Mittwoch, 3. Juni 2015

Meine fünf Naturkosmetik-"Spezialmittel" bei unreiner Haut

Ich hatte als Teen eine furchtbare Akne, die im Anschluss durch die Behandlung mit Cremes via Hautarzt zu einer sehr trockenen plus unreinen Haut wurde.

Im Laufe der Jahre hat sich das bei mir alles eingependelt. Ich habe zwar immer noch eine eher trockene und unreine Haut, aber der Gesamtzustand ist so viel besser geworden! Ich schiebe dies auf meinen Umstieg auf Naturkosmetik, das Weglassen von Pickelmittelchen, die oftmals zu scharf sind und den Verzicht auf Alkohol in Gesichtspflegeprodukten.
Wer mehr dazu lesen möchte, der darf sich meinen Artikel zum Thema "Mein Weg zur Naturkosmetik - Gesicht" anschauen.

Immerhin verlasse ich mittlerweile auch mal ungeschminkt bzw. ohne Foundation das Haus. Das hätte es noch vor 2-3 Jahren absolut nicht gegeben, da meine Haut nicht gut aussah und ich erst lernen musste, wieder den Normalzustand der Haut als hübsch zu sehen und nicht immer gleich komplett zu zu spachteln, wenns nur zum Einkaufen geht. Ich bin jedenfalls zufrieden!

Für die paar Unreinheiten, die ich noch habe, habe ich zum Glück wunderbare Mittel gefunden, die ich euch heute vorstellen möchte.







Luvos - Heilerde Hautfein
950g   |   10€   |   vegan

Diese pure Heilerde verwende ich seit Jaaaahren und die Großpackung wird und wird einfach nicht leer. Spricht für das Produkt und sofern ihr die Packung trocken aufbewahrt, kippt da auch nichts. Früher habe ich diese Heilerde jede Woche als Maske angerührt, dies mache ich so nicht mehr. 
Ich trage die Heilerde punktuell auf schlimmere Unreinheiten auf und lasse sie dann auch länger als 15-20 Minuten einwirken. Als komplette Gesichtsmaske wende ich sie nur noch sehr selten an.
Für eine punktuelle & minimalistische Behandlung von Unreinheiten für kleines Geld kann ich Luvos nur empfehlen!




Alva - Rhassoul Pickeltupfer
5ml   |   5,29 - 6,90€   |   vegan   |   Ecocert & IHTK

Dieses Produkt ist quasi mein Notfallprodukt! Wenn es mal schnell abheilen soll oder ich einen fiesen Eiterpickel eliminiert habe, wende ich diesen Tupfer am liebsten an. 
Er wirkt durch Teebaumöl, Manuka und Lavendelöl. Im ganzen Gesicht wäre der Tupfer viel zu reizend, aber lokal angewendet und abseits der Augen funktioniert das prima. Man kann ihn auch prophylaktisch verwenden, aber ich finde ihn als Abheilhilfe deutlich besser.
Er ist zudem winzig und lässt sich ohne Finger auftragen, weshalb er ein perfekter (Reise-)Kandidat für unterwegs in der Handtasche ist.



CMD - Teebaumöl Zinksalbe
15ml   |   9,65€   |   nicht vegan   |   ICADA

Pure Zinksalben oder pures Teebaumöl kann ich nicht mehr verwenden. Das eine macht mir Pickel, das andere kann ich nicht mehr riechen. In dieser Kombination hier finde ich es trotz des Geruchs unschlagbar! Für mich die beste Methode, beginnende Unreinheiten zu behandeln und dadurch manchmal abzuwenden. Die Wirkstoffe sind in diesem Falle Heilerde, Zinkoxid, Teebaumöl & Manukaöl. Da auch Alkohol enthalten ist, empfehle ich eine nicht zu häufige Anwendung! Wenn ich in schlechteren Phasen allabendlich vorbeugen möchte, wechsle ich lieber zwischen der Zinksalbe und dem Tupfer ab, da dieser keinen Alkohol enthält.




