Donnerstag, 5. Mai 2016

Vegane Deocremes im Vergleich: Wolkenseifen, Waldfussel, Ponyhütchen, Tingis Natural & Schmidt's



Ich liebe Deocremes! Früher habe ich queer durch die Drogerie irgendwelche Deos verwendet, meistens ein Spray. Mein erstes war das Vanilla von Impulse - na, wer erinnert sich noch? :-D Beim Umstieg auf Naturkosmetik habe ich sehr, sehr viele Deos getestet und die meisten haben gnadenlos gefloppt. Daher habe ich mich danach mit Deocremes versucht und war sehr zufrieden. Mittlerweile bin ich aus einer Mischung zwischen Deocreme und konventionellem tierversuchsfreiem Deodorant angekommen. Im Alltag nutze ich ersteres, bei besonderen Gelegenheiten oder langen heißen Wandertagen eben dieses Deo hier.
Im Laufe der Zeit habe ich natürlich einige ausprobiert, sodass ich euch heute einen Vergleich der Deocremes zeigen möchte. Vorab: es sind alle vegan!

Waldfussels Wunderbare Wohlfühlpflege

~11 Sorten verfügbar
50ml - 7,50 bis 9,50€
30ml - 5,50 bis 6,50€

Inhaltsstoffe
Sheabutter, Jojoba, Stärke, Natron, Zinkoxid, ätherische Öle.

Sorte: Sandelholz-Weihrauch
"Die Sorte Sandelholz-Weihrauch enthält echtes wertvolles Sandelholzöl und edles pflegendes Olibanumöl (Weihrauch), sie duftet verführerisch holzig-balsamisch, mit würzig-harzigem Hintergrund."
Die Deocreme basiert nach klassischer Rezeptur auf Sheabutter & Natron. Bei konventionellen Deos benutze ich generell nur unparfumierte Produkte, doch bei Deocremes bevorzuge ich die beduftete Varianten. Dies kann ich tun, da meine Achseln darauf nicht reagieren. Wenn ihr sensibel seid: Waldfussel bietet auch eine unbeduftete Variante an!
Diese Sorte habe ich ganz schnell in mein Herz geschlossen, da der Duft einfach einmalig ist. Zuerst rieche ich den balsamisch-frischen Duft von Weihrauch und etwas später gesellt sich hintergründig noch die holzige Note von Sandelholz hinzu. Zusammen ergibt das einen schönen balsamisch-würzigen Duft, der weder zu schwer noch zu frisch wirkt.
Die Wirkung ist gut, jedoch etwas schwächer als bei der anderen Sorte Menta-Melissa, welche das einzige minzige Produkt ist, was ich jemals mochte. Für den Alltag oder normale Temperaturen reicht mir die Deocreme aus. 
Die Konsistenz der Waldfussel Deocremes finde ich sehr gelungen, denn sie ist sehr weich und cremig. So gelingt auch der Auftrag spielend leicht. Das Weißeln ist vorhanden, aber nicht sehr stark. Ich vermeide dies bei dunkler Kleidung, indem ich vor dem Zähneputzen Deocreme auftrage und mich danach erst anziehe. 
Generell empfehle ich Waldfussel für die ausgefallenen Sorten wie Zauberwald, Sandel-Weihrauch und mehr, die man so kaum woanders findet, zudem sind sie neben denen von Tingis Natural am günstigsten.
Review



Wolkenseifen

~13 Sorten verfügbar
50ml - 7,90€
25ml - 5,50€

Inhaltsstoffe
Butyrospermum Parkii Butter, Solanum Tuberosum Starch, Sodium Bicarbonate, C.I.77947,Cocos Nucifera Oil, Vitis Vinifera (Grape) Seed Oil, Tocopherol, Parfum(Limonene, Coumarin, Linalool, Benzyl Salicylate, Hexyl Cinnamal) 

