Freitag, 9. Oktober 2015

Meine Top 5 an konventionellen Podukten

Ja, ihr fragt euch jetzt sicher, wieso ich euch hier konventionelle Produkte vorstelle. Handelt es sich bei mir doch um einen Naturkosmetikfan, der in fast allen Bereichen Naturkosmetik verwendet.

Dennoch gibt es Produkte, die für mich seit langem unverzichtbar sind und für die ich keine zufriedenstellende Alternative im Naturkosmetikbereich gefunden habe.  Genau diese Produkte möchte ich euch heute vorstellen!
Natürlich habe ich mehr Naturkosmetik als KK, aber konventionell ist eher im Bereich Makeup anzutreffen. Wenn ich spezielle Lidschatteneffekte oder Nagellack haben will, greife ich eben zur tierversuchsfreien konventionellen Kosmetik. Solche Sachen wie chemische Peelings habe ich hier übrigens bewusst weggelassen, da ich die nicht permanent verwende. Sonnencreme habe ich hier auf dem Blog schon zu genüge gezeigt, also geht es eher um allgemeine Produktsparten. Für mich klappt das gut. Und nun Vorhang auf für meine Top 5 Produkte! 





P2 Volume Booster Mascara

Mascara   |   vegan   |   ohne Tierversuche
12ml kosten 3,95€

Inhaltsstoffe

AQUA, ORYZA SATIVA BRAN CERA, VP/VA COPOLYMER, BUTYLENE GLYCOL, POLYGLYCERYL-5 LAURATE, ACACIA SENEGAL GUM, MAGNESIUM ALUMINUM SILICATE, COPERNICIA CERIFERA CERA,POLYGLYCERYL-3 STEARATE, RHUS VERNICIFLUA PEEL CERA, CELLULOSE, HYDROGENATED LECITHIN, PHENOXYETHANOL, ETHYLHEXYLGLYCERIN,POTASSIUM SORBATE, CAPRYLYL GLYCOL, TOCOPHEROL, BIOTIN, CI 77499, CI 77007

Ich habe sehr lange die Essence Multi Action  Blackest Black verwendet, doch die wurde dann aus dem Sortiment genommen. Die Mascara, die ihr hier seht, gibt es auch schon nicht mehr. Diese hat nur eine Makup-Saison überlebt und wurde dann sehr zu meinem Leidwesen gekickt. Also geht nun bald die Suche nach einer neuen los ;)
Dennoch bleibe ich bei konventionellen Mascaras aus der Drogerie, sofern sie tierversuchsfrei sind. Denn ich will oft stark betonte Wimpern und das geht mit NK Mascaras selten. Und wenn, dann sind sie mir für ein Verbrauchsprodukt zu teuer. Natürlich kaufe ich hier und da mal eine NK Mascara, aber im Allgemeinen verwende ich Mascara aus dem konventionellen Bereich.
Das einzige, was mir hier wichtig ist: vegan, tierversuchsfrei und nicht zu teuer. Wenn sie dann gut aussieht an meinen Wimpern, ist das perfekt!


Rival de Loop Young Eyeshadowbase

Lidschattenbasis   |   Ohne Tierversuche   |   Nicht vegan
kostet 1,99€

Inhaltsstoffe
Cyclopentasiloxane, Mica, Polyethylene, Cetearyl Isononanoate, Cera Alba, Talc, VP/Hexadecene Copolymer, Disteardimonium Hectorite, Cera Microcristallina, CI 77891, Propylene Carbonate, Tocopheryl Acetate, CI 77163, Bisabolol, CI 77499, PEG/PPG-18/18 Dimethicone, CI 77492, CI 77491

Diese Lidschattenbase ist leider nicht vegan. Das wusste ich direkt nach dem Kauf, aber so ein Pott hält sich ja echt ewig! Den hier besitze ich sicher seit 2 Jahren, daher sieht er auch so abgefuckt aus ;)
Bis vor kurzem gab es ja auf dem Naturkosmetikmarkt keine zufriedenstellende Lidschattenbase. Die, die es gab, haben entweder gar nichts oder nur minimal was gebracht. Daher blieb ich einfach bei dieser hier. Früher verwendete ich die von Manhattan & ArtDeco.
Mittlerweile gibt es von Benecos eine taugliche Base. Für mich ist sie jedenfalls nicht gut genug. Für den Alltag ja. Aber nicht für Festivals, lange Partynächte oder Shootings. Da habe ich einfach hohe Ansprüche. Zudem ist sie gold-glitzig und verändert dadurch helle Farben.
Prinzipiell kann ich euch diese Lidschattenbase absolut empfehlen: sie ist günstig, leicht zu beziehen (Rossmann) und dazu schon lange im Sortiment. Allerdings ist sie eben nicht vegan.
Daher suche ich nach einer Alternative, wenn sich mein Pott irgendwann mal leert. Habt ihr Tipps für mich? Sonst wird es die Base von ELF, die ist vegan & tierversuchsfrei!


