) Butter, Glycerin, Glycine Soja (Soybean) Oil, Glyceryl Stearate, Ceteraryl Glucoside, Cetearyl Alcohol, Prunus Amygdalus Dulcis (Sweet Almond) Oil, Caprylic/Capric Triglyceride, Parfum, Vanilla Planifolia Fruit Extract, Gluconolactone, Xanthan Gum, Sodium Stearoyl Glutamate, Sodium Benzoate, Potassium Sorbate, Calcium Gluconate.

An sich ähneln sich die Handcremes: Es werden Öle und Buttern, Konsistenzgeber und Emulgatoren eingesetzt, ergänzt durch Konservierungsstoffe. Wasser ist bei allen der erste Hauptbestandteil mit Ausnahme von Deep Steep, hier wird wie so oft Aloe Vera Saft eingesetzt. 
Gemeinsam haben sie alle drei Dinge: frei von Alkohol, Duftstoffen und tierischen Bestandteilen - mit Ausnahme von einer winzigen Menge Phenoxyethanol als Konservierungsstoff bei Pilogen Carezza. Die Beduftung geschieht bei Pilogen Carezza und STYX durch mildes Parfum, bei letzterem noch durch Vanilleextrakt ergänzt. Vanille ist auch die einzige Beduftung bei Deep Steep, nur Urtekram enthält keinerlei Duft.
Betrachtet man die Inhaltsstoffe, so kommt man zum Entschluss, dass Urtekram wohl am leichtesten ist und damit die geringste Pflegeleistung haben dürfte, gefolgt von Pilogen Carezza. Deep Steep ist schon wesentlich reichhaltiger, wird aber nochmal von STYX getoppt, da hier der Anteil an pflegenden Fetten sehr hoch ist.


Anwendung

Pilogen Carezza
Diese Creme lässt sich gut entnehmen, allerdings finde ich die Tube für 40ml viel zu groß! Zum Vergleich: die von STYX ist nur minimal größer, aber enthalten sind dort auch 30ml mehr. Spätestens wenn die Tube also nicht mehr prall gefüllt ist, muss man ziemlich quetschen, um Produkt entnehmen zu können. Die Konsistenz ist typisch für eine Handcreme: Cremig-weich, eher wie eine Lotion und lässt sich spielend leicht verteilen. Zieht kurz Schlieren, zieht dann aber schnell ein und die Hände kleben nicht. Daher ist sie auch für tagsüber gut geeignet. Durch den leichten Vanilleduft auch eine Wohltat für die Nase. Als alleinige Creme würde sie mir nicht reichen, schon gar nicht im Winter, aber für tagsüber finde ich sie super.

Urtekram
Urtekram ähnelt im Auftragsverhalten und in der Konsistenz sehr der Pilogen Creme: eher leicht wie eine leichte Creme, lässt sich gut entnehmen und leicht verteilen. Auch hier gibt es beim Eincremen leichte Schlieren, die sich aber gut vercremen lassen. Eingezogen ist sie auch relativ schnell, dafür muss man noch einen Moment warten, bis sie nicht mehr klebt. Danach geht es, aber man kann eben nicht sofort den Papierstapel auf der Arbeit anfassen. Auch wenn kein Duft enthalten ist, müffelt sie nicht unangenehm (die Reinigungslotion oder Creme fand ich da strenger).
Wer eine nicht zu reichhaltige Creme sucht, die nach nichts duftet (Überlagerung von Parfüm oder ähnlichem), wird hier perfekt bedient.

Deep Steep
Die Creme ist wesentlich reichhaltiger und das merkt man auch an der festen Konsistenz, denn sie kommt schon als "Faden" aus der Tubenöffnung. Verteilen lässt sie sich allerdings ebenfalls gut und durch die Reichhaltigkeit benötigt man auch nur eine recht kleine Menge. Die Creme benötigt noch etwas mehr als Urtekram, bis sie eingezogen ist, aber es ist noch im Rahmen für eine Anwendung tagsüber. Den Duft finde ich sehr angenehm und mir gefallen viele Düfte nicht! Er ist nicht zu künstlich, aber der am stärksten duftende von allen hier gezeigten Cremes - typisch für Deep Steep. Ich mag ihn jedenfalls und empfinde ihn nicht als unangenehm. Ich mag die Pflegewirkung und gerade für den Winter finde ich die ziemlich gut.