Sorte: Coquette
"Ein Deo aus der Duftfamilie Coquette. Frische Feigen und Passionsfrucht gehen hier mit Vanille und Blumen eine Symbiose ein. Der Duft ist mit süßem Karamell und warmer Walnuss abgerundet und beinhaltet einen Tick Bourbonvanille. Manch einer schnuppert auch ein bißchen Kokos heraus."
Die Basis dieser Deocreme ist Sheabutter & Natron. Ich bin schon lange um die Deocremes von Wolkenseifen herum geschlichen, doch nie gab es einen Duft, der mich gereizt hätte. Ich mochte den Duft "Mystique" sehr, auch die Reihe "Glücksduft" klingt gut, jedoch ist ersteres nicht mehr erhältlich und letzteres beinhaltet keine Deocreme. Da ich aber dann doch sehr neugierig war, schnupperte ich auf dem letztjährigen Heidelberger Schloss-Weihnachtsmarkt mal an allen Sorten und habe mich für Coquette entschieden.
Der Duft wurde von der Beschreibung sehr treffend wiedergegeben. Ich finde, es riecht süßlich-fruchtig, Feige und Vanille nehme ich war, den Rest könnte ich nicht beschreiben. Kokos rieche ich nicht heraus. Es ist ein gut gemachter Duft, der leider langfristig nicht 100% meinen Geschmack trifft. Daher werde ich diese Sorte nicht nachkaufen und hoffe, dass Anne einen Glücksduft-Deo kreiert ;)
Die Wirkung finde ich in Ordnung und vergleichbar mit der von Waldfussel. Sprich: bei heißen Temperaturen hilft sie mir nicht mehr, sonst sehr zuverlässig.
Die Konsistenz ist allerdings deutlich fester bzw. krümeliger. Dies hindert beim Auftrag nicht, fühlt sich aber bei weitem nicht so cremig-geschmeidig an. Das Weißeln ist auch etwas höher.
Wolkenseifen Deocremes sind für diejenigen interessant, die Wert auf ein hübsches Design legen oder klassisch weiblich fruchtig-süße Düfte suchen. Eine unbeduftete Variante ist ebenfalls möglich. Empfehlenswert für Liebhaber der herben Düfte: Masculine! Ich glaube, der könnte irgendwann noch zu mir wandern ;)




Ponyhütchen

~18 Sorten verfügbar
50ml - 9,99€
25ml - 6,99€

Inhaltsstoffe
Bio-Kokosnussöl, Natron, Bio-Sheabutter, Sonnenblumenöl, Bio-Macadamianussöl, Zinkoxid, Kaolin, Stärke, Parfüm

Sorte: a perfect match(a)
"‚a perfect match(a)‘ duftet frisch, grün und belebend nach grünem tee, abgerundet mit zitrusnoten, musk und leicht holzigen noten – einer meiner persönlichen lieblingsdüfte für den sommer und auch perfekt für die herren der schöpfung."
Die Deocreme basiert auf Natron und Kokosnussöl, was zu einer sehr cremigen Konsistenz führt. Schon so oft habe ich begeisterte Berichte von den Ponyhütchen Deocremes gelesen und musste natürlich mal testen. So zog nebst einigen Proben auch die Fullsize der Sorte a perfect match(a) ein.
Den Duft kann man wirklich nur als frisch, grün und herb bezeichnen. Grüntee wird ergänzt von einer minimalen Zitrusnote und etwas holzigen Düften. So bleibt der Duft für mich angenehm, da er weder zu herb, noch zu zitronig wird.
Die Wirkung finde ich etwa gleichauf mit Waldfussel und Wolkenseifen. Dafür ist die Konsistenz wirklich ein Traum: fluffig cremig und der Auftrag ist super angenehm. So angenehm ich die Konsistenz von Waldfussel finde, diese hier ist noch weicher. Dies ergibt leider einen Nachteil, der mich im Sommer am Verwenden dieser Deocreme hindert: bei hohen Temperaturen schmelzen die Deocremes und werden, sobald man sie aus dem Kühlschrank holt, leider wieder flüssig und bleiben nicht fest. Dafür ist das Weißeln wiederum geringer als bei den anderen Sorten.
Wen dies nicht stört oder wem eine zart schmelzende Textur und hübsches Design wichtig ist, dem empfehle ich Ponyhütchen. Zudem sind immer wieder saisonale Deocremes erhältlich, wie derzeit als Beispiel Kuscheldecke, generell ist das Sortiment groß. Eine unbeduftete Variante ist ebenfalls vorhanden.




