Mittwoch, 26. August 2015

Reizfreie Naturkosmetik-Gesichtspflege mit Myrto Naturalcosmetics



Myrto Naturalcosmetics (MNC) ist eine noch recht junge deutsche Marke, die ich schon recht früh entdeckt, aber nie getestet hatte. Die Firma entstand 2012 und wurde von Eva Silvana Kruck gegründet. Ich mag das Konzept, da MNC viel Wert auf eine reizfreie Formulierung der Produkte legt. Daher sind hier weder Alkohol noch reizende Duftstoffe enthalten. Vereinzelt sind potenziell irritierende Stoffe wie z.B. Teebaum enthalten, aber das war es auch schon. Das Sortiment umfasst 16 Haarprodukte, 8 Körperprodukte und 9 Gesichtsprodukte. Bei den Gesichtsprodukten wird gänzlich auf ätherische Öle und ähnliches verzichtet, was sie allesamt für eine milde Pflege auszeichnet. 
Die Produkte tragen alle kein gängiges Naturkosmetik-Siegel, was ich allerdings für unwichtig befinde. Mir ist wichtig, was in den Produkten und hinter dem Hersteller steckt - wenn das stimmig ist, benötige ich kein Siegel als "Beweis". Weiterhin ist der Großteil der Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau
Da ich zum einen das Konzept der Marke gut finde und die Gesichtsprodukte für sehr gut befinde, möchte ich sie euch heute hier vorstellen. Beachtet bitte die schon erschienene Review zum Gesichtsöl "Night Oil S" und die Vegan-Liste aller Produkte.





BIO JOJOBA CLEANSING CREAM S



Fakten

Reinigungsmilch
100ml kosten 16,50€
Ohne Tierversuche
Vegan

PR-Sample


Das sagt der Hersteller
"Die vegane BIO JOJOBA CLEANSING CREAM S ohne ätherische Öle ist geeignet bei sensibler, zu Irritationen neigender Haut. Die Emulgator-freie Rezeptur mit ausgewählt hautschützenden Inhaltsstoffen stärkt den hauteigenen Hydro-Lipidfilm (Hautbarriere). Sie löst sanft Schmutzpartikel und Make-up, spendet der Haut Feuchtigkeit und ein samtweiches, glattes Hautgefühl."

Inhaltsstoffe
Aqua, Simmondsia Chinensis Seed Oil, Butyrospermum Parkii Butter, Betaine, Glycerin, Beta-Glucan, Pectin, Glyceryl Caprylate, Sodium Levulinate/Anisate, Xanthan Gum, Lactic Acid

Meine Meinung

Auf die Reinigungsmilch war ich extrem gespannt! Ich habe eine kleine Vorliebe für milde Reinigungsmilchen und probiere in letzter Zeit einige durch. Manche kommen an meinen Liebling (Shea Cleanser von MG) heran, manche nicht.

Der Vorteil dieser RM ist, dass sie in einem Airless-Spender mit Pumpkopf daher kommt. Dies verhindert eine Kontamination bei Entnahme und lässt das Produkt sehr einfach bis zum letzten Rest entnehmen. 
Das Design selbst ist sehr schlicht und einfach gestaltet, wie bei allen MNC Produkten - ich mag das! Man erkennt auf den ersten Blick alle wichtigen Infos und die Etiketten haben je nach Produkt und Serie eine andere Farbgestaltung. Klasse ist die transparente Flasche, denn so erkennt man immer, wie viel Produkt noch enthalten ist.

Der Geruch der RM ist ebenfalls dezent. Manchmal müffeln duftstofffreie Produkte irgendwie, aber dies ist hier nicht der Fall. Sie riecht zwar neutral, aber angenehm und nur ganz leicht nach den eingesetzten Ölen.

Die Inhaltsstoffe sind absolut minimalistisch, aber gut kombiniert! Die hauptsächlichen Bestandteile sind Wasser, Jojobaöl und Sheabutter. Jojobaöl und Sheabutter sind sowieso sehr gute Stoffe, da sie die Haut beruhigen und gut pflegen, auch bei irritierter Haut geeignet. Meine Haut mag diese Kombi sehr.
Weiterhin sind zur Pflege Betaine (Aminisäurederivat, das Feuchtigkeit bindet)  und Glycerin (pflanzlicher Feuchtigkeitsspender) enthalten. 
MNC verzichtet auf chemische Emulgatoren und setzt dafür Substitute ein, nämlich physikalische Emulgatoren. Das sind in diesem Falle die Polysaccharide Beta-Glucan (antioxidativ) und Pektin (Verdickungsmittel), zusätzlich Glyceryl Caprylate und Xanthan Gum, ein weiterer Gelbildner. 
Zur Regulierung des PH-Wertes wird Sodium Levulinate/Anisate und Milchsäure eingesetzt. Die Milchsäure ist übrigens vegan, da sie aus Zucker gewonnen wird.

