Freitag, 10. Juli 2015

Lieblings-Hydrolate: Wolkenseifen & Martina Gebhardt

Früher fand ich Hydrolate, Gesichtswasser, Toner oder wie auch immer man sie nennen mag, völlig überflüssig. Man kann ja Wasser nehmen! Doch irgendwann habe ich mal ein Fläschchen von den Maienfelsern getestet und war begeistert. Das Gefühl ist doch etwas angenehmer auf der Haut, als (bei mir) sehr kalkiges Wasser, zudem duftet ein Hydrolat unter Umständen noch angenehm.
Daher nehme ich dies mal als Anlass, euch meine beiden liebsten Hydrolate vorzustellen: Das Weihrauch-Hydrolat von Wolkenseifen und das Sheabutter Tonic von Martina Gebhardt!



Fakten

WS
100ml kosten 9,80€
Ohne Tierversuche
Vegan
(Produzent: Maienfelser)

MG
100ml kosten 10,60€
30ml kosten 6,60€
Demeter, IHTK Siegel
Ohne Tierversuche
Vegan
PR-Sample



Das sagt der Hersteller

WS
"Weihrauchgesichtswasser spendet Feuchtigkeit und wirkt antibakteriell. Durch seine entzündungshemmenden Eingschaften ist es besonders für Haut geeignet, die oft gerötet oder gereizt ist. "
MG
"Für die besonders sensible und zu Irritationen neigende Haut. Die Haut wird erfrischt und tonisiert."


Inhaltsstoffe

WS
Hydrolat aus Weihrauch (Boswellia carterii)

MG
Aqua (Water), Sambucus Nigra (Elder)Water*, Rosa Damascena (Rose) Flower Water*, Spagyrische Essenz von Butyrospermum Parkii (Shea) Extract*.




Meine Meinung

Vorweg: ich finde beide Hydrolate gleich gut. Gerade im Anwendungsgefühl geben sie sich nicht viel, da finde ich ehrlich gesagt sämtliche Hydrolate gleich - sofern sie eben keinen Alkohol enthalten!

Gehen wir mal der Reihe nach durch und fangen mit dem Design an:
Optisch fällt natürlich die Flasche von Wolkenseifen als erstes ins Auge. Diese besteht aus Aluminium und ist mit einem schönen Retro-Motiv bedruckt, wie es eben typisch für Wolkenseifenprodukte ist.
Die Flasche von Gebhardt besteht dagegen aus weißem Glas und ist mit einem cleanen blauen Etikett der Shea-Reihe bedruckt. 
Der Umwelt zuliebe müsste man den Glasflaschen Vorzug geben, aber da ich solche Flaschen sowieso für Probenabfüllungen oder Leave-Ins aufbewahre, kommt für mich Alu gleich gut weg wie Glas.
Beide Flaschen sind mit einem Sprühkopf ausgestattet und funktionieren beide einwandfrei. Müsste ich einem den Vorzug geben, wäre das der von Wolkenseifen, da er weicher und damit angenehmer sprüht.

Dufttechnisch kommen die ersten großen Unterschiede zu Tage. Das Hydrolat von MG ist sehr neutral und riecht eigentlich nach nichts, außer höchstens ein bisschen dem Eigengeruch von Ölen.
Das Hydrolat von WS dagegen ist für die Nase eine Wohltat! Ich benutze am Gesicht ja kaum noch beduftete Produkte und daher finde ich es schön, ein bisschen "Eigengeruch" zu haben, wenn schon keine natürlich duftende Extrakte wie z.B. Vanille oder ähnliches eingesetzt werden. Der Duft ist klar und deutlich Weihrauch - und ich liebe Weihrauch! Habe auch immer Weihrauch-Räucherstäbchen zu Hause ;) Wer Angst vor Weihrauch hat: es riecht weder muffig-ranzig, noch so penetrant-süß wie das Weihrauch in der Kirche, sondern eben nach frischem klaren Weihrauch.

