Donnerstag, 29. Oktober 2015

Pure Skinfood: Neuigkeiten & Vorstellung vom Layering-Set für empfindliche Haut



Pure Skinfood ist eine noch recht junge österreichische Marke, die nur vegane und nachhaltige Produkte anbietet. Das Konzept fand ich von Anfang an ansprechend, doch kam ich nie dazu, eines der Produkte zu erwerben, da immer was anderes dazwischen kam.
Vor einiger Zeit schrieb ich Pure Skinfood direkt an und gab Vorschläge zu reizfreien Produkten für empfindliche Haut ab, da ich es schade fand, dass das bisherige Set mit Duftstoffen bzw. Alkohol konzipiert war. Einige Zeit später wurde die komplette Produktsparte überarbeitet und zertifiziert. In diesem Zuge wurde ich erneut kontaktiert mit eben diesem Angebot. Da konnte ich nicht nein sagen und somit präsentiere ich euch heute Pure Skinfood!
Zuerst werde ich euch etwas über die Veränderungen & Neuigkeiten der Produkte erzählen. Anschließend zeige ich euch das Layering Set für normale & empfindliche Haut.


Neuigkeiten


Die größte Neuigkeit dürfte wohl sein, dass Pure Skinfood alle Produkte bio zertifizieren konnte! Dies bedeutet nun, dass die Produkte alle zertifiziert, tierversuchsfrei und vegan sind! Es handelt sich übrigens um die Siegel von Peta und Austria Bio Garantie. Mir selbst ist eine Zertifizierung nicht wichtig, aber ich weiß, dass sich einige das wünschen.


Der zweite Schritt war die Überarbeitung aller Rezepturen. Wie die Rezepturen vorher im Detail aussahen, weiß ich leider nicht auswendig, aber so auf den ersten Blick wurden die Sachen wirklich verbessert und nicht verschlimmbessert, wie es gerne mal der Fall ist.
Konkret bedeutet dies, dass das Set für empfindliche Haut allergenfrei sein soll (damit ist wirklich allergenfrei ohne Parfum, Duftststoffe, Alkohol oder ähnliches gemeint!). Dafür lässt sich kein Alkohol mehr in den restlichen Produkten finden. Außerdem werden alle Öle kaltgepresst, was die Inhaltsstoffe aufwertet. 
Neu ist auch der Zusatz von Rosmarinextrakt als Antioxidant. Bevor ihr aufschreit: ja, Rosmarin kann reizend wirken, dies allerdings meist erst bei höheren Konzentrationen und hier ist der Anteil sehr gering.

An neuen Produkten wird auch fleißig geplant! Bisher sollen folgende Sachen noch kommen:  ein Badeöl, ein Öl für die Augenpartie und ein Beauty Booster.




Layering-Set für empfindliche & normale Haut



Fakten
Pflegeset mit Öl & Toner
Toner: 50ml
Öl: 30ml
Setpreis 30,80€
Auch einzeln erhältlich
Ohne Tierversuche
Vegan


Das sagt der Hersteller
"Der erfrischende Toning Moisturiser Calming Chamomile ist eine wahre Wohltat und wirkt beruhigend, stärkend und sorgt für ein ebenmäßiges Hautbild. Das Beauty Öl Fragrance-free jojoba | chia | apricot hilft der Haut durch aufbauende und schützende Öle wieder ins Gleichgewicht zu kommen."


Inhaltsstoffe

Toner
Chamomilla Recutita Flower Water*
Öl
Prunus Armeniaca Kernel Oil* (Aprikosenkernöl), Simmondsia Chinensis Seed Oil* (Jojobaöl), Passiflora Edulis Seed Oil* (Passionsfruchtsamenöl), Oenothera Biennis Oil* (Nachtkerzenöl), Salvia Hispanica Seed Extract* (Chiaöl), Rosa Canina Seed Oil* (Wildrosenöl), Rosmarinus Officinalis Leaf Extract* (Rosmarinextrakt).
* 100% der Inhaltsstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau


Meine Meinung



Das Öl besteht hauptsächlich aus pflanzlichen Ölen wie Aprikosenkernöl, Jojobaöl. Passionsfruchtöl, Nachtkerzenöl, Chiasamenöl & Wildrosenöl. Abgesehen von diesen Inhaltsstoffen ist nur noch Rosmarinextrakt enthalten. Dieser kann reizend sein, in kleinen Dosen wird ihm allerdings eine antioxidative Wirkung zugeschrieben. Mein erstes Mittel der Wahl für Aox wäre es nicht gewesen, aber immerhin wurde eins eingesetzt und meine Nachfrage bei Pure Skinfood ergab, dass der Anteil wirklich gering ist (0,5%). Ich merke davon auch keinerlei reizende Wirkungen, wie ich es schon mit Rosmarinprodukten hatte. In starker Konzentration wirkt er stark durchblutungsfördernd, was ich unangenehm finde.
Da kein Konservierungsmittel eingesetzt ist, sollte das Öl alsbald möglich verbraucht werden und hat auch ein bisschen kürzeres MHD wie die meisten Öle (meins ist bis 03/16 haltbar, erhalten habe ich es 01/10).

Sehr schön finde ich die Tatsache, dass in diesem Öl nur kaltgepresste Öle eingesetzt wurden, das sichert eine hohe Wirksamkeit durch größeren Nährstoffgehalt.

Das Öl selbst befindet sich in einer Grünglasflasche mit Pipette. Die Größe von 30ml findet ich sehr passend, denn größere Ölflaschen kann ich im Gesicht meist nie aufbrauchen, gerade wenn man hier das kürzere MHD bedenkt.
Der Deckel lässt sich gut schließen und mit der Pipette gelingt eine Dosierung spielend leicht! Ich hasse nichts mehr als zu große Tropfeinsätze bei Gesichtsölen.

Die Verwendung dürfte vielfältig sein: pur zur Gesichtspflege, zum Anreichern von Cremes oder Lotionen, zum Mischen mit Mineralfoundation...
Ich setze es bevorzugt in meiner abendlichen Gesichtspflegeroutine ein. Die Pflegeschritte sehen dabei so aus:

    • Reinigung 
    • chemisches Peeling
    • Toner 
    • Serum 
    • Öl 
    • und bei Bedarf noch etwas Creme am Ende
Ich habe es auch schon morgens aufgetragen, aber da ich hier derzeit lieber zwei meiner Tagescremes aufbrauche, benutze ich es bevorzugt abends.

Den Geruch würde ich als neutral bis angenehm bezeichnen. Rosmarin kann ich nur mit Mühe wahrnehmen, aber es ist minimal vorhanden. Dies soll dem ganzen Öl ein bisschen Duft verleihen, damit es eben nicht nur pur nach den eingesetzten Ölen riecht. Ich finde es wirklich okay so. Wegen mir müsste keine Beduftung enthalten sein, aber so ist es auch fein und vor allem mild!



Der Toner dagegen ist extrem puristisch und besteht nur aus Kamillenwasser. Ich weiß, dass manche Kamille als potenziell reizend aufgrund Allergien halten und stattdessen lieber die Wirkung von Bisabolol (gewonnen aus dem Öl der Kamille), aber ich sehe das locker und merke davon auch nichts.
Kamille wird als entzündungshemmend und antibakteriell beschrieben, was sie natürlich sehr geeignet macht für den Einsatz bei unreiner oder gereizter Haut.

Da hier ebenfalls kein Konservierungsmittel genutzt wird - wie so oft bei meinen liebsten Hydrolaten - bewahre ich diesen im Kühlschrank auf. So hält es sich länger. Wer möchte, kann beide Produkte natürlich nachträglich mit einem Konservierungsstoff versetzen, beispielsweise Antiranz oder Tocopherol, aber ich brauche das nicht.

Aufbewahrt wird der Toner in einer 50ml-Größe derselben Grünglasflasche wie das Öl und ist mit einem Sprühkopf ausgestattet. Der Sprühkopf ist meiner Meinung nach nicht ganz so fein wie bei meinem Wolkenseifen Hydrolat, aber er sprüht ebenfalls fein und angenehm und keineswegs im Strahl oder unangenehm hart.

