Freitag, 13. März 2015

Eco Cosmetics - Sonnengel Gesicht LSF 30, der beste Sonnenschutz fürs Gesicht!

Fakten

Sonnenschutz für das Gesicht, sensible Haut
30ml kosten 24,90€
Ecocert zertifiziert
Vegan
Ohne Tierversuche!

PR-Sample von Talea Naturkosmetik







Das sagt der Hersteller

"Mit Granatapfel und Sanddorn, für sensible HautMineralisch-pflanzlicher Lichtschutz sorgt für einen transparenten und zuverlässigen Sonnenschutz auf der Haut. Das Sonnengel bietet optimalen Schutz für das Gesicht, ist neutral und ist für jeden Hauttyp geeignet. Pflegender Sanddorn* und Granatapfel* versorgen die Haut mit essentiellen Nährstoffen und schützen die Haut vor Feuchtigkeitsverlust.Abfärbung möglich | Nicht in Kombination mit anderer Kosmetik verwenden, die Duftstoffe enthältSofortiger Lichtschutz | Zinkoxide frei
Ohne Nanotechnologie | PEG und Paraben frei | Frei von genmanipulierten Organismen"


Inhaltsstoffe


Pongamia Glabra Seed Oil*, Trihydroxystearin, Titanium Dioxide, Punica Granatum Seed Oil*, Hippophae Rhamnoides Oil*, Peach Extract, Tocopherol
* aus biologischem Anbau



Meine Meinung





Ich finde die Verpackung echt toll gemacht! Wenn man den Deckel nämlich dreht, erscheint der Pumpspender auf magische Art und Weise :-D So lässt sich das Sonnengel sehr leicht und einfach entnehmen.


Die komplette Verpackung ist eine weiße Plastikdose, die schön klein und handlich ist und vor allem nicht von alleine in der Tasche aufgeht! Das ist mir früher mit Sonnencreme Tuben immer passiert... unschön, wenn sich die ganze Sonnencreme in der Tasche verteilt.


Den Duft des Sonnengels finde ich sehr angenehm. Er ist zwar nicht neutral in diesem Sinne, sondern eher leicht und fruchtig, aber es riecht nicht zu stark und vor allem nicht zu süß. Ich nehme an, das kommt vom enthaltenen Sanddornöl.


Dieses wird auch die Farbe bestimmen, denn diese ist gelb-orange getönt. Ich war bei der ersten Entnahme überrascht, da es sich ja um ein transparentes Produkt handeln soll. Nach dem Auftrag bleibt aber maximal bei heller Haut eine leichte Tönung zurück, die während dem Einziehen schwindet - zum Glück. Ein Abfärben auf Kleidung kann ich nicht beobachten, aber ich trage auch ausschließlich dunkle Kleidung.


Die Konsistenz ist wie der Produktname schon verrät, ein Gel. Gelige Texturen finde ich sehr angenehm zu verteilen und es ist nicht so flüssig, dass einem alles auf der Hand runter läuft bei großer Hitze.

Die Ergiebigkeit des Produktes ist okay, man braucht für das Gesicht keine große Menge an Creme, da sie sich gut verteilen lässt. Nur sparsam sollte man wirklich nicht sein, da sonst der Schutz nicht gewährleistet ist!

Die Inhaltsstoffe sind sehr minimalistisch und bestehen zu 96% aus Bio Anbau. Das Gel basiert hauptsächlich auf Karanjaöl des Karanjabaumes. Beim Titandioxid muss man sich keine Sorgen machen, da dieses nicht aus Nanopartikeln besteht. Trihydroxystearin ist ein Konsistenzgeber, Tocopherol ist Vitamin E und wird als Konservierungsmittel eingesetzt.

Ich vertrage dieses Gel einwandfrei! Ich habe es jetzt die letzten 2 Sommer benutzt und werde es dieses Jahr eventuell nachkaufen. Es ist das erste (!) Sonnenschutzprodukt, welches mir nicht in den Augen brennt, das nicht weißelt und das mir keine Pickelexplosion beschert. Das muss ein Produkt auch erst mal schaffen =)

Ein bisschen schade ist, dass man bei Verwendung des Gels entweder einen ganz leichten Glanz in Kauf nehmen muss, oder sich danach schminken (mindestens abpudern). Ich kann damit leben, da ich sowieso nicht ungeschminkt unterwegs bin - außer zB. am See und dann ist mir ein leichter Glanz völlig egal. Ein Sonnenschutzprodukt vollkommen ohne Glanz ist mir sowieso noch nicht untergekommen, von daher ist dies eben ein produktspezifisches Problem...

Wahrscheinlich teste ich erst noch das Sonnenöl von EcoCosmetics aus, das ist ein bisschen günstiger.