Tingis Natural

~17 Sorten verfügbar
50ml - 7,50€
10ml Deoprobe - 2,00€

Inhaltsstoffe
Butyrospermum Parkii Butter, Maranta arundinacea, Sodium Carbonate, CI 77947, Cocos Nucifera Oil, Argania spinosa oil,Vitis Vinifera Seed Oil, Panthenol, Tocopherol, Parfum (Coumarin, Moschus Keton, Hydroxcitronelellal, Citronellol)

Sorte: Oriental (PR-Sample)
"Deocreme mit einem geheimnisvollen Duft nach weißem Moschus, Sandelholz und der leichten Süße von Vanille."
Hier ist die Basis Sheabutter und Natron, nebst anderen Ölen. Diese Deocreme ist der neuste Zugang in meiner Deo-Familie ;) Ich kannte Tingis Natural gar nicht, bis ich von der Inhaberin kontaktiert wurde. Dies fand ich klasse, denn so kam ich erneut zu einer Deocreme mit einem Duft, der genau meinen Geschmack trifft! Dieser Duft hier ist allerdings sehr zart, daher muss man schon die Nase in die Dose rein halten. Vanille nehme ich kaum wahr, für mich dominiert Moschus mit einer leichten Note von Sandelholz.
Die Konsistenz war sehr überraschend, denn sie ist mit Abstand die fluffigste! Somit lässt sie sich mit einem Spatel gut entnehmen und einwandfrei auftragen. Dabei merke ich keine Krümelchen ohne ähnliches.
Die Wirkung würde ich ähnlich als die bisher genannten einstufen. Allerdings konnte ich sie noch nicht an sehr heißen Tagen testen.
Das Angebot an Deocremes ist groß und man kann zwischen ätherisch und parfumiert beduftet wählen, zudem sind die Deocremes nebst Waldfussel am günstigsten. Wer ein großes, aber günstiges Angebot zu schätzen weiß, wird hier fündig, auch unbeduftete Deocreme gibt es zu kaufen. Zudem sind die Düfte sehr zurückhaltend und nicht so extrem wie bei Schmidt's.




Schmidt's

5 Sorten verfügbar
56,7g kosten ~10,50€
14,79g kosten ~5,99€

Inhaltsstoffe
Butyrospermum parkii (shea butter), Sodium bicarbonate (baking soda), Maranta arundinacea (arrowroot) powder, Theobroma cacao (cocoa) seed butter, Cedrus deodara (Himalayan cedar) essential oil, Tocopherol (vitamin E), Juniperus (juniper) essential oil, Humulus lupulus (hop) extract