Aveo Deospray Sensitiv

Deoroller   |   vegan   |   Ohne Tierversuche
50ml kosten xx€

Inhaltsstoffe
Isobutane, Propane, Isopropyl Palmitate, Aluminium Chlorohydrate, Butane, Dicaprylyl Ether, Parfum, Prunus Persica Kernel Oil, Isopropyl Myristate, Chamomilla Retutita Extract, Tocopherol, Propylene Carbonate, Disteardimonium Hectorite.

Ich bevorzuge in der Regel bei Deos auch die Naturkosmetikvariante und habe schon sehr (!) vieles getestet. Die meisten normalen Roller und Sprühdeos helfen bei mir aber leider nicht, oder nur für kurze Zeit. Daher verwende ich meistens Deocremes von verschiedenen Herstellern, meistens jedoch von Waldfussel & Schmidt's Deos, die bei mir auch wirken.

An sehr langen oder an sehr heißen Tagen reicht aber bei mir selbst dies nicht mehr aus. Ich schwitze dann einfach zu stark (ich mag den Sommer sowieso nicht). Wenn ich mich auch an solchen Tagen wohlfühlen möchte oder es schlicht und ergreifend wichtig ist, dass ich nicht müffele, greife ich in diesen Fällen zu konventionellen Deos. An einem Bewerbungsgespräch oder bei einer Wanderung bei 35° will ich einfach nicht stinken. 

Dieses Spray erfüllt sämtliche meiner Wunschkriterien: enthält keinen Alkohol und Duftstoffe und erfüllt seinen Zweck zuverlässig. Nur ist er eben konventionell. Wer keine Sprays mag: es gibt diesen Deo auch in einer Rolleform!
Und ja, ich weiß, dass es Alu enthält und das ist auch okay so. Für solche seltene Ausnahmen habe ich kein Problem damit, das hatte mein Vorgänger von Balea auch, der leider aus dem Sortiment genommen wurde.

Balea Med Ultra Sensitive Gesichtswasser

200ml   |   3,25€   |   vegan   |   ohne Tierversuche

Inhaltsstoffe
Aqua, Glycerin, Pentylene Glycol, Hydrogenated Starch Hydrolysate, Panthenol, Cucumis Sativus Fruit Extract, Sodium Carboxymethyl Betaglucan, Citric Acid. 

Ich bin ja ganz zufrieden mit meinen normalen Hydrolaten von grünen Firmen. Bevorzugt verwende ich da Martina Gebhardt und Wolkenseifen, siehe hier.
Da ich diese allerdings nur zum puren Feuchtigkeitsgewinn einsetze, sie aber keine Wirkstoffe im Sinne von Vitaminen oder sonstiges enthalten, bin ich auf die DIY Variante ausgewichen. Fur Experimente waren mir aber die deutlich teureren und durch Pflanzenauszüge wohlriechende Hydrolate zu schade, also habe ich dieses Wasser gekauft.  Um das selber mischen soll es ein anderes Mal gehen, hier möchte ich euch nur das Gesichtswasser selbst zeigen.
Bei Drogerieprodukten kenne ich mich so gar nicht (mehr) aus, daher bin ich einfach mal in den DM gegangen und habe gesucht. Bei diesem Gesichtswasser von Balea Med wurde ich fündig. Es enthält weder Alkohol noch Duftstoffe! Zudem enthält es Panthenol, eine Vitamin B Vorstufe (Provitamin B5), und ist perfekt in seiner entzündungshemmenden und feuchtigkeitserhaltenen Wirkung.
Von daher kann ich euch das Gesichtswasser auch so empfehlen! Es ist nichts enthalten, was in irgendeiner Form die Umwelt schädigen kann, also ist dies auch kein Argument gegen den Kauf für mich gewesen.


