Donnerstag, 14. April 2016

Meine Gesichtspflegeroutine (morgens & abends)



Es wird Zeit, meine aktuelle Gesichtspflege mal gesammelt vorzustellen! Prinzipiell pflege ich schon lange sehr ähnlich, aber einige Änderungen sind doch hinzugekommen. Daher möchte ich euch heute einfach einen Überblick geben, worauf ich Wert lege und womit ich pflege. Ich habe noch vor, einige Schrauben zu drehen, aber das wird dann wann anders mal thematisiert =)




Meine Wünsche

Ich lege großen Wert auf eine milde Pflege. Thematisiert habe ich das hier und da auf dem Blog, aber vor allem meinen Beitrag "Mein Weg zur Gesichtspflege" möchte ich euch nochmal ans Herz legen. Der entstand Mitte 2013 und damit lange vor dem Hype um milde Pflege. Ich habe immer noch dieselben Ansichten, aber manches hat sich eben geändert. Worauf lege ich Wert?

  • Milde Produkte ohne Alkohol & Duftstoffe
  • Verzicht auf zu scharfe Tenside
  • Ein hoher Breitbandschutz bei Sonnenpflege
  • tierversuchsfreie & vegane Produkte
  • Nicht zu teuer für ein Verbrauchsprodukt
  • Falls Duft vorhanden, muss ich ihn mögen (bin da sehr pingelig)



Meine Morgenroutine



Als erstes reinige ich mein Gesicht mit einer Reinigungsmilch. Ich habe euch schon viele auf dem Blog vorgestellt, meine geeigneten Kandidaten könnt ihr im Beitrag "Vergleich von Reinigungsmilchen" nachlesen. Mein absoluter Liebling ist nach wie vor der Sheabutter Cleanser von Martina Gebhardt, in wärmeren Jahreszeiten benutze ich den i+m Freistil Cleanser. Wichtig ist mir dabei, dass die RM sanft ist und gleichzeitig etwas pflegt.
Als nächster Schritt folgt das Vitamin C Serum von Vital Actives. Vitamin C wirkt antioxdidativ, kann dadurch auch die Wirkung des Sonnenschutzes verbessern und hilft bei Pigmentflecken. Wer mehr über Vitamin C erfahren möchte, schaut bei Skincareinspirations und den nachfolgenden Teilen. Es ist leider gar nicht leicht, an ein tierversuchsfreies und mildes VitC Serum zu gelangen, dieses hier war ein Glückskauf bei Tk Maxx! Was ich danach verwende: gute Frage.
Anschließend folgt ein Feuchtigkeitsgeber in Form von einem Gesichtswasser, dessen Feuchtigkeit durch die nachfolgenden Produkte eingeschlossen wird. Ich benutze hierfür wechselnde Produkte, aber mein Liebling ist nach wie vor das Weihrauchhydrolat von Wolkenseifen (Weihrauch wirkt antibakteriell, ist mild & riecht himmlisch). Da ich derzeit nur den Kamillentoner von Eolesens hier habe, ist der stellvertretend abgebildet. Ich habe ihn in Südfrankreich gekauft.
Der nächste Schritt ist Creme oder Öl. In der Regel verwende ich morgens entweder eine recht leichte Creme oder ein bisschen Öl. Wenn ich nicht außer Haus muss oder mit starker Trockenheit zu kämpfen habe, kommt auch mal eine fettige Creme zum Einsatz. Derzeit setze ich auf das Bio Night Oil S von Myrto Naturalcosmetics (PR-Sample). Es ist mild, pflegt gut, aber nicht zu stark und riecht ganz dezent nach Vanille.
Der letzte Schritt ist der Sonnenschutz. Hier wechsle ich zwischen verschiedenen Produkten hin und her, je nachdem was eben ansteht bzw. welche Tätigkeiten ich ausübe. Meine Marken sind dabei Innisfree, Biosolis, Alga Maris und Missha. Letztere ist konventionell, erstere auch. Stellvertretend auf dem Foto ist die Sonnencreme von Alga Maris, die ich ebenfalls in Südfrankreich gekauft habe (siehe obig verlinkter Beitrag). Ich achte auf einen bezahlbaren Preis (John Masters ist mir da einfach zu teuer!). Natürlich ist mir Naturkosmetik hierbei lieber, aber wenn ich fotografiert werde, benutze ich lieber Sonnencreme mit chemischem Filter, denn der reflektiert nicht so sehr wie mineralische Filter.