Sorte: Cedarwood + Juniper
"Cedarwood + Juniper is a favorite among men and women alike. This provocative blend offers a warm, woody scent that is irresistible, with antiseptic & detoxifying benefits."
Diese Deocreme hier basiert auf Shea & Kakaobutter und Natron, was hier die sehr feste Textur erklärt. Die Deocremes von Schmidt's polarisieren: entweder man liebt sie oder man hasst sie. Dies liegt an der sehr festen Konsistenz, die man nur mit einem Spatel entnehmen kann. Generell entnehme ich jede Deocreme mit einem Spatel (hygienischer und es bleibt nichts unter den Fingernägeln hängen), daher stört mich das nicht. Die 5 Sekunden, die der Auftrag länger dauert, stören mich ebenfalls nicht. Ich entnehme einfach eine kleine Dosis, drücke sie mit dem Finger gegen die Achsel, bis es schmilzt und verteile sie dann.
Zudem ist der Duft ebenfalls herrlich: warm, herb und holzig! Es dominiert leider Wachholder, was ich nicht sooo mag, aber zusammen mit dem Zedernholz ergibt dies einen schönen holzigen Duft. Wer ordentlich (für eine naturkosmetische Deocreme) mag, wird die Marke lieben.
Der Vorteil an diesen Deos: es ist nicht weißelnd! Ponyhütchen Deocremes weißeln schon weniger im Vergleich zu anderen Herstellern, aber dieser hier toppt, da er gar nicht weißelt. Zudem ist die Wirkung für mich am besten von allen und hält auch an heißen Tagen.
Wem geringes Weißeln wichtig ist und eine top Wirkung haben möchte, der sollte sich Schmidt's anschauen, auch wenn die Auswahl sehr gering ist. Aber auch hier gibt es eine unbeduftete Variante, sowie die neuen Sticks.
Review



Fazit

Wie man unschwer erkennen kann, sind sich die Deocremes trotz meist ähnlichen Inhaltsstoffen, nicht immer gleich. Bei der großen Auswahl sollte jeder fündig werden! 
Ich wähle meine Deocremes nach Lust und Laune aus, daher wird immer wieder mal eine andere getragen. Mein Fazit kurz zusammengefasst:

Beste Auswahl:         Ponyhütchen & Tingis Natural
Beste Wirkung:         Schmidt's
Geringstes Weißeln:  Schmidt's
Schönste Düfte:        Waldfussel & Schmidt's
Schönstes Design:     Ponyhütchen & Wolkenseifen
Preis:                      Tingis Natural & Waldfussel

Dufttechnisch haben für mich Waldfussel & Schmidt's die Nase vorne, da ich solche balsamisch-würzige Noten einfach liebe. Hier muss ich aber anmerken, dass auch Ponyhütchen mein Herz treffen könnte mit den Winterlichen Düften, doch diese kenne ich noch nicht. 
Das Weißeln ist mir relativ egal, da ich sowieso Wartezeit zwischen Auftrag und Anziehen einplane. Wenn es aber schnell gehen muss oder definitiv nichts auf der Bluse landen soll, greife ich zu Schmidt's, ebenso an heißen Tagen, da die Wirkung nur noch von meinem konventionellen Deo übertroffen wird und da dies ein Antitranspirant ist, will das was heißen.
Die Auswahl selbst ist mir ebenfalls nicht so wichtig, aber wer gerne alles bei einem Shop bestellt, wird Ponyhütchen und Tingis Natural lieben. Letzterer ist auch sehr unbekannt, riskiert doch mal einen Blick ;)
So unwichtig mir das Design ist, so genießt aber auch mein Auge eine hübsche Verpackung, wie dies bei Ponyhütchen & Wolkenseifen der Fall ist. Da unter euch sicher das ein oder andere "Verpackungsopfer" ist, wollte ich dies anmerken.


Welche der gezeigten Deocremes kennt ihr schon? Was ist euer Liebling? Und mögt ihr noch ganz andere Hersteller?


Eure


Kommentare:

  1. Ich bin ja ein großer Fan von Natron Deos und absolut überzeugt davon! Allerdings mag ich das schmierige und ölige Gefühl von Deocremes nicht so gerne unter den Achseln. Speziell im Sommer. Ich habe das Gefühl, dass ich damit mehr schwitze. Deswegen rühre ich mir mein Natron Deo Spray selber (Rezept auf meinem Blog) und verwende meinen großen Vorrat an Deocremes als Fußdeo. ;)

    Liebe Grüße,
    Jenni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe es ja neulich erst bei dir gelesen =) Zum selbst rühren war ich bislang zu faul, aber irgendwann probiere ich das sicher mal aus! =) Dank dir benutze ich jetzt auch eine der hier gezeigten Deocremes als Fußdeo, so wird es wenigstens mal leer ;)