Balea Reinigungsöl

100ml   |   2,45€   |   vegan   |   ohne Tierversuche

Inhaltsstoffe
Helianthus Annuus Hybrid Oil | Isopropyl Palmitate | Isopropyl Myristate | PEG-20 Glyceryl Triisostearate | Ethylhexyl Stearate | Tocopherol | Argania Spinosa Kernel Oil

Reinigungsöle gibt es in der konventionellen Kosmetik schon lange. Bei Naturkosmetik ist zwar das Thema Öl sehr verbreitet, gerade in der Pflege, wo sich widerum die konventionelle Sparte was abgeguckt hat. Dafür sind Ölreinigungen mit einem Emulgator fast nicht vorhanden und wenn doch, dann mit reizenden Stoffen. Ich vertrage einfach keinen Alkohol im Gesicht, also bin ich wie eh und je bei Reinigungsmilchen verblieben. Diese mag ich auch nach wie vor, dennoch reizte mich das Konzept einer Ölreinigung. Daher durfte jetzt die Variante von Balea mit.
Ich finde diese sehr gelungen, weil mild & funktionierend! Es pflegt mit Sonnenblumen- und Arganöl und dank Emulgator verbindet sich nicht nur der Schmutz vom Gesicht mit dem Öl, sondern es lässt sich alles mit Wasser abwischen.
Das Öl ist nicht stark reinigend, aber sonst gut. Im Vergleich zu so manchen NK Reinigungsmilchen dürfte es sogar stärker sein. Das Öl ist übrigens recht neu, davor gab es einen anderen von Balea, den ich aber nicht kenne.
Und so ganz und gar nicht relevant: ich finde es toll, dass Balea das Design Lila gehalten hat und nicht weiß/blau, wie es ja die meisten Hersteller bei milden Produkten machen :-D


Welche Produkte kennt ihr? Verwendet ihr auch gerne bestimmte konventionelle Produkte? Wenn ja, wo greift ihr darauf zurück?


Eure

Kommentare:

  1. Wie ist die Haltbarkeit der Mascara? Ganz begeistert bin ich vom ölfreien RdL Augen-MakeUp-Entferner. Er erfüllt seinen Zweck sehr gut und ist noch dazu sehr günstig.
    LG Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin zufrieden =) Der Makeupentferner von RdL sagt mir nichts. Aber ich habe auch Produkte, mit denen ich einwandfrei zufrieden bin (dieses Öl, Reinigungsmilchen und Öl pur), da brauche ich keinen weiteren AMU Entferner mehr =) Auf welcher Wirkung basiert denn der RdL Entferner, wenn er ölfrei ist?

      Löschen
  2. Ich verwende viele konventionelle Produkte. Deo mit Aluminium würde ich allerdings niemals verwenden, zumal meine Mutter vor zwei Jahren nach 12 Jahren Leidenszeit an Brustkrebs gestorben ist... Es gibt so viele Alternativen, die wirklich wirken!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt viele Alternativen, das stimmt. Diese habe ich auch oben angesprochen, siehe Deocremes. Die wirken bei mir auch. Aber nicht, wenn ich einen ganzen Tag bei Hitze Sport mache und unterwegs werden die Deocremes dann flüssig und man kann nicht auffrischen. Daher greife ich in diesen Fällen zu einem anderen Deodorant. Was nicht-alufreies und in allen (!) Fällen wirksamen habe ich nicht gefunden, trotz viel Ausprobieren. Daher greife ich zu aluhaltig. Und das trotz Brustkrebsvorbelastung - meine Großmutter hatte ebenfalls Brustkrebs. Hast du dir denn schon mal angeschaut, dass der Zusammenhang zwischen Alu und Brustkrebs nicht belegt ist? Schau dir mal diesen Beitrag (inklusive der Links) an und überlege dir es nochmal:
      http://www.der-blasse-schimmer.de/2015/04/aluminium-in-deodorant/
      Liebe Grüße
      Valandriel

      Löschen
  3. Macht denn der Mascara Pandaaugen? Egal, ob wasserfest oder nicht. Mascara setzt sich bei mir unter der Augen irgendwie ab. Nur der Lashes to Kill Ultra Black Mascara von catrice hat mich noch nie enttäuscht. :)
    Die Lidschattenbase verwende ich auch aktuell und finde sie klasse. Kleiner Preis, große Wirkung.
    Das Reinigungsöl will ich auch noch probieren, um meine morgendliche Reinigung ein wenig zu verbessern.

