Mittwoch, 30. März 2016

Rote Haarfarbe im Portrait: Accent Schaumtönung "Granatrot" (vegan & crueltyfree)



Ich färbe meine Haare nun seit Anfang 2012 rot und liebe es! Das ewige Färben nervt zwar höllisch, gerade bei meinen langen Haaren, aber dennoch liebe ich rotes Haar einfach. Zudem bin ich nur ein Mal jung und kann während des Studiums bunte Haare tragen wie ich möchte.
In den nun bald 3 Jahren habe ich natürlich etliche Haarfarben getestet und möchte euch nun ab und an eine Farbe vorstellen. Es handelt sich in diesem Falle dann immer im tierversuchsfreie Tönungen, da ich mittlerweile von klassischen Färbungen weg bin.
Heute beginne ich mit einer Schaumtönung von Accent, die ich durch Erbse entdeckt habe. Vielen Dank für den Tipp!


Fakten

Schaumtönung
6-8 Haarwäschen haltbar
Nuance 645 Granatrot
40ml kosten 1,99€
Erhältlich bei Rossmann
Ohne Tierversuche
Vegan


Das sagt der Hersteller

"Mehr Glanz für Ihr Haar: Accent Schaum-Tönungen sind sofort einsatzbereit und lassen sich einfach anwenden. Intensive Farbpigmente im Schaumkonzentrat verleihen Ihrem Haar attraktive und leuchtende Farbeffekte. Mit Accent Schaum-Tönungen verändern Sie Ihre Haarfarbe ganz individuell und schonend, da sie sich leicht wieder auswaschen lassen. Ein Dunkelbraun, das Akzente setzt. 
Eigenschaften:

bis zu 6-8 Haarwäschen haltbar
ohne Ammoniak
sofort gebrauchsfertig
strahlende Farbe & Glanz"


Inhaltsstoffe

Aqua, Isobutane, Alcohol Denat., Propane,PEG-6 Caprylic/Capric Glycerides, Cocamidopropyl Betaine, Decyl Glucoside, Hydroxyethylcellulose, Cetrimonium Chloride, 3-Nitro-p-Hydroxyethylaminophenol, Sodium Chloride, Basic Red 76, HC red No.3, 2-Chloro-6-Ethylamino-4-Nitrophenol, Methylpareben, Parfum, Propylparaben, Butane, Sodium Hydroxide, Butylphenyl Methylpropional.


Meine Meinung

Zuerst:
Auf die Inhaltsstoffe werde ich nicht näher eingehen. Zum einen habe ich nicht so wirklich Ahnung davon, wie denn ein Haarfärbemittel genau aufgebaut sein sollte und wie es im Detail funktioniert, zum anderen interessiert es mich persönlich einfach nicht.
Haarfärbungen- und Tönungen sind nie "gesund" oder sonst irgendwas, außer man verwendet Henna. Hier würde ich wieder genauer auf die Inci's eingehen.
Anmerken möchte ich nur, dass die Farbe definitiv vegan ist. Dafür enthält sie recht viel Alkohol, was ich im Vergleich zu Manic Panic & co. natürlich spüre. Mit einer guten Pflegekur bekomme ich das in den Griff.

Die Anwendung ist wirklich sehr einfach und meiner Meinung nach noch einfacher wie bei herkömmlichen Creme-Tönungen. Ich färbe mir zu 99% selbst die Haare und mit dieser Tönung habe ich deutlich weniger Sauerei, weil sie sich gut auftragen lässt.

      • Zuerst schüttelt man die Flasche ordentlich, damit sich Schaum bilden kann. Dies würde ich immer wieder im Färbevorgang empfehlen, ich habe nämlich den Eindruck, dass man so wirklich alles aus der Flasche rausholen kann.
      • Ich finde es allgemein einfacher, feuchte Haare zu färben, daher trage ich die Farbe stets auf frisch gewaschenes und feuchtes Haar auf
      • Anschließend fangt ihr mit dem Färben an und tragt den Schaum gleichmäßig im ganzen Haar auf. Ich beginne mit den Ansätzen und mache dann erst die Längen, die bei mir ja noch etliche alte Färbereste enthalten.
      • Wenn ihr fertig seid, lasst ihr die Farbe einwirken. Ich mache das 30 Minuten, wie es laut Hersteller für einen intensiven Effekt empfohlen wird. Für leichte Farbeffekte werden 3-10 Minuten empfohlen, für mittlere Effekte 15-20 Minuten.
      • Nach der Einwirkzeit wird die Farbe wieder ausgewaschen. Vorsicht, das Zeug spritzt gerne beim Auswaschen - ich putze jedes Mal hinterher die Dusche, damit sich keine Flecken festfressen. 

Frisch gefärbt mit Accent an Weihnachten 2015


Nach dem Färben fühlen sich meine Haare furztrocken an. Das gibt sich während des Trocknens wieder. Ich gebe sowieso immer direkt ein bisschen Öl in die nassen Haare nach dem Auswaschen. Der Pflegeeffekt ist hier absolut gar nicht vorhanden. Bei Geltönungen á la Directions habe ich immer einen leicht pflegenden Effekt bemerkt, zudem kann man in diese Farbe einen Löffel Spülung mischen. Schonend ist es für meine Haare demnach nicht.