Ich verwende Hydrolate meist für diese Verwendungszwecke:

    • Zum Zuführen von Feuchtigkeit vor dem Auftrag von Creme
    • Zum einfacheren Layern von verschiedenen Produkten
Wenn man es genau nimmt, haben sämtliche Hydrolate keinen sichtbaren Effekt bei mir. Natürlich können die pflanzliche Inhaltsstoffe unterstützend wirken, aber ob sie denn wirklich wirken, nehme ich nicht bewusst war. Dafür merke ich aber deutlich den zusätzlichen Feuchtigkeitsgewinn und daher möchte ich nicht mehr auf Hydrolate verzichten. Es wundert daher nicht, dass ich das Hydrolat sowohl morgens, als auch abends einsetze ;)

Was ich schade finde, ist dass wie oft in der Naturkosmetik auf Zusätze wie Hyaluron, Vitamine etc. verzichtet werden, aber das ist normal und wenn man einen Toner nur für die Feuchtigkeit sucht, wird man hiermit sicherlich glücklich =)

Den Geruch kann ich nicht als "lecker" bezeichnen. ABER: Ich habe noch kein Kamillenhydrolat gehabt, welches super angenehm roch, dies muss man einfach anmerken. Kamille pur aus der Natur in einem Wässerchen riecht halt so. Bisschen strohig-grasig. Für die Nase keine Wohltat, aber ich denke, nicht jeder will dies auf Dauer haben. Mich persönlich stört es nicht.

Generell finde ich das Design von Pure Skinfood enorm schön! Ich mag Dunkelgrün und Schwarz und beide Farben sind hier eingesetzt. Die Flaschen sind hochwertig, da aus Glas und die Etiketten sind sehr schlicht, aber stilvoll bedruckt. Die schönen Zeichnungen von Pflanzen geben dem einen hübschen Touch, der aber nicht zu verspielt wirkt, sondern ob des schwarzen Etiketts eher elegant. Wenn man ein Set bestellt, befindet es sich in einer ebenfalls schwarzen Papptasche.



Fazit

Ich finde die Umstellung bei Pure Skinfood sehr toll und bin froh, dass ich nun endlich mal Produkte ausprobieren konnte! Ein Nachkauf ist definitiv nicht ausgeschlossen, vor allem das Öl sagt mir sehr zu. Mal schauen, wie es sich im Langzeittest bewährt, derzeit benutze ich beide Sachen erst seit 4 Wochen.
Wer eine kleinere Manufaktur unterstützen möchte oder noch auf der Suche nach weiteren milden Gesichtsprodukten ist, dem seien also diese beide Produkte ans Herz gelegt!


Kennt ihr Pure Skinfood schon? Findet ihr das Design auch so wundervoll wie ich? Interessiert euch ein bestimmtes Produkt?


Eure

Kommentare:

  1. Ich bin bekennendes "Verpackungsopfer" und muss sagen, die Produkte sehen total ansprechend aus. Da macht das Benutzen doch gleich noch mehr Spaß, oder?
    Derzeit benutze ich auch ein Hydrolat und ein Gesichtsöl und finde diese Kombination sehr angenehm. Auch ich teste aber erst seit ca 4 Wochen. Genau wie Du finde ich solche kleinen Manufakturen extrem sympathisch und unterstützenswert.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin kein Verpackungsopfer, aber dennoch freue ich mich sehr, wenn ich mal was richtig hübsches habe! =) Ist für meinen Geschmack ja dann doch eher selten. Welches Hydrolat und Öl benutzt du denn?
      Liebe Grüße zurück!

      Löschen
  2. Ah, von Pure Skin Food hatte ich auch schon was gelesen. Sehr gut, dass sie inzwischen auf Alkohol und Co. verzichten! Das Öl finde ich deshalb sehr ansprechend – aber auch wegen der schönen und gleichzeitig praktischen Verpackung. Ohne Pipette oder gescheiten Pumpspender ist die Produktentnahme sonst echt ätzend!