      Löschen
  2. Leider vertrage ich Natron-Deos überhaupt nicht. Ich bekomme nach wenigen Stunden Ausschlag davon und die Wirkung geht bei mir leider auch gegen Null. Momentan bin ich ganz glücklich mit der Deocreme von Alverde. Wenn ich ganz auf Nummer Sicher gehen will, nehme ich den Natural Activ Deoroller von Speick. Letzterer wirkt unglaublich gut, besser wie so manches Aluminium-Deo früher!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade, das ist ja blöd :-( Die Alverde Deocreme habe ich ehrlich gesagt gar nicht beachtet, aber mir helfen normale Deos aus der Drogerie leider nie, daher bin ich da sehr skeptisch geworden. Von dem Speick Stick lese ich aber immer wieder, den sollte ich mir wirklich mal anschauen =) Ist das der blumige oder herbe, den du hast?

      Löschen
    2. Hoppla, ich sehe deine Frage erst jetzt! Der Active Natural ist der blumigere Roller, riecht aber trotzdem typisch nach Speick. Ich meinte den richtigen Roller, keinen Stick. Pura Liv hat vor Kurzem darüber geschrieben, so bin ich drauf gekommen!

      Löschen
    3. Den Bericht bei Pura Liv hatte ich gesehen =) Mich würde eher der herbe reizen, daher meine Frage. Ist der genauso gut?

      Löschen
  3. Ich habe und mag das Schmidts, sonst kenne ich keine der Varianten, dir du gezeigt hast.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schmidt ist auch toll! Den werde ich auch auf jeden Fall nachkaufen, wenn er sich leert =)

      Löschen
  4. Ganz toller Vergleich, vielen herzlichen Dank dafür.

    AntwortenLöschen
  5. Impulse? Schuldig... :D
    Kann ich heute gar nicht mehr fassen, dass ich so einen duftenden Kram benutzt habe.
    Ich habe bisher nur Ponyhütchen getestet und bin da sehr begeistert. Aber im Herzen werde ich wohl immer Sprüherin bleiben ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, als Teen verwendet man ja häufig Dinge, die man später niemals mehr benutzen würde :-D
      Sprühdeos finde ich auch toll, aber habe mich wirklich an Deocreme gewöhnt. Bin dennoch eher ein "Roller" :-D

      Löschen
    2. Mit Rollern konnte ich noch nie etwas anfangen :D

      Löschen
  6. Impulse...ich habe es noch in der Nase...das hatten wir alle, oder? :D

    Eine tolle Gegenüberstellung, dankeschön =)
    Ich kenne nur Wolkenseifen und Ponyhütchen, doch bin auf Tingis Natural neugierig =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bestimmte Jahrgänge hatten sicher ALLE Impulse :-D heute kenne ich gar niemanden mehr, der das benutzt. Tingis Natural hat eine wunderbar fluffige Konsistenz! Die finde ich viel angenehmer als die von Wolkenseifen, so als Vergleich.

      Löschen
  7. Mein Favorit ist die Creme von Ponyhütchen. Ich habe sehr lange die von Wolkenseifen genutzt, mittlerweile mag ich die von Ponyhütchen jedoch mehr aus den von Dir genannten Gründen: Weißelt weniger, ist geschmeidiger. Und da ich eben diese süßlichen Düfte liebe, bleibe ich dabei.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du geschmeidig bist, wäre auch Tingis Natural oder Waldfussel etwas für dich. Die weißeln mehr, aber sind ebenso angenehm in der Konsistenz. Aber wenn du mit Ponyhütchen zufrieden bist, ist ja alles gut =) Mich stört daran nur der Zerfließen im Sommer....