Die Farbe hält unterschiedlich gut. Eine lange Haltbarkeit ist nicht gegeben, aber das erschließt sich von selbst. In den Längen auf meinen zig Farbüberresten hält sie ziemlich gut, hier würde es reichen, alle 3 Wochen nach zu tönen. Am Ansatz dagegen hält die Farbe gar nicht gut und zwar immer auf den ersten 2cm, auf den Haaren danach wieder gut. Woran das liegt, habe ich noch nicht herausgefunden, das hatte ich so noch nie. Hier wäscht es sich nach einer Woche langsam heraus. Generell hält Farbe auf Naturhaarfarbe, die noch frisch und "jungfräulich" ist eher schlecht.

Daher mache ich es meist so, dass ich alle 2-4 Wochen den Ansatz töne und bei Bedarf die kompletten Haare. Damit fahre ich ganz gut, denn ein bisschen "abgeschossen" in den Längen macht mir nichts. Zusammen mit meinen Farbresten sieht das dann eher wie natürliches Henna-Rot aus, was mir auch gut gefällt. Zudem wäre es bei meinen steißlangen Haaren mir einfach zu stressig, alle 2 Wochen selbst komplett zu färben. Ich wasche übrigens alle 4 Tage meine Haare. Wer jeden Tag wäscht, wird diese Tönung maximal für einen Urlaub zum Austoben hernehmen können ;)

Die Ergiebigkeit ist enorm, ich war bei der ersten Anwendung wirklich überrascht! Wenn ich sparsam auftrage, reicht mir eine Dose für alle (!) Haare. Wenn ich es normal auftrage, benutze ich 1.5 Dosen für einen satten Auftrag und benutze die übrig gebliebene Hälfte für die nächste Färbung, wenn ich nur die Ansätze mache.

Als Hinweis: meine Haare sind von Natur aus irgendwie blond, ich schätze mal Dunkel-Aschblond-Irgendwas. Genauer kann ich es nicht sagen, da ich meine Naturhaarfarbe das letzte Mal vor 8.5 Jahren gesehen habe (ich werde alt oO). Darauf wird die Farbe ein sattes helleres Rot.


Bewertung

Sie ist tierversuchsfrei, günstig und vegan. Dies erfüllt schon die meisten meiner Wünsche. Zudem bietet sie den Vorteil, dass man so viel Farbe auf einmal anbrechen kann, wie man möchte. Weiterhin lässt sie sich auch gut alleine auftragen. Der einzige Nachteil ist für mich das Austrocknen meiner Haare.
Für diejenigen, die nur ab und an mal rote Haare haben möchten, oder kein Problem mit starker Trockenheit haben, kann ich definitiv eine Empfehlung aussprechen. Ich greife derzeit aus Kostengründen auf diese Tönung zurück, da mein Ton von Manic Panic locker das 6-fache kostet...


Welches Rot ist eure liebste Farbe? Und habt ihr gar mal eine andere Farbe von Accent ausprobiert? Wenn ja, welche?


Eure

Kommentare:

  1. Wow, deine Haare sehen soooo toll aus :-) Ich mag natürlich und gefärbte rote Haare. Eine zeitlang wollte ich unbedingt knallrote Haare. Es blieb dann nur bei Strähnchen, was ich mit 16 ziemlich cool fand. Meine Freundin wollte das ein Monate später bei mir unbedingt selbst machen. Naja, es wurde Orange .... :-D
    L

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön =) Naja, Farbunfälle kommen vor, gerade wenn man jung ist und nicht wirklich Ahnung hat vom Haare färben ;) Bei mir ist das nur ein Mal mit 15 passiert, statt rot wurde es pink, oh gott :-D

      Löschen
  2. Tolle Farbe! Mit Chemie färbe oder töne ich jedoch gar nicht mehr, einfach weil ich danach zu oft Haarausfall und andere Schweinereien hatte. Wenn, dann nehme ich NK-Haarfarbe, aber die hat in letzter Zeit nicht mehr den gewünschten Effekt gezeigt. Also färbe ich aktuell gar nicht mehr.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke =) Hm, das klingt unschön, schade... Bei mir hält sich das glücklicherweise in Grenzen bzw. mein Haarausfall kommt von woanders her. Welche Farbe hast du denn sonst so benutzt? Henna finde ich ja übel tricky auf blondem Haar, da wird man ganz schnell zur Karotte..

      Löschen
  3. http://www.happygaia.com/de/blog/nix-drueber/

    https://www.sein.de/leben-ohne-kosmetik-die-hat-nix-drauf/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und was möchtest du mir damit sagen? Ich mag mich, so wie ich bin und dazu gehört eben auch rot getöntes Haar dazu. Übrigens: "was du nicht essen kannst, schmierst du auch nicht auf die Haut" - ich kann jede meiner Cremes essen, da sie alle frei von Silikonen und ähnlichem sind , von zwei Sonnencremes mal abgesehen und die verwende ich, um keinen Hautkrebs zu bekommen ;)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...