Freitag, 22. Januar 2016

Konjac Sponges - Vegane Pflege vs. for your Beauty

Lange Zeit wurden Konjacschwämme sehr gehypt in der Bloggerwelt. Ich war lange skeptisch und wollte es dann doch mal testen. Zu diesem Zeitpunkt habe ich nämlich weder chemisches noch mechanisches Peeling verwendet und wollte wenigstens irgendwas als Peeling tun. Daher kam mir ein solcher Schwamm milder vor, als normales herkömmliches Peeling.
Die beiden Schwämme, die ich getestet habe, waren von for your Beauty (Rossmann) und von Vegane Pflege. Die beiden Modelle möchte ich euch daher heute vorstellen!



Vegane Pflege

vegan   |   9,50€   |   mit Loess   |   PR-Sample
"Pflanzlicher Naturschwamm zur Gesichtsreinigung mit Loess - Produkt und Verpackung PLASTIKFREI
Der Konjacschwamm mit Loess unterstützt die Pflege öliger und entzündlicher Haut, wirkt antiseptisch und unterstützt die Straffung der Haut. Loess ist ein mineralisches Sediment - vollgepackt mit Mineralien, die der Haut Schutz gegen Umwelteinflüsse bieten.Obwohl der Schwamm keine Peelingzusätze enthalt, entfernt er bei der sanften Reinigung abgestorbene Hautschüppchen und Umweltschmutz. 
Der Gesichtsschwamm kann pur zur Gesichtsreinigung verwendet werden. Bei Make Up Benutzung empfehlen wir zusätzlich eine Reinigungsmilch (o.ä. Reinigungsprodukte). Sie benötigen in Zusammenhang mit dem Schwamm aber viel weniger Produkt, als Sie es sonst gewohnt sind!Zum Benutzen bitte anfeuchten und nur leicht zwischen den Händen ausdrücken. Nicht wringen!
Nach dem Benutzen sollte der Schwamm ausgewaschen werden, vorsichtig ausgedrückt werden (z.B. in einem Handtuch) und an seinem Bändchen zum Tocknen aufgehängt werden. Sobald der Schwamm Beschädigungen aufweist, bitte ersetzen. Der Schwamm ist 100% biologisch abbaubar und kann in den Kompostmüll gegeben werden. Der Konjacschwamm wird aus dem Mehl des asiatischen Wurzelgemüses Konjac (Teufelszunge) gefertigt, welches seit Jahrhunderten in Asien kultiviert und verzehrt wird."

for your Beauty

vegan   |   2,69€   |   mit Bambusholzkohle
"Der innovative Konjac-Schwamm ist 100% vegan und wird aus der japanischen Konjakwurzel gewonnen, die in Asien für ihre gesundheitsfördernden Eigenschaften bekannt ist. Seine feinporige Netzstruktur reinigt die Haut auf sanfte Weise besonders gründlich und tiefenwirksam. Dank seines leichten Peeling-Effektes ist er für alle Hauttypen, auch für empfindliche Haut, geeignet.
Der schwarze Bambus-Holzkohle-Konjac Schwamm enthält Bambusholzkohle, ein natürliches Antioxidant, das Pickel, Unreinheiten und überschüssige Fettbildung der Haut vorbeugt und die Poren intensiv reinigt. Der Schwamm eignet sich perfekt für die tägliche Gesichtspflege für zu Pickeln neigende und besonders fettige Hauttypen. Er regt die Durchblutung und die Neubildung von Hautzellen an."






Fazit 

Es sind beides gute Schwämme, wobei ich den von Vegane Pflege etwas feiner und damit milder zur Haut empfinde. Nachkaufen würde ich jedoch keinen von beiden, da ich einfach merke, dass eine Verwendung auf Dauer zu viel wird für meine Haut. Zudem benutze ich mittlerweile wieder chemisches Peeling, also entfällt ein zusätzlicher Nutzen. Wer es testen mag, dem würde ich eine möglichst feine Struktur empfehlen und bitte drückt nicht fest beim Benutzen!
Für das erste Testen reicht ein günstiger Schwamm aus der Drogerie sicher aus (ich bevorzuge Rossmann, da ohne Zusätze). Wer langfristig einen Schwamm benutzen sollte, nimmt besser einen feinen. Bei Vegane Pflege gibt es noch weitere Sorten (Baby, Ginger, Bambuskohle, Grüner Tee, Lavendel & weitere von fremden Marken).
Für mich persönlich habe ich jedoch das Thema Gesichtsschwämme angehakt, egal welcher Art, denn langfristig haben sie meine Haut eher gereizt.