      Löschen
  8. Danke für die Zusammenstellung!
    Ich benutze seit ca. 1 Jahr beinahe ausschließlich Deocremes, da ich ähnlich wie du stark schwitze und alle Drogerie-NK-Deos bei Anstrengung und Anspannung versagen....(statt konventionellem Deo benutze ich aber 2x die Woche über Nacht ein konzentrierteres Antitranspirant, seitdem überlebe ich auch den Sommer ohne gänzlich davon zu fließen *Triumph*)
    Da ich schon das Gefühl habe dass das Natron etwas austrocknend wirkt, benutze ich an Tagen an denen ich eh nur zu Hause rumhänge die günstigen Roller von Alverde/Alterra um meine Achseln etwas zu schonen.
    Von Wolkenseifen hatte ich High Spirits (wird nachgekauft!), Weekender und die LE mit Orange-Vanille. Von Schmidts habe ich Lavender-Sage und kann die Vor- und Nachteile die du genannt hast nur unterschreiben.
    Meine erste Deocreme war die Sorte Earl Grey von Calani mit der ich leider überhaupt nicht klargekommen bin.... ich weiß nicht ob die ätherischen Öle meiner Haut zu agressiv waren, auf jeden Fall habe ich teils juckenden Ausschlag bekommen und leider hat der herb-zitronige Duft mit meiner Körperchemie überhaupt nicht harmoniert....ich hatte ständig das Gefühl nach Schweiß zu riechen .... obwohl ich zitrische Gerüche liebe achte ich seitdem bei Deos darauf dass diese doch eine gewisse süßliche oder krautige Duftnote haben, dass funktioniert irgendwie besser.....
    LG, Mel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da scheinst du doch einen für dich passenden Weg gefunden zu haben =) Bei Deos ist das eben schwierig, nicht jeder Duft harmoniert mit einem selbst. Ich hatte mal einen Roller aus der Drogerie, der roch in der Flasche sehr angenehm nach Salbei mit Hauch von Zitrone. Unter meinen Achseln wurde das zu einem furchtbaren Klosteingeruch :-/
      Für die Tage zu Hause nehme ich meist einen älteren Balea Roller (sensitiv ohne Duftstoffe), aber den werde ich auch nicht nachkaufen. High Spirits fand ich von der Beschreibung her so schön, aber beim schnuppern daran auf einem Markt gefiel mir der Duft gar nicht mehr, schade.

      Löschen
    2. ja, bin auch sehr glücklich dass ich das erste mal seit der Pubertät keine Probleme habe, das gibt doch einiges
      mehr an Selbstbewusstsein :D
      Ich denke ich werde das System so auch beibehalten, bloß bei den Deos selbst werde ich mich noch weiter durchtesten, da gibt's ja noch soooooo viele interessante Marken zu entdecken, Soaparella soll auch ganz gut sein und Waldfussel und jetzt wohl auch Tingis Natural stehen definitiv auf der Liste ;)

      Löschen
    3. Naja, man muss sich selbst einfach wohlfühlen, das ist das wichtigste =)
      Hehe, dann berichte doch mal, wenn du was neues getestet hast! Soaparella kenne ich, aber habe nie ein Deo gekauft, die Düfte damals waren nicht so meins, aber vielleicht findest du ja was schönes?

      Löschen
    4. Gerne, muss nur noch etwas den Vorrat hier verringern (hab Angst das sonst was kippt, das wäre ärgerlich). Ich finde es gibt wirklich viel Auswahl, ungefähr wie bei Wolkenseifen, hab auch 3 die ich definitv probieren möchte

      Löschen
    5. Klar, zu viel bunkern ist nichts. Allerdings ist mir auch noch nie eine Deocreme gekippt und ich habe auch schon welche lange über das MHD hinaus verwendet, ohne dass eine Änderung sichtbar war