Bei den Inhaltsstoffen zeigen sich weitere Unterschiede:
MG enthält wesentlich mehr Zutaten und besteht hauptsächlich aus Wasser, Holunder(blüten)wasser, und Damaszenerrosenwasser. Dazu ist noch eine spagyrische Essenz von Sheabutter enthalten. Eine spagyrische Essenz ist nichts anderes als eine aufbereitete Pflanzentinktur. Ich persönlich glaube nicht daran, für mich hätte es auch getan, einfach auf "normale" Art und Weise die Sheabutter für ein Hydrolat zu verarbeiten.
Was bewirken diese Stoffe? Wasser spendet Feuchtigkeit, Holunder soll entzündungshemmend wirken, Damaszenerrose soll gut bei entzündeter und trockener Haut sein & Sheabutter (in ursprünglicher Form, inwieweit dies auf eine spagyrische Essenz zutrifft, weiß ich auch nicht) ist gut bei trockener Haut - in meinen Augen sowieso für alles.
Das WS-Hydrolat dagegen ist sehr minimalistisch: es besteht nur aus dem Weihrauchhydrolat, sprich, es dürfte nur Wasser und Weihrauch enthalten sein. Weihrauch ist bekannt dafür, dass er antibakteriell ist und wird somit auch gerne bei Unreinheiten empfohlen.

Für mich ist es eher Geschmackssache, was man verwenden möchte. An sehr unreinen Tagen greife ich bevorzugt zum Weihrauchhydrolat, aber an den restlichen Tagen verwende ich nach Lust und Laune.

Die Pflegewirkung alleine ist mMn. nicht gegeben, dies geschieht erst in Verbindung mit anderen Pflegeprodukten. Bindet man nämlich die zugeführte Feuchtigkeit mittels okklusiven Produkten ein, wird die Haut tatsächlich befeuchtet. 

Meine Anwendungsgebiete sind meist das Aufsprühen eines Toners vor dem Auftrag jeder Creme und jedes Öls. Bei starkem Layern (Schichten der Produkte) sieht es so aus: Aloe Vera - Toner - Gesichtscreme - Toner - Sonnencreme. Gerade beim Schichten von zwei verschiedenen Cremes finde ich einen Toner wichtig, denn ohne bekommt man meist die Produkte nicht so gut verteilt und miteinander verbunden oder es klumpt sogar.

Selten benutze ich auch Hydrolate, um eine Haarsprühkur oder eine Gesichtsmaske anzurühren.



Fazit

So blöde ich Hydrolate mal fand, so unverzichtbar sind sie mittlerweile für mich geworden! Ich sehe sie nicht nur als zusätzlichen Feuchtigkeitsgewinn, sondern eben auch als Hilfe beim Schichten von Cremes. Daher möchte ich diese beiden Produkte nicht mehr missen.
Das Angebot an alkoholfreien Tonern ist leider nicht soooo berauschend, daher kaufe ich meist bei kleineren Manufakturen (Alles schöne Dinge, Maienfelser, Wolkenseifen) oder greife auf das einzige alkoholfreie Tonic von MG zurück.
Ich würde euch zudem raten, Toner ohne Konservierungsstoffe im Kühlschrank zu lagern und diese allgemein nicht zu bunkern. Im Winter als Morgenmuffel ist es ein bisschen assi, sich was kaltes ins Gesicht zu sprühen, aber im Sommer finde ich es super angenehm und erfrischend ;)


Kennt ihr die beiden Hydrolate? Was sind eure liebsten Hydrolate und kennt ihr noch weitere Bezugsquellen für alkoholfreie Hydrolate?


Eure

Kommentare:

  1. Liebe Valandriel,

    Danke für Deine Vorstellung! Ich finde beide Produkte klingen erstmal gut.
    Um die Wolkenseifen-Hydrolate bin ich auch schon geschlichen. Allein diese reduzierten INCIs! Und dann das Design! Wundervoll, wundervoll. Die hatten ja auch noch einige andere Sorten auf lager.

    Ich benutze seit kurzer Zeit 2 Hydrolate von Dabba (Waldhimbeerblätterwasser und Heidekrautblütenwasser aus dem "Kraft des Waldes" 3er Set). Meine Haut hat sich merklich binnen kürzester Zeit verbessert! Ich hätte anfangs nie gedacht, dass mir ein solch reduziertes Hydrolat reichen würde, aber meine Haut fühlt sich gereinigt, durchfeuchtet und geklärt an.
    Loblied zu Ende :D // Ein Blogpost sollte folgen.