    LG
    Christin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe mit Mascara selten die Panda-Augen Problematik. Diese macht aber auch keine bei mir, allerdings gibt es die nicht mehr. Die Lashes to Kill reizt mich auch, da sie vegan ist. Mal schauen, was ich als nächstes kaufe!
      Was stimmt denn (noch) nicht mit deiner morgendlichen Reinigung? Aber viel Spaß beim Ausprobieren! =)

      LG Valandriel

      Löschen
  4. Ich kenne keines der Produkte. Benutze hin und wieder aber sehr gerne die sensitive Bodylotion von fenjal. Ich liebe ihren Geruch und sie zieht so unsagbar schnell ein ...das ist einfach toll und unübertroffen :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohje, von Fenjal habe ich ein Trauma weg *g* Meine Oma hat mir immer Duschgele davon geschenkt, die ich aber nie mochte...

      Löschen
  5. Irgendwie überrascht es mich nicht, dass wir da ähnliche Sparten mit KK bedienen :D.
    Bei Mascara bin ich bisher allerdings noch der NK treu, obwohl ich da wirklich viel zu viel Geld bisher ausgegeben habe und noch immer nicht die perfekte gefunden habe. 100% Pure finde ich mit Abstand am besten, kostet aber auch 20€ und zaubert nicht das Volumen, das ich gern hätte. Und wenn man sich da mal so die INCIs anschaut, kann man wirklich auch eine günstige KK-Variante kaufen.
    Beim Gesichtswasser liebe ich PC, da AOX und das Antitranspirant wartet schon auf seinen Einsatz - trotz erblicher Brustkrebsbelastung...
    Dem Reinigungsöl sollte ich doch mal eine Chance geben. Ich mochte das Öl-Fluid total, hatte hier aber Angst, dass es zu ölig sein könnte. Jetzt wo's kühler wird, sind mir die Reinigungsmilchen zu leicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mich auch nicht :-D
      Ja, das Geld ist eben das, was mich beim weiteren Ausprobieren von NK Mascaras abhält... Für weitere Produkte ist mir auch PC zu teuer, da kaufe ich eigtl. nur chemische Peelings, bei Wassern benutze ich Hydrolate und weiche nun aufs selber mischen aus.
      Brustkrebsbelastung habe ich übrigens auch.
      Das Öl finde ich ganz und gar nicht ölig! Ich kenne den Vorgänger nicht, aber dank gutem Emulgator lässt sich alles rückstandslos mit Wasser abwaschen und fettet so gar nicht. Ich finde dennoch meine Reinigungsmilchen pflegender, aber das mag ein subjektiver Eindruck sein. Probiere es doch einfach mal, so teuer ist das Öl ja nicht =) Welche RM nimmst du denn derzeit? Ich komme damit auch im Winter klar.

      Löschen
  6. Das Balea Reinigungsöl habe ich auch gerade in der Anwendung. Ich bin mir allerdings noch nicht sicher ob simples Jojobaöl nicht doch genauso bzw. auch nachhaltiger ist. Aber Öl-Produkte muss ich halt immer ausprobieren, meine Haut liebt sie einfach.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, bei purem Öl hast du halt das Problem, dass du es nur mit Wasser nicht rückstandslos abgewaschen bekommst, was ja der eigentliche Sinn ist bei einer Reinigung, da sonst Makeupreste auf der Haut verbleiben. Wenn, dann müsstest du nochmal mit was drüber, was einen Emulgator enthält. Ansonsten mag ich pures Öl zur Pflege auch am liebsten!

      Löschen
  7. Toller Post. Die Rival de Loop Eyeshadow Base ist mir noch gar nicht bekannt. Sie klingt aber richtig gut. Vielen Dank für den Tipp.
    Liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von den Drogerieprodukten finde ich diese Base mit Abstand am besten. Früher benutzte ich auch ArtDeco und Manhattan, die sind auch nicht schlecht, aber trocknen eben weitaus schneller ein, das passiert bei RdL nicht und dies ist zudem tierversuchsfrei & günstiger, wenn auch nicht vegan.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...