Die Reinigungswirkung ist okay, aber nicht übermäßig. Klar, es sind auch keine aggressive Tenside eingesetzt, was ich sehr gut finde. Ein full-face Makeup mit sehr vielen Teintprodukten oder manche Sonnencremes sind damit etwas schwerer zu entfernen oder man benötigt mehrere Durchgänge. Für ein normales Makeup oder gar ungeschminkt reicht aber allemal aus. Wenn ich geschminkt bin, mache ich sowieso zwei Durchgänge - die erste auf trockener Haut, die zweite auf nasser.

Dafür ist die Pflege gut! Sie ist etwas leichter als die der MG Cleanser, aber im Verhältnis immer noch gut pflegend. Die von i+m ist nämlich sehr viel leichter in meinen Augen.





BIO JOJOBA DAY CREAM S



Fakten

Gesichtscreme
30ml kosten 25,50€
Ohne Tierversuche
Vegan

PR-Sample


Das sagt der Hersteller
"Die vegane BIO JOJOBA DAY CREAM S ist geeignet bei sensibler, zu Irritationen neigender Haut. Die emulgatorfreie Rezeptur ohne ätherische Öle wirkt hautberuhigend, feuchtigkeitsspendend und schenkt ein glattes, samtweiches Hautgefühl. Der zart vanillige Duft kommt von kostbarem Bio Bourbon Vanilleöl, das besonders schonend und lösungsmittelfrei aus CO2-Extraktion gewonnen wurde."

Inhaltsstoffe
Aloe Barbadensis Leaf Juice (Aqua & Aloe Barbadensis Leaf Juice Powder), Simmondsia Chinensis Seed Oil, Butyrospermum Parkii Butter, Prunus Amygdalus Dulcis Oil, Argania Spinosa Kernel Oil, Glycerin, Orbignya Oleifera Seed Oil, Hydrogenated Lecithin, Rhus Verniciflua Cera, Beta-Glucan, Tocopherol, Betaine, Xanthan Gum, Lysolecithin, Kaolin, Pectin, Glyceryl Caprylate, Sodium Levulinate/Anisate, Lactic Acid, Vanilla Planifolia Extract

Meine Meinung

Gesichtscremes sind eine kleine Problemstelle bei mir. Ich benötige aufgrund trockener Haut viel Pflege, aber sowohl Fett als auch Feuchtigkeit. Dies schaffen die meisten Cremes bei mir nicht, da sie zu leicht formuliert sind. Gerade für den Sommer suche ich allerdings eine etwas leichtere Alternative zu meiner MG Cream, da ich das schwitzige Gefühl mit einer schweren Creme plus Sonnencreme im Gesicht nicht sonderlich mag...

Auch die Gesichtscreme befindet sich in einem Airless-Spender mit Pumpkopf. Das Design unterscheidet sich nicht von der RM mit dem einzigen Unterschied, dass die Flasche weiß und nicht transparent ist.

Der Duft ist ähnlich dem der RM, nur etwas konzentrierter. Jenni von Pretty Green Woman hat es mit Haferbrei verglichen und das passt schon ganz gut ;) Ich würde dies zwar nicht als erste Assoziation hernehmen, sondern eher mit dem Eigengeruch der Ölen verbinden. Zudem ist eine leichte Vanille-Note vorhanden, die ich sehr mag! Es ist keinesfalls zu vergleichen mit einem künstlichen und starken Vanilleduft, aber dafür riecht es angenehm.

