Freitag, 4. September 2015

Die zwei Sonnencremes des Jahres 2015 für mich: tierversuchsfrei, vegan, günstig, ohne Duftstoffe & Alkohol!



Ich verwende seit Jahren am Körper fast ausschließlich konventionelle Sonnencremes. Zwar fände ich es aus Umweltgründen wesentlich besser, rein naturkosmetische Sonnencremes ohne chemische Filter, Silikone usw. zu verwenden, aber: ich habe zum einen noch keinen gefunden, der mich sowohl von den Inhaltsstoffen als auch von der Handhabung her überzeugt. Zudem kann ich es mir schlicht und ergreifend nicht leisten, viel für eine Sonnencreme auszugeben. Das mache ich nur fürs Gesicht, wo ich sowieso kaum etwas vertrage und demnach viel anspruchsvoller bin. 
Jahr für Jahr stellt sich daher meist die Frage: welchen Sonnenschutz hole ich mir jetzt? Dieses Jahr sind es gleich zwei verschiedene Sonnencremes, auf die folgendes zutrifft:
Sie sind tierversuchsfrei, vegan, günstig und kommen ohne / mit wenig Alkohol & Duftstoffen aus! Normalerweise zeige ich hier auf dem Blog keine konventionellen Produkte, aber da ich weiß, dass manche bei Sonnenschutz doch konventionelles bevorzugen, möchte ich euch einfach von diesen beiden Sorten berichten:





OMBIA: Sun Kinder Sonnenmilch LSF 30
250ml   |   2,79€   |   vegan   |   tierversuchsfrei

INCI
Aqua, Octocrylene, Isopropyl Palmitate, Ethylhexyl Stearate, Glycerin, Ethylhexyl Salicylate, Butyl Methoxydibenzoylmethane, Potassium Cetyl Phosphate, Titanium Dioxide (nano), Cetearyl Alcohol, Panthenol, Phenoxyethanol, Dimethicone, Tocopheryl Acetate, Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Polyclyceryl-2 Dipolyhydroxystereate, Silica, Aminomethyl Propanol, Methicone, Decylene Glycol, Piroctone Olamine, Tetrasodium EDTA.

Diese Sonnencreme ist bei ALDI erhältlich, soweit ich weiß, aber nur bei Aldi Süd. Wer im Süden wohnt, hat also eine leichte Bezugsquelle. Das ganz tolle an diesem Produkt: es ist frei von Alkohol, deklarationspflichtigen Duftstoffen und Parfüm! Ich bin wahrlich kein Fan von Pflege aus dem Supermarkt, aber das ist schon ein kleines Highlight. Ich finde LSF 30 für viele ausreichend, aber ich hätte nichts dagegen gehabt, wenn dieser bei 50 läge, denn ich benutze das in der Regel immer dank sehr heller Haut. Zumal diese Milch eigentlich für Kinder konzipiert ist und gerade bei denen sollte man auf einen hohen LSF achten.
Die Inhaltsstoffe sind natürlich was ganz anderes als bei naturkosmetischen Produkten. Pflegende pflanzliche Öle sucht man hier vergebens, einzig Panthenol und Glycerin haben feuchtigkeitserhaltende Wirkung. Der Schutz kommt hier durch Titandioxid, einen mineralischen Filter (UVA/UVB) und einige chemische Filter: Octocrylene (UVB/UVA), Octisalate (UVB), und Avobenzone (UVA). Keine besonders gute Filter, gerade Octocrylene ist umstritten.  Dafür ist allerdings ein guter Breitbandschutz gegeben, was mir sehr wichtig ist.
Nicht sehr schön u.a. für die Umwelt sind die enthaltenen Silkone, Polymer und natürlich EDTA. Die UV Filter und eben erwähnten Stoffe setzen die Wertigkeit dieses Produktes für mich deutlich herab - aber dafür ist es günstig. Wer wie ich an manchen Ecken eben sparen muss, muss manchmal in den sauren Apfel beißen.





Sundance: Schutz und Bräune Sonnenmilch LSF 30
200ml   |   3,95€   |   vegan   |   tierversuchsfrei

INCI
Aqua, Octocrylene, Ethylhexyl Stearate, Isopropyl Palmitate, Glycerin, Ethylhexyl Salicylate, Butyl Methoxydibenzoylmethane, Potassium Cetyl Phosphate, Titanium Dioxide (nano), Cetearyl Alcohol, Panthenol, Tocopheryl Acetate, Alcohol, Tocopherol, Camellia Sinensis Leaf Extract, Juglans Regia Shell Extract, Isochrysis Galbana Extract, Caprylic/Capric Triglyceride, Parfum, Dimethicone, Polyglyceryl-2 Dipolyhydroxystereate, Silica, Methicone, Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Phenoxyethanol, Benzyl Alcohol, Aminomethyl Propanol, Tetrasodium EDTA, Citric Acid.