Meine Abendroutine



Abends wird als erstes das Gesicht gereinigt und es kommt wirklich enorm selten vor, dass ich ohne mich abzuschminken ins Bett gehe. Da muss ich schon sehr müde sein oder es einfach vergessen. Abends schminke ich mich mit einem Reinigungsöl ab, welches von Balea ist. Ich habe für abends schon viele Produkte ausprobiert, aber je nachdem, wie stark ich geschminkt bin oder welchen Sonnenschutz ich trage, komme ich nur mit einer Reinigungsmilch nicht weit. Das Öl nimmt alles ab, ist mild, günstig und ich spare mir extra Wattepads für die Augen!
Danach folgt ein chemisches Peeling, da ich mittlerweile nicht mal mehr ab und an ein mechanisches Peeling verwende. Große Auswahl gibt es auch hierbei nicht, wenn man auf tierversuchsfreie Produkte wert legt, was ich enorm schade finde. Daher ist mein Produkt der Wahl eins von Paula's Choice, in diesem Falle seht ihr das Resist Anti-Aging 5% AHA Daily Treatment. PC ist leider echt teuer und zieht immer noch ihre Preise an, daher kaufe ich nur, wenn es Rabatt gibt. Auch suche ich Alternativen, die tierversuchsfrei sind. Außer Dermasence kenne ich leider nichts.
Nach dem Peelen erfolgt die Pflege, die wie morgens auch mit einem Gesichtswasser begonnen wird. Ich nehme hierbei dasselbe, nämlich das oben genannte Eolesens Kamillenhydrolat. Ich bewahre meine Gesichtswasser übrigens im Kühlschrank auf, da sie nicht konserviert sind - tut im Sommer echt gut, im Winter ist es eher unlustig.
Der letzte Schritt ist dann eine Creme+Öl. Hier setze ich meist auf eine fettige Creme, die ich pur auftrage, aber manchmal trage ich davor nochmal ein Öl nach Wahl auf. Da wir immer noch Winter haben und meine Haut gerade einiges zu schlucken scheint, trage ich erst wenige Tropfen von Akamuti Rosehip Oil auf, anschließend den Amaranth Face Balm von Myrto Naturalcosmetics (PR-Sample). Das Rosehip Oil trage ich daher nur nachts auf, da es die Vorstufe von Retinol enthält (Transretinolsäure) welches nicht stabil ist. Das Öl ist eher von hellerer Färbung, also wird es nicht so viel Vitamin A enthalten können, aber es war ein günstiger Einstieg. Danach hole ich mir wahrscheinlich das von Trilogy oder Maienfelser. Der Myrto Balm ist für mich nun der vegane Ersatz zu meinen heißgeliebten Cremes von Martina Gebhardt, welche leider alle nicht vegan sind, aber zum einen super reichhaltig sind und zum anderen dadurch herrlich okklusiv wirken.

Was fehlt noch?