Martina Gebhardt - Salvia Mask
50ml   |   19,90€   |   vegan   |   IHTK & Demeter

Bald ist sie leer und ich werde sie eventuell nachkaufen! Der Preis ist nicht günstig und mir eigentlich zu viel für eine Maske und sehr ergiebig finde ich sie auch nicht. Dafür erhält man ein super Produkt, welches als Maske nicht nur gegen Unreinheiten wirkt, sondern auch Feuchtigkeit spendet - und das völlig ohne Alkohol. Dafür sind Vulkanerdebestandteile, Salbei- und Seifenrindetinktur enthalten.
Wunder kann man von ihr keine erwarten, aber sie gleicht durchaus ein bisschen das Hautbild aus und lässt zusammen mit meinen anderen Mittelchen Pickel schneller abheilen. Als All-Over-Maske für mich das erste Produkt, welches mich punkto Pickel und Feuchtigkeit überzeugt. Schade finde ich nur den Einsatz von Duftstoffen, weswegen die Maske wahrscheinlich nichts für extrem empfindliche Haut ist.




Cattier - Gelbe Heilerdemaske
100ml   |   7,49€   |   vegan   |   NaTrue & Ecocert

Noch eine Maske. Ja, ich war unschlüssig, ob es neben der Luvos und MG Maske noch eine weitere benötigt. Zum Glück bekam ich sie von Anita via Blogger BIOty Box geschickt, denn ich mag sie!
Feuchtigkeit spendet sie nicht so viel, wie die MG Maske. Dafür wirkt sie mehr Unreinheiten entgegen und das ohne dabei so auszutrocknen wie die Luvos Erde. Ich habe bewusst die Gelbe Heilerdemaske für trockene Haut gewünscht, da ich eben gelernt habe, dass nicht immer spezielle Pickelprodukte helfen und ich zudem schon grüne Heilerde durch Luvos zu Hause habe. Die Bestandteile sind hauptsächlich wirksam durch Kaolin und Illite. Leider ist Alkohol enthalten, daher wende ich diese Maske nicht wöchentlich an. sondern eher als Masken-Kur, wenn die Unreinheiten mal wieder stärker sind.




Das waren meine Wundermittelchen ;)
Wie ihr seht, sind mir Duftstoffe & Alkohol "egal" bei speziellen Produkten gegen Unreinheiten. Ich würde es ohne zwar bevorzugen, aber dies ist kaum möglich. Daher nehme ich diesen Abstrich in Kauf - wie auch bei der nicht veganen Creme von CMD - und wende sie eben nur lokal und/oder seltener an. Meine Haut kommt damit klar und das wichtigste ist in meinen Augen sowieso:
Kein Alkohol in der Gesichtscreme! Eine unreine Haut ist sowieso schon strapaziert genug, da sollte sie mild gepflegt werden, damit sie sich überhaupt regenerieren kann.
Ich habe gelernt, was meine Haut benötigt und was nicht und fahre damit mittlerweile ganz gut. Natürlich denke ich mir manchmal, wenn ich wieder Pickel sprießen sehe, dass eine komplett reine Haut so viel schöner wäre, aber ich kann mittlerweile viel entspannter damit umgehen. Und das wünsche ich euch auch, liebe Leser/innen!

Außerdem möchte ich noch in eigener Sache etwas anmerken:
Hin und wieder liest man irgendwo von einer Person, meist weiblich, die sich über schlimme Haut beschwert und dass es ja sooo schrecklich und schlimm sei. Die zugehörigen Fotos zeigen dann aber leider meist nur ein paar Rötungen und ganz wenige Pickel.
Durch solche Dinge fühlen sich Menschen mit "echter" Akne wirklich getroffen und diejenigen, bei denen der "schlimme" Zustand normal ist, können nur müde lächeln. Es hilft nicht gerade, sich dabei wohl zu fühlen. Danke fürs Zuhören!


Auf was schwört ihr bei Unreinheiten? Und wie geht ihr insgesamt damit um?



Eure


Kommentare:

  1. Eine tolle Zusammenstellung! Die Luvos Maske rühre ich mir auch gerne an und die Packung hält wirklich ewig. Während ich sie früher für's ganze Gesicht verwendet habe, mache ich es jetzt auch nur noch punktuell mit längerer Einwirkzeit.
    Ansonsten schwöre ich auf das Manukagel von Living Nature, der Geruch ist gewöhnungsbedürftig, aber für mich bei weitem nicht so schlimm wie auf anderen Blogs geschrieben wird.
    Ich gehe mit Pickeln und Unreinheiten relativ gechillt um, seit ich einen Weg gefunden habe, sie gut zu bekämpfen. Früher habe ich den Fehler gemacht, stark aggressive Mittel für das ganze Gesicht zu verwenden und nicht nur für Problemstellen. Dadurch ist meine Haut auch trocken und schuppig geworden, was ich aber schon mit der richtigen Pflege wieder in den Griff bekommen habe. Zum Glück hatte ich aber auch nie wirkliche Akne, erst seit Absetzen der Pille hat meine Haut mit zunehmenden Unreinheiten auf Stirn und Kinn reagiert. Dank Dr. Hauschka (trotz Alkohol) ist meine Haut wieder gut und es schleichen sich nur noch ab und an mal ein paar Pickelchen ein.
    Liebe Grüße,
    Nessie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nessie, das kann ich fast exakt so unterschreiben! Früher habe ich auch in Panik den Fehler gemacht, viel zu aggressive Produkte zu benutzen, um den "Feind" zu bekämpfen, heute sehe ich das gelassener, wenn hier und da mal ein Pickelchen kommt.
      Liebe Grüße,
      Meike aka durchgrueneaugen

      Löschen
    2. Hallo Nessie,
      das Manukagel kenne ich vom Namen her schon lange, aber da meine Sachen alle so lange halten, kam ich noch nicht dazu, es mal zu testen =) Den Fehler mit viel zu aggressiver Reinigung machen wohl so einige! Schade eigentlich... Ist gut, wenn du mit Hauschka klar kommst - für mich wäre das so gar nichts und würde meine Haut auf Dauer nur stressen. Das einzige, was ich vom Doc mag, ist das Gesichtsöl!

      Hallo Meike,
      ja, ich denke mit der Zeit wird jeder gelassener bei Hautunreinheiten. Mir ging es allerdings erst so, als mein Hautzustand merklich besser wurde! Und selbst heute habe ich im Gesicht immer noch Aknemale und rote Stellen, sowie öfters mal ein Pickelchen. Aber da ich das andere Extrem kenne, ist das für mich gut =)

      Löschen
  2. Inzwischen sehe ich das mit der Haut auch lockerer als vor zwei, drei Jahren, wo jede Rötung abgedeckt werden musste. Inzwischen decke ich nur noch wirklich "schlimme" Stellen (die extrem selten vorkommen) mit Abdeckstift ab. Für den Rest reicht eine dünne Schicht Mineralfoundation oder Puder. Oft schminke ich mich auch gar nicht und fühl mich damit dann auch nicht "schlecht", wenn ich raus muss.
    Gerade im Sommer finde ich es viel angenehmer, nichts auf der Haut zu haben.

    Ich verwende bei Unreinheiten immer meine Luvos Heilerde. Ich hatte auch mal die grüne Tonerde von Akamuti, die ich ebenso gut fand, aber bisher nicht nachgekauft habe.
    Und eine Zinksalbe habe ich auch immer da :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Luvos Heilerde scheint echt beliebt zu sein hier, das wundert mich - von meinen Freundinnen kennt die kaum jemand!
      Och, die Rötungen decke ich immer noch liebend gerne ab ;) Ich finde, es sieht nicht so harmonisch aus, wenn man sich mit Rouge / Lidschatten schminkt und dann überall Rötungen hat. Für schlichtes Makeup schichte ich aber auch nicht mehr, da bin ich raus =)

      Löschen
    2. Na wenn ich mich schminke, heißt, auch Augen und Wangen, werden natürlich die Rötungen abgedeckt. Sieht ja sonst komisch aus :D

      Löschen
  3. Liebe Valandriel,
    früher hatte ich starke Unreinheiten auf der Stirn und auch ab und an Pickel in der sonstigen T-Zone. Seitdem mir dann die Pille verschrieben wurde habe ich deutlich bessere Haut bekommen und nur ab und an mal mit Unreinheiten zu kämpfen, aber das ist kein Vergleich zu früher ^^ .
    Da ich in letzter Zeit über eine Alternative zur Pille nachdenke habe ich etwas Angst, dass sich die Haut wieder verschlechtert -.- ...aber richtig schlimme Akne hatte ich glücklicherweise nie.
    Die Luvos Heilerde ist auch mein absoluter Anti-Pickel-Favorit, besonders über Nacht punktuell aufgetragen (: .
    Die Salvia Mask hatte ich vor einer Weile auch mal und habe sie geliebt! Sobald einige meiner anderen Masken leer sind werde ich mir diese nachkaufen (: . Auch die Cattier Heilerde Maske habe ich, allerdings in der grünen Variante.
    Zurzeit gehe ich auch kaum ungeschminkt raus, aber das hat eher damit zu tun, dass ich so viele Foundations habe, die in meinem Schminktisch nicht schlecht werden sollen x) .
    Liebe Grüße (: .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön zu lesen, dass du über eine Alternative zur Pille nachdenkst :-) Ich habe sie vor fünf Jahren abgesetzt und es war eine sehr gute Entscheidung! Seit dem habe ich ein ganz anderes Körperempfinden und konnte sogar meine beiden Schwangerschaften lange vor dem positiven Test erspüren. Hätte ich eine Tochter, gewissermaßen habe ich eine (Stieftochter), würde ich ihr in jungen Jahren zur Pille raten.

