Donnerstag, 13. November 2014

Alverde - Kabuki Pinsel Schneewittchen LE

Heute startet der offizielle Verkaufsstart der Alverde "Schneewittchen"-LE, über die ich hier schon berichtet habe. Ich war gestern in meinem DM und stand vor einem komplett unangestastetem Display.

Da wie erwähnt, sämtliche Produkte - abgesehen vom Kabuki - nicht vegan sind, habe ich auch nichts außer besagtem Pinsel gekauft. Eben diesen möchte ich euch jetzt vorstellen!


Fakten

Kabuki Pinsel
Kostet 4,95€
Ohne Tierversuche
Vegan


Das sagt der Hersteller

"Die hochwertigen synthetischen Pinselhaare ermöglichen einen gleichmäßigen und großflächigen Auftrag ohne die Haut zu beschweren. Für einen ebenmäßigen und mattierten Teint."


Meine Meinung

Der Kabuki kommt beim Kauf in einem schlichten transparenten Plastikdöschen daher. Finde ich gut, so wird er unterwegs nicht zerdrückt und im Laden nicht zig fach angegrabbelt!
Der Pinsel selbst besteht aus schwarzen synthetischen Borsten, ist damit vegan. Der Griff ist aus rotem Metall und mit dem Alverde Logo in schwarz bedruckt.

Die Maße des Pinsels betragen insgesamt 7cm Höhe, davon sind 3cm der Griff. Dieser hat einen Durchmesser von 3,3cm, der Pinselkopf einen Durchmesser von 4,5cm.

Zusammen ergibt sich ein hübsches Bild, welches mit den Farben rot-schwarz das Schneewittchen Motto der LE gut wiedergibt. 

Der Pinsel liegt gut in der Hand und lässt sich damit gut greifen. Zu kleine oder zu klobige Kabuki Griffe finde ich immer problematisch, da man den Kabuki dann aufgrund der kurzen Grifflänge nicht mehr einfach handhaben kann.


Der Pinselkopf selbst ist nicht perfekt rund, wenn man von oben schaut, aber das gibt sich ggf. nach weiteren Waschdurchgängen. Beim erstmaligen Waschen gestern Abend hat er jedenfalls keine Haare verloren.


Die Fussel auf dem Foto links waren beim Kauf drauf, nach dem Waschen war davon nichts mehr zu sehen ;)

Ansonsten hat er einen leicht abgerundeten Schnitt, was ich praktischer finde als einen geraden Schnitt. Gerade Schnitte bevorzuge ich eher beim Auftrag von Mineralfoundation mit einem Flattop.

Der Pinsel ist weich und nicht kratzig. Allerdings ist er nicht superflauschig-weich, wie ich es von anderen Pinseln kenne. Mein Mini-Kabuki von EcoTools ist zB. etwas weicher. Wem einfach nur "weich und angenehm" reicht, der wird hier zufrieden sein =)

Dafür ist er auch nur semi-fest gebunden, sprich, man kann ihn sehr variabel einsetzen. Für den Auftrag von Mineralfoundation wird er weniger geeignet sein, dafür für jegliche andere Puderprodukte. Bei sehr stark pigmentiertem Rougepuder benutze ich persönlich lieber einen fest gebundenen Pinsel, da ich damit die Farbaufnahme besser kontrollieren kann, als bei einem sehr weichen Pinsel.

Einsetzen werde ich diesen Kabuki übrigens weder zum Auftrag von Puder oder Highlighter, sondern zum Abnehmen von Lidschatten, der beim Auftrag dessen abgebröselt ist!
Dafür habe ich bisher einen uralten geerbten Puderpinsel meiner Mutter verwendet. Doch dieser gibt langsam den Geist auf, also muss was neues her. 
Ich bevorzuge es, für jeden Einsatzzweck einen einzelnen oder auch mehrere Pinsel zu haben. Pudrigen Highlighter trage ich übrigens mit dem oben erwähnten Mini-Kabuki auf, da dieser wirklich schön klein ist und ich damit gezielt auftragen kann. Dafür ist der Alverde Kabuki zu groß, daher wird er maximal zum Verblenden von Rouge oder Highlighter mal zum Einsatz kommen.


Bewertung





Fast volle Punktzahl! Abzug gibt es für die Tatsache, dass er doch einen mini Ticken weicher und fester gebunden sein könnte.
Für den kleinen Preis bekommt man hier aber ein gutes Produkt, weswegen das Preis-Leistungsverhältnis sehr gut ist!
Wer also noch einen Kabuki benötigt und zufällig ein Stück ergattern kann, der kann hier beruhigt zugreifen!
Ein absolutes Must-Have ist er nicht, aber so einfach wie Alverde ist kaum eine NK-Marke, die vegane Pinsel führt, vor Ort zu erhalten - mal abgesehen von Benecos.


Habt ihr die Schneewittchen-LE schon gesehen? Falls ja, habt ihr etwas gekauft? Und besitzt ihr ebenfalls Pinsel von Alverde?


Eure


Kommentare:

  1. Tolle Review, ich mag den Pinsel auch sehr gerne, irgendwann habe ich bemerkt, dass er die Form immer beibehält und man ihn wieder zu einer schönen Form streichen kann :).
    Er ist nicht so flauschig wie der Kabuki aus der Elegant Dark LE aber ich mag das Gefühl auf der Haut und die Größe :D.
    Liebe Grüße,
    Julia :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, flauschig und superweich ist er nicht, aber das ist für mich in Anbetracht des Preises und meines Verwendungszweckes vollkommen in Ordnung! Der Kabuki aus der Elegant Dark LE war mir zu lose gebunden, daher habe ich ihn stehen lassen. Hatte ja schon meinen kleinen EcoTools in fast selber Größe!

      Löschen
  2. Ein sehr schöner und ausführlicher Bericht, den ich absolut so unterschreiben kann :)
    Es ist echt ein schöner und solider Kabuki, der für mich persönlich jedoch auch einen Ticken weicher sein könnte...Ich bin in Sachen "Weichheit" bei Kabukis scheinbar einfach zu verwöhnt ;)

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass ich nicht die einzige bin, die auf ultraweiche Pinsel steht! :-D
      Welche Pinsel verwendest du denn noch so? Würde mich mal interessieren =)

      Löschen
  3. Ich glaube, den kann ich auslassen. Hab zum wegmachen von Fallout und ählichem einen Fächerpinsel der reichen mus und für MF benutze ich Flat Tops, für Puder und Co hab ich genug.. Geld gespart. ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für Puderprodukte und MF habe ich auch schon meine Pinsel gefunden - nur eben zum Entfernen von Fallout wollte ich etwas neues haben und da bietet sich abgesehen von den klassischen Fächerpinseln auch ein kleiner handlicher Kabuki an =)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...