Insgesamt bin ich mit meiner Pflegeroutine sehr zufrieden. Ich weiß nun, auf was ich Wert lege, was ich vertrage, was meine Haut benötigt. Gepflegt und ausgeglichen (soweit das bei Unreinheiten eben geht) ist meine Haut, ich habe auch nur noch enorm selten trockene Hauptschüppen - das sah noch vor 3-4 Jahren ganz anders aus!
Was mir allerdings fehlt, sind solche netten zusätzlichen Pflege und Anti-Aging Effekte, die man mit Stoffen erzielen kann wie Niacinamide, weitere Antioxidantien, Hyaluron, Retinol und so weiter. Der Problem Nummer eins: viele solcher Stoffe sind in Naturkosmetik nicht zugelassen. Und wenn sie zugelassen sind, werden sie nur selten und sehr gering dosiert eingesetzt. Und dann stimmt meist das Produkt drumherum für mich nicht. Das zweite Problem: meist sind gut formulierte Produkte mit eben jenen Stoffen nicht tierversuchsfrei. Ich lese gerne bei konventionellen Skincareblogs rein, um mich inspirieren zu lassen, allerdings kann ich die gezeigten Produkte meist zu 90% einfach streichen.
Was ich mir daher konkret wünsche: ein Serum, welches ich morgens und/oder abends als Zwischenschritt einbauen kann, welches einen Teil der oben genannten Inhaltsstoffe enthält. Die einzige Seren-Alternative, die ich in der Naturkosmetik bislang gefunden habe, ist das Kivvi 24h Intensive Moisturizing Gel und das Alva Hydrogel. Beide sind gut, letzteres mag ich sogar sehr. Aber ich finde, da geht noch mehr. Daher möchte ich demnächst einen Kauf bei Cremekampagne tätigen, denn dort gibt es tierversuchsfreie & vegane Produkte mit Niacinamid und Hyaluron, die man sich sogar nach seinen Wünschen anpassen lassen kann. Wenn ich eins der Produkte morgens, das andere abends verwende, bekomme ich so meine Wünsche halbwegs zusammen.
An Retinol traue ich mich nicht wirklich heran. Zum einen ist die Auswahl einfach mies und zum anderen ist es echt teuer für meine Verhältnisse. Vielleicht irgendwann mal nach dem Studium.
Auch ist es toll, dass Sonnenschutz in Naturkosmetik immer besser wird! Ich erinnere mich noch an eine Alverde Sonnencreme vor ein paar Jahren, die war gruselig. Insgesamt hat sich viel getan auf dem Markt und ich finde die Auswahl schon recht gut. Daher bin ich gespannt, was sich da noch tun wird, denn ich habe den Eindruck, gerade manche Firmen haben es echt drauf, was Sonnenschutz anbelangt (Alga Maris, Biosolis beispielsweise). Man darf gespannt sein!


Wie findet ihr meine Routine? Welche der Produkte kennt ihr? Und habt ihr noch spezifische Produktempfehlungen für mich?


Eure


Kommentare:

  1. Ah, eine interessante Pflege-Routine. Dass es reines Vitamin C Serum gibt, wusste ich gar nicht.

    Von Alga Maris bin ich auch begeistert, allerdings verwende ich die Produkte bisher nur für den Körper. In Hinblick auf Sonnenschutz im Gesicht drehe ich mich immer noch im Kreis und suche nach der Eier legenden Wollmilchsau. Es stimmt, die Produkte sind besser geworden, aber irgendeinen Kompromiss muss man immer eingehen (entweder nicht NK bzw. chem. Filter / Silikone / Tierversuche / ... oder nano oder kein guter Breitbandschutz oder es ist fettig und glänzt oder es ist viel zu teuer usw.).
    Mal schauen, was die nächsten Sommer an innovativen Produkten bereit halten.

    Ein gutes Serum ist übrigens das antioxidative Serum von Biofficina Toscana. Es deckt sicherlich nicht alle deine Wünsche ab, aber vielleicht manche? ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wo kaufst du denn Alga Maris? Habe sie bisher nur in Frankreich gefunden, da sie wohl (noch) nicht in Deutschland verkaufen.
      Da mit der eierlegenden Wollmilchsau hast du Recht, irgendeinen Kompromiss muss man immer eingehen, leider. Aber sofern ich wenigstens einen funktionierenden Sonnenschutz habe, nehme ich gerne einen Nachteil in Kauf.
      Das von dir erwähnte Serum enthält Duftstoffe, daher habe ich bisher nur das revitalisierende und das ausgleichende Serum beobachtet, aber danke dir =) Werde mir wohl was von der Cremekampagne bestellen.