Die Inhaltsstoffe sind auch hier wieder gut kombiniert und ohne blödsinnigen Schnickschnack. Die Hauptbestandteile sind hier Aloe Vera, Jojobaöl und Sheabutter. Zudem sind noch weitere Öle eingesetzt, nämlich Mandel, Babassu- und Arganöl. Dies ist eine hervorragende Kombination aus milden pflegenden Ölen, die meine Haut gut verträgt.
Auch hier wurde zur Regulierung des PH-Wertes Sodium Levulinate/Anisate und Milchsäure eingesetzt. Außerdem ist die Zusammensetzung der Emulgatoren gleich und als Feuchtigkeitsgeber wurden auch wieder Glycerin & Betaine eingesetzt. Der Vanille-Extrakt ist für den Duft enthalten. Weitere Stabilisatoren sind Beerenwachs und Tonerde - finde ich toll, dass hier auf eine vegane Alternative zu Bienenwachs gesetzt wurde! Als antioxidantiver Stoff ist Tocopherol vorhanden.
Man findet hier zwar keine super-duper Wirkstoffe wie Hyaluronsäure oder ähnliches, dafür ist die Creme schlüssig und ohne Reizstoffe aufgebaut.

Ich mag die Creme, sie pflegt, ohne dabei schwer aufzuliegen. Ob sie meiner Haut auf Dauer ausreicht, werde ich noch herausfinden müssen! Preislich wäre sie ebenfalls eher höher angesiedelt und eigentlich über meinem Limit für eine Creme. Sollte sie sich allerdings als die perfekte Sommerlösung entpuppen, wäre ich bereit, sie mir auch selbst zu kaufen.



Fazit

Insgesamt finde ich beide Produkte sehr gut. Billig sind sie nicht und bislang sind am ehesten das Öl und die Reinigungsmilch Nachkaufkandidaten für mich - die Creme muss ich dafür erst noch etwas länger testen.

Die Reinigungsmilch ist top! Sie ist etwas teurer, aber der Preis ist es wert. Die Formulierung ist mimalistisch, aber gut - es sind keine unnötige Stoffe wie Essenzen oder Reizstoffe eingesetzt. Zudem ist der Duft angenehm und bekommt eine leicht rückgefettete und gepflegte Haut dadurch. Im Sommer reicht mir eine leichtere RM aus, aber gerade im Winter brauche ich da schon härtere Geschütze.
Die Tagescreme mag ich auch, dafür finde ich es schade, dass wie so oft in NK keine Hyaluronsäure oder ähnliches zur Pflege eingesetzt wird. Säuren in solcher Pflege findet man sowieso nur bei konventionellen Herstellern, aber gerade viele Antioxidantien, Hyoluronsäure oder Urea könnte doch auch hier eingesetzt werden? Dann wäre ich sofort bereit, den Preis zu zahlen. Dennoch ist es eine gute reizfreie Creme, die sicherlich jede Haut verträgt.


Kennt ihr Myrto schon? Wenn ja, welche Produkte verwendet ihr? Und was reizt euch an dieser Marke bzw. was hättet ihr gerne anders?



Eure

Kommentare:

  1. Die Inhaltsstoffe gefallen mir, der Preis leider weniger :D ich verstehe auch nicht, warumNk-Hersteller nicht mehr Wirkstoffe einsetzen. Tocopherol ist bei der Tagescreme auch eher als Antiranz eingesetzt worden, für die Haut wird meist eine andere, stabilerer Form genutzt ( Tocopherol Acetate oder so) und es wäre dann auch etwas weiter vorne in der INCI Liste. Sehr schade. Ist Urea eigentlich zertifzierbar? Ich hatte vor einer Weile gelesen, dass bestimmte Herstellung nach Natrue oder BDHI Standard zu teuer sei. Weißt du da genaueres?
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu Urea: Ich habe zum Glück aus den Pressebüro von NaTrue diesbezüglich Infos erhalten. Gerne zitiere ich den wichtigsten Teil, solltest du mehr erfahren wollen, so schreibe mir doch bitte eine Mail =)
      Zitiert aus Mail, Aussage von Dr. Mark Smith / NaTrue:
      "Urea ist ein Stoff, der in der Natur vorkommt, zum Beispiel in Urin. Dennoch ist seine Verwendung in NATRUE-zertifizierten Produkten nicht erlaubt.
      Der Hauptgrund: Die Art, wie Urea hergestellt wird.
      Urea wird industriell aus Ausgangsmaterialien gewonnen, die künstlichen Ursprungs sind (z.B. aus der Petrochemie). Aufgrund dieses künstlichen Herstellungsprozesses erfüllt Urea nicht die Anforderungen der NATRUE-Kriterien, hierfür müsste das Ausgangsmaterial zur Gewinnung von Urea natürlichen (z. B. tierischen, pflanzlichen oder mineralischen) Ursprungs sein. Petrochemische Ausgangsmaterialien sind von NATRUE nicht erlaubt, da NATRUE den gesamten Herstellungsprozess eines Kosmetikproduktes und seiner Inhaltsstoffe bei der Zertifizierung berücksichtigt.
      Aktuell ist die Herstellung von Urea, das petrochemischen und damit künstlichen Ursprungs ist, günstiger und somit auch kosteneffizienter, als alternative Produktionsmethoden, die den Anforderungen der NATRUE-Kriterien entsprechen. Dennoch ist es wichtig zu betonen, dass das Fehlen von Urea in NATRUE-zertifizierten Produkten aktuell nicht in den geringeren Herstellungskosten, sondern der Herstellungsmethode begründet liegt.“
      Kann dir aber nur zustimmen, Tocopherol ist meist nur als Konservierungsstoff in geringen Mengen eingesetzt und nicht als Wirkstoff. Aber ich hoffe, dass sich bzgl. Wirkstoffen noch was bei NK tut - Hyaluron und Tocopherol sind ja zugelassen!