    LG
    Kat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das finde ich auch! Hatte mal ein solches Gesichtsöl, welches ich dann gleich umgefüllt habe. Wäre sonst viel zu umständlich gewesen. Vielleicht findest du nun ja auch was bei Pure Skinfood für dich? Das Öl mag ich ja mittlerweile auch sehr =)

      Liebe Grüße!

      Löschen
  3. Huhu, ist dir da mit dem Konservierungsmittel was durcheinander geraten? Öle müssen generell nicht konserviert werden, da sich dort keine Bakterien ansiedeln können, allerdings können sie natürlich oxidieren (= ranzig werden), deswegen könnte man da Tocopherol oder Antiranz zusetzen, wenn man möchte... Ich denke, die Firma hat sich auch bewusst für Jojobaöl als eine der Hauptzutaten entschieden, da es sehr oxidationsstabil ist.

    Das Kamillenwasser dagegen kann wirklich verderben (wegen Wasseranteil nahezu 100%), gegen den Bakterienbefall helfen aber Antioxidantien nicht (du nanntest ja Tocopherol + Antiranz, das sind nur Antioxidantien, keine Konservierer)... Gerade das Tocopherol ist ja lipophil und würde sich gar nicht mit dem Hydrolat verbinden! Aus meiner Selbstrührerzeit erinnere ich mich noch an Rokonsal, das dort gerne als Konservierungsmittel (Einsatzkonzentration 1%) verwendet wurde. Oder halt Alkohol, aber den vermeide ich auch lieber :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Achje... Habe mich wohl etwas unglücklich ausgedrückt, tut mir leid! Ja, Öle können quasi nur ranzig werden und eben jenes lässt sich mit dem Zusatz von Antiranz oder ähnlichem vorbeugen. Auf das Hydrolat war das nicht bezogen, da ich Hydrolate so schnell leere und sowieso im Kühlschrank aufbewahre, sodass ich keine Konservierung extra hinzufüge. Bei Ölen eher, da ich davon eben mehr hier hab und diese sich langsamer aufbrauchen.
      War auch eher als generelle Anregung gedacht, falls es sich eben jemand haltbarer machen möchte und dann setze ich eben eine gewisse DIY Affinität voraus und wollte damit gar keine "Anleitung" geben. Dennoch dir vielen Dank, das hilft anderen Lesern sicher bei meinem Chaos, was ich scheinbar da oben missverständlich geschrieben habe =)

      Löschen
  4. Ah, das ist ja mal cool! Ich erinnere mich daran, dass ich Pure Skin Food direkt nach dem Lesen der Inhaltsstoffe für mich ad acta gelegt hatte, eine derartige Umstellung auf reizfrei finde ich großartig! Das Hydrolat finde ich allerdings etwas langweilig; da bleibe ich wohl vorerst bei PC.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe immer wieder mal rein gestöbert und so kam eines zum anderen =)
      Klar, das Hydrolat ist auch nur ein ganz normales pflanzliches Wässerchen ohne jegliche Wirkstoffe oder ähnliches. Wer das möchte, ist an der falschen Adresse. Aber als zusätzlichen puren Feuchtugkeitsgewinn mag ich Hydrolate immer noch sehr und das hier ist nun auch eine Alternative geworden. Dafür finde ich das Öl wirklich super!

      Löschen
  5. Wow, finde ich richtig toll! Die Umstellung macht die Produkte nun definitiv interessant für mich, toll, dass Deine Anregungen offenbar Gehört fanden, das ist viel zu selten der Fall!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohja, da kann ich nur zustimmen! Ich fand die Marke zuvor schon interessant, aber jetzt ist es echt nochmal viel besser geworden =) Ich denke nicht, dass es meine Anregung alleine war, aber ich finde es schön, wenn offensichtlich Kundenwünsche angehört werden und nicht mit 0815 Standardaussagen abgespeist werden. Passiert ja gerne mal, habe dazu schon einige Mails verschickt...