      Viele Grüße
      Valandriel

      Löschen
    2. Bisher habe ich Alga Maris auch nur in Frankreich gekauft, aber gestern habe ich die Marke bei Amazingy entdeckt! :)

      Löschen
    3. Cool, vielen Dank für den Tipp! Habe übrigens von Alga Maris direkt erfahren, dass sie wohl wirklich nach DE kommen, bloß wann und wo genau ist mir auch nicht bekannt. Aber immerhin bald zumindest Amazingy =)

      Löschen
  2. Antworten
    1. Sehr gut, dann sind es bisher schon mal drei Shops, die Alga Maris ins Sortiment nehmen, Danke dir =)

      Löschen
  3. Und bei Najoba wird es Algamaris meines Wissens nach auch geben. Ich mag den Sonnenschutz echt gerne, zumal ich sonst mit mineralischen Filtern echt schwer zurecht komme. :)

    Schöne Routine hast du übrigens, liebe Valandriel. Wenn Du a Retinol probieren willst, kann ich dir die Bodylotion mit 0,1% von Paula's Choice empfehlen. Die nutze ich auch gerade für das Gesicht. :)

    Liebe Grüße,
    Jenni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das mit Najoba habe ich auch schon vernommen, klingt gut =) Freue mich schon sehr, denn bisher habe ich Alga Maris immer nur in Frankreich entdecken können!
      Danke dir auch für den Bodylotion Tipp! Das hatte ich schon mal gesehen, aber wieder vergessen, danke für die Erinnerung ;)
      Liebe Grüße
      Valandriel

      Löschen
  4. Von Biosolis war ich auch sehr überrascht, wie angenehm unweiß der Sonnenschutz wird. Welche Creme hast du denn davon? Cremekampagne ist echt eine gute Anlaufstelle, ich hab das Aloe Vera Tonic und das ist ein schönes Gesichtswasser. Das enthält auch regulär 2% Niacinamide.
    Für dich könnte auch das AHA Peeling von Cosrx interessant sein. Die Marke ist cruelty Free, das Peeling müsste vegan sein und es enthält auch keine Silikone. Es enthält 7% Glykolsäure. Bezüglich Retinol gibt es von der Marke life flo ein Roll-on mit 1% Retinol. Bei iherb ist der auch nicht so teuer. Ich habe den daheim, aber noch nicht getestet.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr, ob das die 30er oder 50er war, tut mir leid.
      Ich muss dringend bei der CK bestellen! Schiebe das nur schon ewig vor mir her, da ich erst einige andere Gesichtsprodukte weg haben möchte. Das nervt mich unheimlich, wenn davon zu viel herum steht.
      Cosrx habe ich schon vernommen, aber wo bestellt man das denn am besten? Danke dir jedenfalls! iHerb hat ja massig Retinolprodukte, bin nur immer überfordert zwecks der Incis. Und 1% Retinol soll für dne Einstieg ja schon zu viel sein, was meinst du?

      Löschen
  5. Cosxr hatte ich bei Ebay bestellt. Rubyruby76, bringbringshop und rinishop sind immer ganz gute Anlaufstellen. Die bieten die meisten Sachen am günstigsten an. Manchmal kann die Sachen auch bei Amazon kaufen, aber da bezahlt man dann schon 5€ mehr und es kommt trotzdem aus Korea.
    1% sind schon viel, aber man kann es mit Öl, dann wird es verträglicher. Ich hab ja auch derzeit die 2,5 Retinol Creme von Instanatural im Gebrauch, aber da weiß man auch nicht genau, ob Retinol enthalten ist. Einige sagen ja und haben Nebenwirkungen und die anderen sagen nein, das ist nur retinyl palminate.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Würde dennoch lieber erst mit was niedrigerem anfangen, vllt. teste ich die Bodylotion von PC mal =)
      Insta Naturals habe ich mitbekommen, das wurde ja heftig diskutiert :-D