      Löschen
    2. Liebe Nicole,
      nächste Woche habe ich ein Beratungsgespräch. Mal sehen, ob es eine zu mir passende Alternative gibt (: . Ich hatte nämlich ziemliche Probleme als ich mit der Pille angefangen habe weil die erste zu schwach und die zweite zu stark war. Mit der dritten komme ich bis heute aber gut zurecht. Liebe Grüße (: .

      Löschen
    3. Alternative zur Pille ist in meinen Augen (wenn man von Hormonen und Nebenwirkungen weg möchte) nur die Gynefix.
      Das mit der Pille ist eine sehr persönliche Sache. Als ich sie damals abgesetzt habe, ist meine Haut extrem explodiert und ich habe 2 Jahre (!) gebraucht, um mich wieder einzupendeln, das war schon hart.

      Löschen
    4. Liebe Valandriel, danke für den Tipp (: . Nutzt du die selber?
      Ich hab ja immer Angst vor diesen Eingriffen und vor allem, dass damit (wie bei vielen Frauen, die eine Spirale nutzen) die Regel wieder sehr stark ausfällt -.- ...
      Aber ansonsten bleibt ja nicht mehr viel ohne Hormone übrig...ich hatte auch schon an so einen Persona-Verhütungscomputer gedacht, kann mir aber vorstellen, dass das nicht die sicherste Variante ist.
      2 Jahre ist schon hart...ich werde mal das Gespräch abwarten und dann entscheiden, was für mich infrage kommen würde. Andere hormonelle Methoden möchte ich nicht nutzen, denn dann kann ich ja genauso gut bei meiner Pille bleiben, die ich bisher gut vertrage (: . Liebe Grüße.

      Löschen
    5. Über die Spirale habe ich auch mal nachgedacht. Bin aber noch so unschlüssig. Nach dem Absetzen musste ich wieder eine Aknetherapie machen. Ja, sehr nervige Angelegenheit und seeeehr frustrierend!

      Löschen
    6. Mein Beratungsgespräch zu dem Thema bei meiner Frauenärztin vor ein paar Jahren war eine Katastrophe. Ich wollte nach fast 10 Jahren weg von der Pille und etwas hormonfreies, aber sie ist überhaupt nicht auf meine Bedürfnisse eingegangen, sondern hat versucht mir die Pille weiterhin schön zu reden. Richtig objektiv sind Ärzte in dem Fall auch nicht, denn sie haben ja auch ihre Verträge mit den Pharmakonzernen. Ich empfehle dir auf jeden Fall dich auch selber über deine Möglichkeiten zu informieren. Falls Du Fragen zur Gynefix hast, schreib mich einfach an. Ich habe sie seit über 3 Jahren und bin total glücklich damit (und ohne Hormone) - das war eine der besten Entscheidungen meines Lebens. :)

      Liebe Grüße,
      Jenni

      Löschen
    7. @Jenni:
      Das kenne ich, meine ehemalige FA war auch absolut pro Pille, wollte gar nicht über Alternativen sprechen und von der Gynefix hatte sie noch nie etwas gehört. Danach habe ich gewechselt und nun eine super tolle FA gefunden, bin so glücklich wie nie damit. Im Zweifelsfalle eben wechseln bis man einen passenden Arzt gefunden hat.

      @Schminkumstellung:
      Wieso willst du wechseln, wenn du keinerlei Probleme mit der Pille hast? Ich hatte die damals nur abgesetzt, weil ich nur unpassende Pillen hatte, mit denen ich allesamt nicht klar kam und dann die Schnauze voll hatte.