EDIT
Da ich mittlerweile häufiger darauf angesprochen worden bin:
Ich finde dieses Sonnengel nach wie vor gut, aber werde es nicht nachkaufen! Zum einen ist nur der minimalste gesetzlich vorgegebene UVA Schutz vorhanden (sonst wäre auch kein solches Siegel auf der Flasche) und zum anderen wird es mir wirklich ZU fettig, wenn man die angegebenen 2 Fingerlängen für Ausschnitt und Gesicht aufträgt. Hier war ich zuvor trotz großzügig auftragen doch etwas zu sparsam. Für Freizeit finde ich es okay, aber bei voller Menge lässt sich nicht mehr drüber schminken und man bleibt fettig...


Bewertung

Der Preis ist leider nicht gering. Als ganzjährigen Sonnenschutz geht das schon ein bisschen ins Geld, aber da ich keine Alternative dazu habe, gab es dafür keinen Punktabzug.evtl. 
Ansonsten habe ich daran nur die Fettigkeit bemängeln und kann mir einen Nachkauf vorstellen.


Weitere Reviews könnt ihr bei den AlabastermädchenBeautyjagd und bei ein bisschen vegan lesen.



Welches ist euer liebstes Sonnenschutzprodukt für das Gesicht?




Eure

Kommentare:

  1. Vor ein paar Tagen hatte ich mir von eco cosmetics eine getönte Gesichtscteme mit LSF 15 und Sonnenschutz für meine Kinder bestellt. Da ich im letzten Sommer mit lavera so gruselige Erfahrungen gemacht habe (klebrig, zog nicht ein, es weißelte fürchterlich), bin ich nun umgestiegen. Dieses Gel werde ich mir ebenfalls für den Sommer kaufen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit lavera habe ich auch keine gute Erfahrungen gemacht! Allgemein weißeln und fetten mir die drogerie NK Produkte im Gesicht zu sehr...

      Löschen
  2. Kimberly Sayer. Super Schutz, keine Unreinheiten UND so gut wie kein Glanz. 😉

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist die einzige Alternative, die ich bisher gefunden habe :) wie findest Du kimberly im Vergleich zu eco?

      Löschen
    2. Von eco habe ich bisher nur das Öl getestet und das nur für den Körper. So super zufrieden war ich damit aber nicht, denn ich hatte teilweise leichte Rötungen im Sommer, obwohl ich meiner Meinung nach sehr ordentlich gecremt/geölt hatte... Eventuell bräuchte ich auch einfach einen noch höheren LSF? Kimberly Sayer hat mich dafür so gut wie gar nicht im Stich gelassen, soweit ich mich erinnere...

      Löschen
    3. Okay, das ist eine recht individuelle Sache und nichts, was jetzt prinzipiell gegen Eco Öl spräche. Ich muss mal schauen, entweder ich hole mir als nächstes das Öl oder eben was von Kimberly. =)

      Löschen
  3. Vor ein paar Wochen wollte ich mir einen Sonnenschutz fürs Gesicht kaufen. Aufgrund von Erfarungsberichten im Netz blieben für mich zwei Produkte übrig: das Sonnengel von Eco Cosmetics LSF 30 (30 ml ca. 25 Euro) und Kimberly Sayer Ultra Light Facial Moisturizer – SPF 30 (120ml 39Euro). Ich hab mich schlussendlich für Kimberly entschieden, weil doch viele berichtet haben, dass mit Eco ein intensiver Glanz übrig bleibt und günstig ist das Sonnengel nun auch nicht.
    Den hochgelobten Duft von Kimberly empfinde ich persönlich als unangenehm, er gefällt mir gar nicht, verfliegt aber relativ schnell. Und um auf den ausgewiesenen LSF zu kommen, muss man schon mindestens 3, wenn nicht 4 Pumpstöße nehmen und auch da bleibt (zumindest bei mir) ein Glanz zurück. Pluspunkt: er weißelt definitiv nicht und ich vertrage ihn sehr gut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke, ein minimaler Glanz wird bei jedem Produkt gegeben sein. Kimberly will ich auch noch testen, mal schauen, wie ich den Duft finde!

      Löschen
  4. Das Gel kenne ich nicht. Vom Öl habe ich ein Pröbchen, es kribbelt total unangenehm auf den Lippen, da scheine ich was nicht zu vertragen. Ich nutze Kimberly Sayer, das Fluid war in Kombi mit MG Creme super für meine Haut und hat im Urlaub sogar Neuseeland getrotzt. Es brennt ebenfalls nicht in den Augen und zieht so gut weg, dass man eine größere Menge auftragen kann. Trotzdem macht mich das Gel neugierig. Danke für deine Review!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern geschehen, ich lese ja auch gerne Sonnenschutz-Reviews :)
      Hast Du eine Ahnung, was Du im Öl nicht verträgst?

      Löschen
    2. Nein, leider nicht. Wenn ich Muße dazu habe, muss ich mir das genauer anschauen.