STYX Naturcosmetic 
Diese Creme ist noch reichhaltiger als alle anderen. Dementsprechend ist die Konsistenz auch recht fest und man muss stärker drücken, um Creme entnehmen zu können. Allerdings lässt sie sich gut verteilen. Dafür ist sie so reichhaltig, dass bei mir auch noch nach dem Einziehen ein leicht klebriges Gefühl zurückbleibt. Daher ist dies keine Handcreme, die ich tagsüber auftragen würde, sondern eine für die Nacht. Und gerade dafür finde ich reichhaltige Cremes super. Der Duft ist auch angenehm, auch wenn es schon stark nach Vanille riecht und nicht so dezent wie bei Pilogen.


Bezugsquellen

Pilogen Carezza
Erhältlich bei Ecco-Verde, woanders noch nicht gesichtet

Urtekram
Ebenfalls bei Ecco-Verde erhältlich, aber auch in manchen Bioläden (Alnatura)

Deep Steep
Entweder Glücksgriff bei TK MAXX oder in meinem Falle bei iHerb

STYX Naturcosmetic 
Douglas (!) oder in Bioläden (Füllhorn)

Letztendlich kauft man nicht ständig eine neue Handcreme, daher ist für mich der Bezugsaspekt relativ egal. Natürlich wäre es schön, wenn ich alles einfach vor Ort kaufen könnte, aber ich habe kein Problem damit, die Handcreme zu bestellen, wenn ich sowieso mehrere Produkte auf meiner Wunschliste für einen Onlineshop gesammelt habe und sich eine Bestellung daher lohnt. Nur für die Handcreme würde ich auch keine Bestellung abschicken.


Fazit

Wer eine günstige Handcreme sucht, sollte Pilogen Carezza oder Urtekram wählen. Beide sind auch eher leicht, aber wer keine trockene Hände hat und/oder nachts bzw. im Winter sowieso zusätzlich pflegt, wird damit zufrieden sein. Auch sind diese beiden Cremes für diejenigen von Vorteil, die eine schnell einziehende Creme tagsüber benötigen.
Wer günstig, leicht und Duft möchte, greift zu Pilogen Carezza, wer es lieber unbeduftet mag, der wählt Urtekram. Wer selten Handcreme verwendet, sollte in diesem Falle eher zu Pilogen Carezza greifen, da die Urtekram Handcreme nur 6 Monate ab Öffnung haltbar ist.
Diejenigen, die eine eher reichhaltige Pflege benötigen und auch etwas mehr ausgeben wollen oder können, greifen zu Deep Steep oder Styx. Letztere ist mit Abstand am reichhaltigsten. Wer seine Handcreme wirklich nur nach Duft auswählt, wird hier begeistert sein, denn diese riechen von allen Vier am stärksten, sind dabei aber mild beduftet. Styx ist eher für die Nacht geeignet, außer man hat tagsüber die Zeit, die Creme lange einziehen zu lassen.
Letztendlich sind alle vier Handcremes sehr gut und ich könnte nur eine Sache bemängeln: keine enthält einen Lichtschutzfaktor. Das ist sehr schade, denn gerade bei Naturkosmetik-Handcremes gibt es keine einzige mit LSF!
Ich werde wohl alle aufbrauchen und dann schauen, wo ich als erstes bestelle und danach meine Wahl der Nachfolger ausrichten. Wie ich mich kenne, wird es allerdings auf folgendes hinaus laufen: Pilogen Carezza für tagsüber und Deep Steep für die kälteren Tage. Nachts kann ich einfach zu Sheabutter oder selbstgerührter Sheasahne greifen, was ich sowieso immer hier habe. Außer ich finde wirklich langfristig super Gefallen an der Styx, dann wird die natürlich nachgekauft ;)


Welche der gezeigten Handcremes kennt ihr? Welches ist eure Handcreme der Wahl? Und unterscheidet ihr auch nach Tag / Nacht oder Jahreszeiten?