      Löschen
    8. Eben genau wegen diesem krassen hormonellen Eingriff, weil ich, genau wie du, anfangs gleich 2 Pillen bekommen habe, die mein Körper überhaupt nicht vertragen hat. Daran sieht man ja schon wie sehr die Pille den Körper verändern kann.
      Mal sehen, ob meine FA schon mal was von der Gynefix gehört hat ^^ .
      Wie gesagt: falls es keine zufriedenstellende Alternative gibt, die zu mir passt, dann bleibe ich erst mal dabei (: .

      Löschen
    9. Ich bin auch vor etwas über einem Jahr zur Gynefix gewechselt und habe es nicht bereut! Zuvor hatte ich die Pille und danach den Nuvaring, den ich aber gar nicht vertragen habe, obwohl er recht niedrig dosiert ist.

      Löschen
    10. Liebe Meike, eure Erfahrungen klingen ja alle sehr positiv (: . Werde mich definitiv näher mit der Gynefix geschäftigen (: .

      Löschen
    11. Dann wünsche ich viel Erfolg bei der weiteren Suche! Irgendwas sollte sich finden lassen =) Ansonsten könnten du / dein Partner über Sterilisation nachdenken, sofern Familienplanung eben abgeschlossen ist oder gar nicht im Raum steht.
      LG

      Löschen
    12. Das klingt ja toll :-) @Jenni Ich melde mich auf jeden Fall bei dir :-)

      Löschen
    13. Wenn du etwas hormonfreies willst, kommt vielleicht auch NFP (Natürliche Familienplanung) in Frage. Mache das jetzt seit einem Jahr, denn da habe die Pille abgesetzt, weil ich sie nicht vertragen habe. Seitdem gehts mir wieder viel besser. Nur die Haut ist leider wieder schlechter geworden. Allerdings habe ich mir da jetzt was homöpathisches in der Apotheke geholt. Ich hoffe, dass es hilft. Und die Luvos Heilerde ist super. Nehme ich schon seit Jahren!

      Löschen
    14. Ein bisschen Angst habe ich auch davor, dass die Haut sich extrem verschlechtert. Aber mein Entschluss steht fest: es wird die Gynefix (: .
      NFP kann ich mir zu einem späteren Zeitpunkt auch vorstellen, aber momentan möchte ich eine sehr sichere Methode haben, über die ich mir keine Gedanken machen brauche. Hoffentlich hilft dir etwas bei deiner Haut. Liebe Grüße.

      Löschen
    15. Glückwunsch, dass du eine Entscheidung treffen konntest! =) Drücke dir die Daumen, dass du von solchen Unreinheiten wie bei mir verschont bleibst. NFP wäre auch nichts für mich, habe dank Studentendasein einen viel zu unregelmäßigen Tagesablauf (mal um 8h Uni, dann erst wieder 14h, mal Arbeiten ab 9h usw). Da käme ich nicht zuverlässig zum Messen.

      Löschen
  4. Die Heilerde von Luvos und die Zinksalbe von CMD habe ich auch. Ich muss aber gestehen, dass ich beides nur sporadisch verwende. Was ich wirklich geliebt habe im Einatz gegen Pickel, war die Salvia Mask von Martina Gebhardt und das Manuka Honey Gel von Living Nature. Bei regelmäßiger Anwendung konnte ich hier tatsächlich beobachten, dass Pickel und Entzündungen schneller abheilen. :)

    Liebe Grüße,
    Jenni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du redest in Vergangenheitsform - hast du keine Unreinheiten mehr? Dann ist es ja ehrlich gesagt egal, wenn du es nur sporadisch verwendest ;)
      Das Manuka Gel von LN wird so oft erwähnt, ich glaube, irgendwann muss ich das auch mal testen =)

      Liebe Grüße
      Valandriel

      Löschen
    2. Ich habe bei weitem nicht mehr so viele Hautunreinheiten wie früher. Vergangenheitsform aber nur deswegen, weil sowohl Salvia Mask, als auch Manuka Gel alle sind. :( ;)

      Liebe Grüße,
      Jenni

      Löschen
    3. Ah, dann geht es dir wie mir, freut mich für dich! =)