Diese Creme hier ist wesentlich einfacher und deutschlandweit zu beziehen, nämlich bei jedem DM. Dafür ist sie preislich etwas teurer, aber in meinen Augen immer noch günstig.
Auch hier beträgt der Schutz leider nur LSF 30, aber sollte ausreichen. Der Unterschied zur obigen Creme ist das Vorhandensein von Parfüm und Alkohol, doch dieser ist im Gegensatz zu den anderen Drogeriesonnenschutzprodukten "erst" deutlich weiter hinten zu finden. Deklarationspflichtige Duftstoffe fehlen aber auch völlig. Die Gemeinsamkeiten zur OMBIA Creme sind deutlich sichtbar, denn auch hier wird auf einen mineralischen Filter (Titandioxid) und chemische Filter gesetzt. Diese sind exakt gleich: Octocrylene, Octisalate & Avobenzone. Auch hier wird Breitbandschutz geboten.
An pflegenden Stoffen sind hier neben Glycerin und Panthenol noch Extrakte vorhanden: Grüntee, Walnussschalen und Algen. Der Walnussextrakt soll auch angeblich als Bräunungsbeschleuniger helfen, aber ich denke ebenso, dass dafür die Konzentration zu gering ist.
Von den "schädlichen" Stoffen her ist diese Sonnencreme also nicht besser als die obige. Wer keinen Aldi Süd bei sich hat, könnte hiermit eine Alternative gefunden haben.





Fazit

Letztendlich kommt es wohl auf dasselbe raus, egal welche der beiden Varianten man benutzt. Welche würdet ihr kaufen? Ich habe von beiden Sorten jetzt eine Flasche da, zusätzlich noch das Lovea Sonnenspray aus Frankreich. Damit sollte ich den Sommer aushalten.
Alle Ansprüche kann ich nicht erfüllen, daher muss ich irgendwo Abstriche machen - und die mache ich eben beim Vorhandensein von bestimmten Inhaltsstoffen. Mehr Geld herbeizaubern kann ich nicht und zudem sind die "bessern" Produkte sowieso oft nicht tierversuchsfrei oder überzeugen mich eben in der Anwendung nicht.
Ich denke, ich werde nächstes Jahr einfach die Creme von Aldi wieder kaufen, da sie gänzlich ohne Alkohol auskommt.


Kommentare:

  1. Wir hatten dieses Jahr auch die Sundance (Aldi Süd haben wir hier nicht); von allen Sonnencremes, die ich mir in der Drogerie und in der Apotheke angeschaut habe, die erträglichste. Zusätzlich hatte ich noch eine Tube von PC, die fand ich definitiv noch etwas besser (auch wenn auch da Silikone & Co. enthalten), aber irgendwie muss ich der Preis von 20€ ja auch rechtfertigen.^^ Wenn man auf die Auftragsmengen achtet, ist das natürlich ein teurer Spaß. Diesmal haben wir keinen Urlaub im Süden verbracht, da ging das.
    Sonnenschutz ist aber auch echt so ein Thema; ich hab's mit mineralischen Filtern am Körper und im Gesicht probiert, aber ich finde das Hautgefühl furchtbar (im Gesicht geht's auch nur mit Silikon). So ganz klar, ist ja auch nicht, ob mineralische Filter langfristig die bessere Alternative sind; dafür sind sie noch nicht lange genug im Einsatz. Kommt aber immer gut, damit zu werben, dass chemische Filter untersuchungstechnisch schlecht für's Meer sind und man die Alternative nehmen soll, wenn die noch nicht untersucht ist. Polymere sind übrigens nicht zwingend Plastik, sondern oft auch organisch, es bedeutet nur, dass es aus Makromolekülen besteht. Die hier eingesetzten sind in Form einer Lösung zur Konsistenzgebung drin. Tröstet aber auch nicht so ganz darüber, dass Silikone und Co. drin sind ;) Ich fürchte, das Thema wird uns noch Jahre beschäftigen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Joa, PC war mir als Körpersonnencreme dann doch zu teuer, da ich dort ja fast jede Sonnencreme verwenden kann - nur im Gesicht bin ich pingelig. Urlaub im Süden mache ich eigentlich nie, der jetzt war der Erste abgesehen von den Urlauben früher mit meinen Eltern. Aber manchmal bin ich doch ein Weilchen draußen in der Sonne (Wandern, Joggen, Fotografieren etc), da brauche ich schon eine Sonnencreme, die was taugt. Für mich tun es daher die beiden erwähnten absolut!
      Ja, das Thema ist echt irgendwie ein Übel... muss aber sagen, so langsam taugen die NK Cremes was, finde ich schon mal super. Und gerade aus Umweltgründen auf Silikone verzichten finde ich einfach die naheliegendste Lösung. Mal schauen, was sich da noch tut!

      Löschen
  2. Die Ombia Sonnencreme finde ich auch klasse. Der Silikon Anteil ist zum Glück sehr gering.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich glaube bei dir gab es dazu auch eine Review, oder? =)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...