      Löschen
  2. Liebe Valandriel,
    Ich habe von myrto zwar noch nichts getestet, finde die Marke und Produkte aber sehr sympathisch (: . Besonders die Cleansing Cream und die Creme würden mich reizen, aber auch das Öl hatte ich schon mal ins Auge gefasst. Die Preise sind zwar nicht super günstig, aber noch im Rahmen finde ich. Wenn ich endlich mal meine Bestände etwas reduziert habe werde ich mich bei myrto nochmal genauer umschauen. Liebe Grüße (: .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Preise sind wahrlich nicht günstig, aber schon ihr Geld wert (je nachdem, was man eben sucht und welche Ansprüche man hat). Gerade bei Gesichtsprodukten ist mir das auf jeden Fall wert. Die Cleansing Cream mag ich auch sehr, bei der Creme warte ich Langzeit (und Wintertest) noch ab.
      Liebe Grüße zurück! =)

      Löschen
  3. Ich finde die Produkte aufgrund der überwiegenden reizfreien Formulierungen auch mega-spannend. Allerdings nervt mich der "Emulgatorfrei"-Claim, den ich für irreführend halte. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß, darüber hatten wir ja auch schon gequatscht, zumal ja auch Substitute eingesetzt werden. Aber da ich insgesamt die Formulierungen mag, ist das okay für mich.

      Löschen
  4. Gerne würde ich mal an der Creme schnuppern, denn Vanille-Duft liebe ich ;-) Seit dem Beitrag von Jenni liebäugel ich mit dem Sommer-Haaröl und einer Haarkur. Insgesamt spricht mich die Marke wegen ihrer Inhaltsstoffe sehr an.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. (Haar-) Öle habe ich schon etliche hier, das reizt mich weniger. Aber du hast recht, die Inhaltsstoffe finde ich auch sehr gelungen! Bin schon gespannt, was du dir von Myrto zulegen wirst ;)
      Liebe Grüße

      Löschen
  5. Ich bin auch ein ganz großer Fan von Vanilledüften, speziell wenn sie schön zart und nicht so künstlich daherkommen.
    Milde Produkte finde ich immer spannend, da meine Haut auch ein Sensibelchen ist. Blöderweise neigt sie gleichzeitig manchmal zu Unreinheiten, was die Suche nach der perfekten Gesichtspflege (findet man die überhaupt?) erschwert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noch ein Vanille-Liebhaber! Die meisten mögen es ja eher süß und künstlich, das ist dann gar nicht mehr mein Fall. Meine Haut ist aber auch trocken plus unrein, da findet man schon was. Mild ist immer ein guter Ansatz! DIE perfekte Pflege wird es nicht geben, da die Bedürfnisse der Haut ja immer schwanken und sich im Alter auch ändern, aber ich denke, man kann schon ein Optimum finden =)

      Löschen
  6. Aww, ich finde es so schön, dass Du auch ein Fan der Marke und der Produkte bist - sie sind aber auch einfach toll und hochwertig! :)

    Herzlichen Dank auch für das Verlinken und liebe Grüße,
    Jenni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich mag das Konzept auch sehr und bin schon gespannt, was sich langfristig bei mir bewähren wird. Was ist denn dein liebstes Produkt von Myrto? =)
      Liebe Grüße zurück!

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...