      Löschen
  5. Die Salvia Maske fand ich nicht so überragend. Heilerde habe ich auch noch hier. Bisher habe ich sie bei Sodbrennen eingesetzt. Reine Zinksalbe aus der Apotheke hat sich auch gut bewährt. Teebaumöl find ich furchtbar!!!
    Mir geht es bzgl. Hautunreinheiten ähnlich. Als Teenie hatte ich starke Akne, die erst durch die Pille verschwand. Nach dem Absetzen ging das wieder von vorne los. Seit dem ich meine Gesichtspflege umgestellt habe und noch mehr auf meine Ernährung achte, hat sich mein Hautbild verbessert. Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da gehörst du zu den wenigen, die die Salvia Mask nicht mögen - aber jede Haut ist ja verschieden, es kann gar nicht alles gleich gut wirken. Bei meinem Bruder bringt zB. der Alva Tupfer überhaupt nichts!
      Teebaumöl mag ich auch geruchlich nicht, aber wenn es hilft...
      Worauf achtest du denn bzgl. Ernährung zum Thema Unreinheiten?

      Liebe Grüße
      Valandriel

      Löschen
    2. So, wollte dir schon längst geantwortet haben :-)
      Also, in dieser Woche habe ich es wieder deutlich gemerkt: zuviel Süßes verursacht mir furchtbare Unreinheiten. Es war sozusagen ein Selbsttest ;-) Die Wochen davor habe ich kaum bis gar keinen Süßkram gegessen, kaum Jogurt oder Milchprodukte zu mir genommen und mein Hautbild war am Kinn sehr viel besser. Da mein kleiner Zwerg grad wieder Zähne bekommt, ist an Schlaf nicht zu denken, was mir Stress verursacht und meinen ganzen Ryhtmus durcheinander bringt. Davon bekomme ich auch 'Stresspickel" :-/ Gute Haitpflegeprodukte sehe ich mittlerweile als gute Untzerstützung zu einem ausgewogenen und gesunden Lebenstil.
      Ich bastel grad an einem eher allgemeinen Beitrag zu diesem Thema ...
      Wie sieht es bei dir mit Ernährung und Unreinheiten aus?
      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  6. Ich habe mir deinen Beitrag direkt einmal gespeichert, denn obwohl ich schon so alt bin [;)] und immer noch / immer wieder Pickel habe, die medikamentös bedingt [Marcumar] schlecht abheilen, habe ich kein richtiges "Programm" und suche also immer noch.
    Deine Tipps klingen sehr ansprechend, besonders dieser kleine Alva, da muss ich mich doch mal näher mit befassen =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Egal in welchem Alter kann man leider Pickel haben =( Ich dachte als Teen auch "Ach, mit spätestens 20 haste das überstanden!" - Pustekuchen!
      Bei Marcumar würde ich erst recht auf eine milde Pflege setzen, damit deine Haut und die Wundstellen nicht noch mehr gestresst werden.
      Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Suche nach deiner Routine! =)

      LG
      Valandriel

      Löschen
  7. Ich empfinde meine Hautunreinheiten oft schlimmer, als sie tatsächlich aussehen. Daran muss ich selbst arbeiten. Was ich gegen tatsächliche Entzündungen tue, sind Masken im Doppelpack. Erst eine reinigende, heilende Erdemaske, danach eine feuchtigkeitspendende Crememaske. Nur die eine oder andere allein hat keine gute Wirkung. Ich merke es auch nach ein paar Wochen der Nachlässigkeit, dass meine Haut schlechter wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das geht wohl den meisten so =) Wenn ich zB. über einen Pickel mitten im Gesicht jammere, fällt der meinem Freund oft nicht auf...
      Ich wechsle auch bei Masken ab, aber nicht direkt hintereinander, sondern mit etwas zeitlichem Abstand von paar Tagen. So fahre ich auch gut, zumal ich die LUVOS ja nicht mehr flächendeckend anwende und die Salvia Mask mir genügend Feuchtigkeit spendet.

      Löschen
  8. Ein sehr interessanter Bericht, ich kannte die ganzen Produkte noch gar nicht oo Ich habe eigentlich eher selten mit Unreinheiten zu kämpfen, aber ich schwöre auf Aleppo-Seife! Macht wirklich eine schöne Haut, wie ich finde :) LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ein neuer (?) Leser, das freut mich! =)
      Seife ist ja sehr umstritten, aber ich verwende maximal noch Salzseife von Waldfussel im Gesicht. Ansonsten kommt es bei mir stark auf die Pflege an, wie meine restliche Haut aussieht =)
      LG Valandriel

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...