      Löschen
  6. Liebe Valandriel,
    Pure Skinfood steht auch schon seit einer halben Ewigkeit auf meiner Wunschliste, allerdings bin ich noch gut versorgt (: . Das Gesichtsöl finde ich besonders schön zusammengesetzt: Nachtkerzenöl, Chiaöl und Wildrosenöl als Wirkstofföle klingen super in Kombination für unreine Haut und man findet besonders die ersten beiden nicht allzu häufig. Und Rosmarin in geringen Konzentrationen scheint meiner Haut bei Unreinheiten auch ganz gut zu bekommen.
    Meine Sprüh-Toner mische ich mir derzeit allerdings selbst, da kann ich dann nämlich am besten steuern, was ich gern drin haben möchte (: . Danke für die Vorstellung der Produkte und liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Öle sagen mir auch sehr zu, das findet man nicht in jedem Öl! Mit Rosmarin in geringen Konzentrationen hatte ich bisher gar keine Erfahrung, daher war ich darauf sehr gespannt! Kannte nur höhere Dosierungen zB. in Duschgelen und damit kam ich gar nicht klar. Eine Auswirkung auf meine Unreinheiten spüre ich davon nicht, aber die sind seit der Testphase sowieso kaum vorhanden.
      Ja, das liebe selber mischen, ich kenne es ;) Habe dennoch immer gerne ein gekauftes Hydrolat hier.

      Löschen
  7. Ich habe mir vor einiger Zeit das Beauty Öl für junge und Mischhaut gekauft und ich liebe, liebe, liebe es! Die Inhaltsstoffe haben mir schon damals gefallen, es besteht fast ausschließlich aus verschiedenen, hochwertigen Ölen. Allerdings sind bei meinem auch ätherische Öle vorhanden. Auf die habe ich aber zum Glück nicht negativ reagiert – also meine Haut, meine ich! :D
    Toll, dass es jetzt auch noch komplett reizfreie Produkte gibt. Das macht die Marke noch sympathischer.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, in den anderen Versionen ist das noch mit drin. Wenn es deiner Haut nichts ausmacht, ist es ja nicht schlimm! Auf Alkohol würde ich auch so verzichten, den empfinde ich persönlich sowieso "schlimmer" als Duftstoffe.
      Ich finde die Umstellung auch klasse und Pure Skinfood macht damit wirklich einen Sprung nach oben =)

      Löschen
  8. Hey, schöner Post :) Macht wirklich Spaß auf deinem Blog ein bisschen herumzustöbern :p
    Bei mir läuft bis Samstag Abend noch eine Blogvorstellung. Würde mich freuen, wenn du vorbeischaust und mitmachst!
    Ganz liebe Grüße
    Milena

    http://fashionfirework.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ich mache aber selten an Blogvorstellungen mit =)

      Löschen
  9. Liebe Valandriel,
    ich hatte auch schon einige Male Pure Skinfood im Auge und wollte es bestellen. Gerade das Kamillenhydrolat klingt toll – das von Dabba mag ich ja auch gern.
    An Gesichtsöle trau ich mich jetzt auch langsam ran und finde, dass Dein vorgestelltes ziemlich toll klingt.
    Ich sollte wohl mal genauer hinschauen :) und mich trauen. Den Preis fand ich schon etwas "teurer" als andere Produkte. Aber sicherlich unterstützt man damit auch eine noch unbekanntere Marke :)

    Auch das Design hat es mir ein bisschen angetan - ich liebe Grün ;) aber nicht nur deshalb. Es ist nicht so verkitscht, trotzdem trägt es einen persönlichen Charakter (Schrift, Illustration).

    Jetzt wage ich mich wohl mal ran ;)

    Danke für Deine Vorstellung und grünste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde, der Preis ist noch in Ordnung, das geht weitaus teurer, gerade bei Gesichtsölen. Pai ist ja auch nicht gerade günstig. Billig ist Pure Skinfood jetzt aber auch nicht, das stimmt. Welches Öl wirst du dir denn holen? Bin schon gespannt, wie du die Sachen findest! =)
      Liebe Grüße zurück!

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...