Eure


Kommentare:

  1. Leider kenne ich keine einzige der vorgestellten Handcremes. Mit Styx habe ich trotzdem Erfahrungen sammeln können, da ich mal die Kartoffel-Handcreme testen durfte. Die fand ich damals richtig gut und keinesfalls so extrem reichhaltig wie die Shea. Nachgekauft habe ich sie trotzdem nicht. Es gibt so viele Handcremes zu entdecken, da möchte ich mich gar nicht festlegen. Es sei denn, ich entdecke mal eine so wunderbare Creme, dass ich nie mehr eine andere möchte! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och, festlegen muss ich mich ja auch nicht zwingend, aber kaufe gerne Lieblingsprodukte nach. Und alleine mit diesen vier hier hat man ja schon gute Auswahl =)

      Löschen
  2. Ein toller Vergleich! Bei Handcreme bin ich ehrlich gesagt nicht so wählerisch und habe auch mehrere gleichzeitig geöffnet und in der Wohnung/ auf Handtaschen verteilt, damit ich öfter creme. Funktioniert aber leider nur bedingt.^^

    Die Kartoffelhandcreme von Styx und die No Perfume von Urtekram kenne ich von der Vivaness. Ich fand beide sehr angenehm und pflegend. :)

    Liebe Grüße,
    Jenni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe auch mehrere offen, was glaubst du denn, wie der Test zustande kam? :-D Aber bin einfach froh, mal tolle gefunden zu haben, bisher hat mich nämlich kaum was begeistert, war halt Handcreme.
      Lustig übrigens, dass die meisten den Kartoffelbalsam statt der Sheabutter kennen!

      Löschen
  3. Huhu du liebe :)
    Ich kenne keiner deiner gezeigten Handcremes - im Winter nutze ich immer die von Dr Scheller aus dem Rossmann. Die ist super reichhaltig und pflegt die Hände gut. Jetzt im Sommer habe ich eine von Alterra und in der Handtasche eine von Cattier. Beide so ... naja ;)
    Aber du hast da nochmal Anregung zum Testen gegeben :)

    Grünste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Scheller scheint ja beliebt zu sein =) Die Alterra und Alverde Handcremes fand ich nie so toll. Kannst ja mal eine der gezeigten probieren, vllt. wirst du dann fündig? Mich hat die ewige Suche auch genervt... Aber jetzt habe ich sogar Auswahl :-D

      Liebe Grüße
      Valandriel

      Löschen
  4. Ich bin absoluter Liebhaber der Dr. Scheller Handcreme und lasse alle anderen getrost im Regal stehen. Ich hatte selten so ein eindeutig gutes Ergebnis, meine Hände sind so schön gepflegt und sie sahen vorher wirklich furchtbar aus! Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Scheller hatte ich auch mal, aber so alles in allem mag ich die hier gezeigten mehr =) Den Mandelduft oder so, der in meiner drin war, war nicht meins.

      Löschen
  5. Wirklich ein toller Vergleich; auch, dass Du die Mengen hochgerechnet hast!
    Die Bio Bio Baby hatte ich ja auch schon, allerdings beduftet und die Beduftung war wirklich grauslig. Die Pflege fand ich für tagsüber angenehm leicht. Aber ich creme ja am liebsten abends ;). Von Styx liebe ich den Kartoffel-Handbalsam. Für tagsüber.^^ Aber diesen, Urtekram und Deep Steep muss ich auch noch testen. Am Körper bin ich da ja nicht so genau, aber wenn es da genug Alternativen gibt, die mild beduftet sind...nur LSF, der fehlt mir im NK-Bereich auch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich rechne immer hoch, so kann man den Preis besser mit einbeziehen :-D Ja, das mit dem LSF hatte ich auch bemängelt, finde ich sehr schade. Konventionelle Alternativen werden schwer, denn ich kenne da auch nur nicht tierversuchsfreie mit LSF, die nicht zu teuer sind. Und oft dann nicht vegan. Das nervt.
      Ja, Duft am Körper ist auch nicht so enorm wichtig für mich, aber wenn es coole Alternativen gibt die noch so gut überzeugen, wieso nicht?
      LG Valandriel

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...