    Den Tipp mit dem Bunkern und dem Kühlschrank finde ich gut! Ich werde das sogleich befolgen ;)

    Das Tonic von MG hatte ich auch schon mal -- werde ihm vl noch eine zweite Chance geben. Ich testete letzten Sommer und war nicht 100% zufrieden. Deine Gründe finde ich aber vor allem für die kältere Jahreszeit gut nachvollziehbar.

    Grünste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern geschehen =)
      Dabba interessiert mich auch noch, aber das hole ich mir erst, wenn einer der beiden Toner leer geht. Bin auf deinen Beitrag dazu gespannt!
      Ja, ich lagere das nur noch im Kühlschrank, alles andere wäre mir zu riskant. Zumal ich sowieso schon empfindliche Haut habe.
      Wieso warst du mit dem MG Toner unzufrieden? Und.. *auf der Leitung stehe* Was meinst du mit "meinen Gründen für die kältere Jahreszeit"? :-D
      Liebe Grüße!

      Löschen
    2. Ich habe mich einfach mit dem Toner nicht gut gefühlt. Ich kann Dir leider gar nicht genau sagen, was das Problem war. "Reichhaltig" kann ein Toner ja nicht wirklich sein, aber die enthaltene Sheabutter war es vl im Sommer. Meine Haut fühlte sich einfach nicht geklärt an und erfrischte nicht, wie ich es mir wünschte.
      Das meinte ich wohl auch mit "Gründen für die Jahreszeit" :D Die enthaltenen Auszüge erinnern mich eher an Produkte, die ich in kalten Jahreszeiten nutze.

      Grünste Grüße

      Löschen
    3. Kann Jahreszeitenabhängig sein ja. Hattest du die Feuchtigkeit denn auch eingeschlossen? Wenn du danach nichts okklusives aufträgst, verdunstet der Toner ja und entzieht der Haut Feuchtigkeit, was ja das Gegenteil dessen ist, was man erreichen möchte =)

      Löschen
  2. Liebe Valandriel,
    ich kann auch nicht mehr ohne Sprüh-Toner (: ! Zurzeit nutze ich Dabba's Apfelwasser, das ich auch sehr gern mag, aber an den feinen Sprühnebel von SantaVerde kommt es nicht heran x) .
    Demnächst möchte ich mir eine Hydrolat mit Aloe Vera und evtl. wenig Meersalz selbst mischen.
    Das Shea-Hydrolat hört sich aber auch gut an. Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von Dabba hatte ich noch nichts, da sich Hydrolate bei mir ewig halten. Aber irgendwann möchte ich da auch mal eins testen, bin schon gespannt =) Santaverde kommt leider nicht in Frage, fast alle Produkte enthalten Alkohol, was ich sehr schade finde =( Denn das Konzept ist klasse, aber eben nichts für meine Haut.
      Hydrolat selbst mischen, dafür bin ich zu faul ;) Ich mische schon paar andere Sachen an und das reicht mir. Was nimmst du denn als wässrige Grundlage, nur Aloe? Und wieso das Salz? Ich hätte Angst, dass ich das zu hoch dosiere...
      Liebe Grüße!

      Löschen
    2. Das finde ich an SantaVerde auch schade. Ich hatte ja Julia von Beautyjagd extra mal anfragen lassen und im Toner sind etwa 3-5% Alkohol enthalten.
      Ich überlege noch ob ich nur Aloe nehme, aber das Meersalz muss ich ja vorher wahrscheinlich in warmem Wasser auflösen, also wird es wohl Aloe+Wasser+Salz. Meersalz tut meiner Haut immer sehr gut, natürlich nur in geringer Konzentration. Die Salzseifen z.B. vertrage ich auch sehr gut (: . Liebe Grüße.

      Löschen
  3. Ja, mir geht es da so wie Dir: Sofern kein Alkohol enthalten ist, finde ich auch die meisten Hydrolate gleich gut und ich kann auch keinen Unterschied feststellen zwischen den einzelnen Hydrolaten. Aber ich kann ihn mir ja einbilden, daher ist Rose stets mein Favorit :-)
    Das von MG kenne ich auch und mochte es damals sehr gerne, Weihrauch wäre nicht so mein Fall (geruchlich).

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...