Benutzt ihr Gesichtsschwämme bzw. Konjac Sponges? Wenn ja, welche Sorte und verwendet ihr das zur Reinigung oder als mechanisches Peeling?


Eure






Kommentare:

  1. Liebe Valandriel,
    ich habe auch eine Weile Konjacschwämme genutzt - meinst den von Kong(?!) mit grüner Tonerde. Zu Beginn mochte ich es sehr, aber habe langfristig gemerkt, dass es meiner Haut ebenfalls zu viel wurde.

    Grünste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann geht es dir ja ähnlich wie mir - am Anfang fand ich es für ab und an echt nett, denn jeden Abend wäre auch zu viel gewesen, doch auf Dauer wirklich nichts.

      Löschen
  2. Ich nutze einen Sisal-Peelinghandschuh, sowohl fürs Gesicht als auch den restlichen Körper (manchmal auch einen Duschpuschel für den Körper). Ein "richtiges" Peeling habe ich schon lange nicht mehr gekauft, weil ich die Wirkung zum einen schlechter finde (mir sind die meist zu fein^^) und den Handschuh/Puschel kann ich auch mal in die Waschmaschine schmeißen, was ja auf Dauer umweltschonender ist als ständig neue Peelingtuben zu kaufen ;-)
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, dann wäre vielleicht chemisches Peeling das richtige für dich? Ich fand mechanisches Peeling in gekaufter Form auch nicht immer zufriedenstellend und vor allem oft zu rau für meine empfindliche Haut. Daher bin ich wieder auf chemisches Peeling umgestiegen (habe das früher zu starken Aknezeiten schon verwendet und wusste nicht, dass es dies mittlerweile auch von tierversuchsfreien Marken gibt). Duschpuschel hatte ich früher auch, aber irgendwie finde ich die mittlerweile total eklig :-D

      Löschen
  3. Den von Rossmann kenne ich auch. Ich fand ihn ganz gut, im direkten Vergleich mag ich den grünen von DM jedoch mehr. Aber mein Favorit bleibt nach wie vor das Original mit rosa Tonerde.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was macht für dich den rosa Tonerdeschwamm so besonders? Und benutzt du ihn zum mechanischen peelen oder zum reinigen?

      Löschen
  4. Hey Valandriel,

    Konjacschwämme nutze ich seit ein paar Jahren, aber am Ende des Tages ist es halt trotzdem mechanische Reinigung (manchmal meine ich halt, das noch zu „brauchen“), die man auch genau so gut mit einem Waschlappen hinbekommt. Letzteres hat natürlich weniger exotischen Flair :'D

    Liebste Grüße
    Kat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eben da es mechanische Reinigung ist vertrage ich das auf Dauer wohl nicht so gut..Da setze ich mittlerweile lieber wieder auf chemisches Peeling, das gibt es ja zum Glück mittlerweile auch von tierversuchsfreien Marken =)

      Löschen
  5. Ich hab diesen Konjac-Sponge auch immer noch im Hinterkopf und möchte ihn ausprobieren. Momentan experimentiere ich sowieso viel mit Tonerde, Heilerde, Kreide und dgl.
    Allerdings bin ich nicht sicher bzgl. Hygiene, man kann ihn sicher nicht allzu lange verwenden, oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eben die Hygiene war für mich mit ein Grund, wieso ich langfristig doch lieber auf solche Schwämme verzichte. Man kann sie schon einige Wochen verwenden, wenn man sie zumindest heiß ausspült, aber irgendwann ist eben Ende. Und seit ich ein Foto von einem innen verschimmelten Schwamm gesehen habe, hat sich das bei mir auch festgesetzt...

      Löschen
    2. Ui, ich werde es sicher trotzdem versuchen (zu neugierig) aber ich denke, dass er gerade im Badezimmer nicht die besten Bedingungen hat wegen der Luftfeuchtigkeit usw. Danke für deine ehrliche Meinung und viele Grüße!

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...