      Löschen
  5. Das Gel klingt gut, aber der Preis ist wirklich recht hoch für eco cosmetics. Ich nutze am liebsten Kimberly Sayer (auch sehr preisintensiv), und da glänzt bei mir nichts, jedenfalls nicht mehr als mit normaler Tagespflege. Ich weiß allerdings nicht, ob dort der angegebene LSF 30 wirklich erreicht werden kann, denn der Sonnenschutz ist unglaublich leicht.
    Ich möchte aber definitiv noch die eco cosmetics Sonnenschutzprodukte testen. Liebe Grüße (:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist nicht die einzige, die auf kimberly verweist :) ich denke, der Schutz wird schon erreicht, wenn man nicht zu sparsam aufträgt!

      Löschen
    2. Du bist nicht die einzige, die auf kimberly verweist :) ich denke, der Schutz wird schon erreicht, wenn man nicht zu sparsam aufträgt!

      Löschen
  6. Ich habe das Gel vorletztes Jahr gekauft und verwendet, weil es nach einer so tollen Alternative zur Titanium/Zink-Kombi klang. Gerade mit Zinkoxid komme ich nicht so gut klar; da kommen Unreinheiten bei mir erst so richtig raus und ich habe das Gefühl, dass meine Haut darunter schwitzt. Es fühlt sich irgendwie maskenhaft an. Anfangs war ich vom Gel mega-begeistert, hat sich dann aber irgendwann ins Gegenteil verkehrt und ich konnte den süßlichen Geruch echt nicht mehr ertragen. Weil es doch glänzt, finde ich es auch schwierig auf die empfohlene Menge für's Gesicht zu kommen. Ölbedingt bleibt es ja auf der Haut liegen, da musste ich dann sehr schichten und abpudern. So ganz geheuer ist mir das mit dem UV-Schutz auch nicht. Wegen des chemischen Peelings bin ich jetzt zu Paula's Choice gewechselt. Jetzt klappt's auch mit dem mineralischen Schutz; kein weißeln, keine Begünstigung der Unreinheiten, kaum Glanz (der verschwindet nach ein paar Minuten). Ich bin echt begeistert. Von Kimberly Sayer hatte ich zwei Proben (Cream & Moisturizer), aber da war mir der Duft wirklich zu intensiv. Vielleicht hat es daran gelegen, dass sie schon älter waren. Ich habe mir jetzt noch mal zwei neue gekauft und probiere es noch mal. Jason Naturals wäre auch noch eine Alternative, ist hier aber nicht so leicht zu bekommen (gäbe es bei Naturissimo) und eine Mischung aus chemisch + Titanium.

    AntwortenLöschen
  7. Duft ist eben immer Geschmackssache,mich stört der fruchtige Duft hier zB immer noch nicht!
    Kimberly Sayer wird bei mir aber auch als nächstes getestet,bin schon gespannt. Der Glanz ist bei mir übrigens wirklich gering - im Alltag pudere/schminke ich sowieso und bei sportlichen Aktivitäten ist mir dasdann auch wurscht :-D
    Danke für den Tipp mit Jason Naturals, ich schauemir das mal an!=)

    AntwortenLöschen
  8. OMG das war das schlimmste Zeug, welches ich jeee hatte.

    Allein schom diese schmierige Konsistenz - wie Honig! Total klebrig ...
    Und dann färbt es auch noch ab am Kragen.
    Und dieses Karanjaöl kann auch noch phototoxisch wirken!

    Achja und sowieso kannst du alle Produkte von Eco in die Tonne kloppen, da sie kein Zinkoxid enthalten und somit keinen Breitbandschutz bieten - und das bei dem Preis! Ein Witz ...

    Der beste Sonnenschutz?! Für dich vielleicht ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe übrigens eben editiert ;)
      Täglich bei ausreichender Menge angewendet ist es tatsächlich fettig, wenn man es nur ab und zu für Sport nimmt, finde ich es aber immer noch in Ordnung. Immerhin weißelt es nicht! Bis dato war es eben der beste Sonnenschutz für mich, da kein weißeln.
      Karanjaöl in der Menge ist nicht phototoxisch, da müsstest du dich schon mit purem Karanjaöl auf dem ganzen Körper einschmieren. Oder hast du irgendeinen Beleg dafür? Lasse mich auch gerne eines besseren belehren.
      Weiterhin bietet EcoCosmetics zwar keinen kompletten Breitbandschutz, aber: wäre nicht zumindest der gesetzlich vorgeschrieben 1/3 Schutz der UVA Strahlung gegeben, dürften sie gar nicht das UVA Siegel auf ihre Produkte machen. Zu den Tests kannst du hier was lesen:
      http://www.eco-naturkosmetik.de/?cat=16
      Ein Abfärben habe ich nie beobachtet, aber ich trage auch meist dunkle und schwarze Kleidung.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...