      Löschen
  9. Ein toller Vergleich! Ich liebe ebenfalls Deocremes.
    Bisher war ich klarer Verfechter der Wolkenseifen-Deocremes. Für mich ist die Wirkung hier einfach die Beste. Die Düfte sind außerdem ziemlich intensiv und ich kann auf ein zusätzliches Parfum verzichten.
    Bei den Deocremes von Ponyhütchen habe ich die gleiche Beobachtung gemacht - mein Blumendeo hat da letzten Sommer die Biege gemacht.
    Bei Duft und Wirkung fand ich die Waldfussel-Deocremes auch toll, aber so richtig überzeugt bin ich nicht. Das liegt aber eher an der "herberen" Auswahl und ich mag es da wohl doch eher blumig.
    Mit Schmidts Deocreme bin ich überhaupt nicht klar gekommen :( Ich habe da immer ein feuchtes Gefühl unter den Armen, der mir gar nicht gefällt. Ich glaube, dass das vor allem an der Menge an Sheabutter liegt.

    Grünste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es sind doch sehr viele Wolkenseifen Fans, daher war ich persönlich eben etwas enttäuscht. Die Düfte sind einfach nicht so meins und von der Konsistenz finde ich letztendlich andere Hersteller besser.
      Hat Waldfussel nicht auch einige eher blumige Düfte im Sortiment? Bonaire Flamingo zB.? Menta-Melissa hatte ich auch mal vorgestellt, das ist zwar nicht blumig, aber auch nicht herb, einfach schön erfrischend.
      Das Flüssig werden der Ponyhütchen Deocremes finde ich sehr schade, denn abgesehen davon mag ich die schon sehr.
      Ich finde komischerweise die Schmidt's sehr angenehm unter den Achseln. Aber meine Haut ist da sowieso immer trocken und gereizt vom rasieren, da hilft Sheabutter wohl =)

      Löschen
  10. Was für eine super und umfangreiche Gegenüberstellung!
    Ponyhütchen konnte mich auf Dauer leider nicht überzeugen. Wolkenseifen hat bei mir von Anfang an nicht gewirkt, ganz anders ist das jedoch bei Annes zweitem Shop "Vegane Pflege", mit denen ich besser zurecht kam. Schmidt's finde ich auch super, da habe ich die Deocreme mit Bergamotte. Aber am besten finde ich bis jetzt die Deocremes von Soaparella.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke =)
      Was stört dich denn an Ponyhütchen? Und was ist an denen von Soaparella so toll? Die hatte ich nämlich noch nicht. Die Wirkung von Wolkenseifen war okay, aber schmidt's übertrifft einfach alles und ich finde Wolkenseifen zu krümelig. Von Vegane Pflege hatte ich 2 Pröbchen der Deocremes und die Düfte waren leider so gar nicht meins...

      Löschen
  11. Die Deocremes von Soaparella basieren auf Mangobutter und Natron, und sind schön fluffig und weich in der Konsistenz und im Auftrag. Zudem weißeln sie nicht.
    Ja das stimmt mit den Düften von Vegane Pflege. Ich hatte mir das Probenset bestellt und war zunächst leicht schockiert, aber die Wirkung ist wirklich super.
    Und bei Ponyhütchen stört mich die Konsistenz bzw. das Verflüssigen bei wärmeren Temperaturen so sehr. Ich möchte meine Deocreme nicht ständig erst aus dem Kühlschrank holen müssen, das hat mich im vorherigen Jahr verrückt gemacht :-), deshalb gibt es dieses Jahr keine mehr von dieser Marke. Und auch der jeweilige Duft hat mich auf Dauer genervt, was ich bei anderen Herstellern noch nie hatte.

    Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Wirkung war bei mir eben nur "okay" bei Vegane Pflege bei der Probe, die ich hatte. Und wenn ich nichts mit dem Duft anfangen kann, ist es auch nichts für mich. Aber so sind die Geschmäcker eben völlig verschieden! Das mit dem Verflüssigen nervt mich auch, aber für den Winter hat man dann ein perfektes Deo *g*
      Die von Soaparella klingen ähnlich wie die der Tingis Natural Deocreme von der Konsistenz her.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...