      Löschen
  6. Cosxr hätte ich jetzt auch gesagt. Wobei man da natürlich wieder das CO2-Problem durch den Transport hat.
    Interessant, dass Du das Gesichtswasser nachdem Serum nimmst...ich mach's umgekehrt.^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß und ich vermeide auch (zu häufige) Bestellungen aus sonstwo und sammle lieber meine zu bestellenden Produkte, bis ich sie zusammen in einem deutschen Shop bestellen kann, falls ich sie vor Ort nicht bekomme.
      Nehme auch manchmal vor dem Serum noch das Wasser, aber meist ohne. Weiß auch nicht, wieso sich das so eingependelt hat. Ich denke, weil mir 2x Wasser zu viel ist und ich das lieber vor Creme und ähnlichem mache.

      Löschen
  7. So, du Liebe - angesteckt hast Du mich. Nachdem ich schon die Reinigungsmilch von MG und natürlich das tolle Hydrolat von Wolkenseifen probiert habe, habe ich mir nun die Sonnencreme von Alga Maris gekauft. Ich mag Deine Herangehensweise, dass Verbrauchsprodukte nicht zu teuer sein sollten!
    Obwohl ich mir bei Gesichtscreme schon ganz gern meine Kivvi-Creme für etwas mehr Geld geleistet habe. Dafür freue ich mich jedes Mal bei der Verwendung und achte auch darauf, nicht zu viel zu nehmen.

    Dein Serum klingt interessant. Ist es eher ölig oder cremig, wie z.B. das von Kivvi? Ich mag gern mal ein bisschen Abwechslung bzw weiß ich eigentlich gerade nicht so recht, was meine Haut braucht. Ja, dass sollte ich langsam wissen .... ist aber nicht so :/.
    Vielleicht ist es nur zu wenig Luft und Liebe und zu viel Arbeit :D

    Grünste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-D Ahhh, ich bin nicht schuld, wenn du pleite gehste *g* Aber freut mich, wenn du mit den angesteckten Produkten zufrieden bist =)
      Ich wurde damals auch nur zufällig über einen Kommentar von der Naturdrogerie näher auf MG aufmerksam gemacht und so hat alles seinen Anfang genommen =)
      Das Serum ist gelig und absolut nicht ölig! Finde es eigentlich schon ziemlich gut, aber ein Nachkauf ist eher weniger möglich, da ich sonst nicht weiß, woher.
      Hm, das mit Haut ist immer so eine Sache. Wenn du einen gewissen Grundstock hast, ist das schon mal prima, denn eigentlich reichen ja eine milde Reinigung und eine Creme + Sonnencreme aus. Alles andere ist optional und muss eben auf die Haut abgestimmt werden. Das was ich mir abends so ins Gesicht schmiere, würde bei meiner Mutter in 3 Tagen nicht einziehen :-D

      Löschen
  8. Ich hatte mal ein super Hyaluronserum von Siriderma:
    https://shop.siriderma.de/sortiment/70/basisches-intensiv-serum-hyal4-30-ml
    Liebe ich sehr, tolle INCIS, aber leider recht teuer.

    Siriderma ist eine wirklich tolle Firma, ich habe zwei relativ detaillierte Blogposts über die Produkte geschrieben... Allerdings sind die Produkte leicht basisch und vertragen sich daher nicht mit AHA oder BHA.

    Toll finde ich auch die Hada Labo Hyaluron Lotion, aber ich gehe schwer davon aus, dass die nicht tierversuchsfrei ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Siriderma ist mir ein Begriff, aber eben das basische (und teils die Preise) halten mich von einem Kauf ab. Das Serum klingt aber echt toll! Klar, es ist nicht billig, aber wenn es zu dir passt, wieso nicht? Da gibt es weitaus teurere Seren, auch bei NK.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...