Mittwoch, 22. Oktober 2014

Dr. Hauschka - Gesichtsöl

Vorweg - dieses Öl ist von Dr. Hauschka für fettige und unreine Haut ausgelegt. Ich habe zwar unreine Haut, die aber eher trocken ist.
Da ich aber nicht sonderlichen Wert darauf lege, welche "Etiketten" aufgeklebt sind, sondern das benutze, wovon ich denke, dass es meiner Haut gut tut, wollte ich dieses Öl testen.
Sicherheitshalber habe ich zwei mal die Probiergröße gekauft, da ich im schlimmsten Fall sonst 20€ in den Sand gesetzt hätte.



Fakten

Gesichtsöl für fettige & unreine Haut
30ml kosten 20€
5ml kosten 3,50€
NaTrue- und BDIH zertifiziert
vegan
Ohne Tierversuche!


Das sagt der Hersteller

"Das Gesichtsöl setzt klare Signale. Es zeigt der Haut, dass sie selbst weniger Fett produzieren muss, und bringt bei regelmäßiger Anwendung die natürliche Schönheit der Haut hervor. Die Komposition mit Karotte, Mandelöl, Ringelblume und Neem pflegt regulierend und unterstützt das Abklingen von Entzündungen. Die kostbaren Ölauszüge helfen der Haut, ihre Talgproduktion zu normalisieren, die Poren verfeinern sich."

Inhaltsstoffe

Anthyllis Vulneraria Extract, Prunus Armeniaca Kernel Oil, Prunus Amygdalus Dulcis Oil, Arachis Hypogaea Oil, Daucus Carota Sativa Root Extract, Hypericum Perforatum Flower/Leaf Extract, Helianthus Annuus Seed Oil, Calendula Officinalis Flower Extract, Triticum Vulgare Germ Oil, Melia Azadirachta Leaf Extract, Simmondsia Chinensis Seed Oil, Triticum Vulgare Bran Extract, Parfum, Linalool*, Citronellol*, Citral*, Geraniol*, Farnesol*, Benzyl Benzoate*, Limonene*, Eugenol*, Benzyl Salicylate*, Theobroma Cacao Seed Butter.
*Bestandteil natürlicher ätherischer Öle


Meine Meinung

Das Öl hier ist die Kleingröße. An sich bringt es nicht so viel, Kleingrößen vorzustellen, aber bei Öl sieht es anders aus, finde ich. Da merke ich schon nach der ersten Anwendung, ob es ein Flop ist und benötige eine geringere Zeit, um herauszufinden, ob es meiner Haut gut tut oder nicht. Zudem hält eine Kleingröße Öl für weitaus mehr Anwendungen, als eine Creme. Daher habe ich mich entschieden, es dennoch vorzustellen.

Die Verpackung ist eine transparente winzige Glasflasche, die nochmals in einer Papphülle eingepackt ist. Der Deckel ist weiß und aus Plastik - leider beinhaltet er keine Pipette, sodass man das Öl aus der Flaschenöffnung direkt dosieren muss. Gar nicht so einfach, aber ich denke, bei Kleingrößen wäre eine Pipette sonst zu teuer.

Die Farbe des Öls ist ein tiefes sattes Gold. Der Geruch riecht sehr neutral nach den Basisölen, ansonsten kann ich keine weitere Duftnote ausmachen. Finde ich gut, denn so erhält man ein neutrales Öl, welches sicher jede Nase riechen kann =)

Die Anwendung erfolgt am besten auf angefeuchteter Haut. Ob ihr dies mit normalem Wasser oder Hydrolaten macht, ist eigentlich völlig egal. Wenn ich es eilig habe, nehme ich dazu auch nur Wasser, ansonsten Maienfelser Hydrolate.
Dann verteilt ihr wenige (!) Tropfen des Öls auf eurem Gesicht, bei Bedarf etwas einmassieren. Ob ihr das Öl dann einziehen lässt oder es irgendwann wieder abnehmt, bleibt euch überlassen.

Von Dr. Hauschka wird dieses Öl morgens empfohlen, da man nachts keine fettige Pflege benutzen soll. Da ich diesem Prinzip (bis auf Ausnahmefälle bei akut sehr trockenen Stellen) auch folge, benutze ich dieses Öl morgens manchmal als Ersatz für meine Martina Gebhardt Creme und manchmal abends. Dabei massiere ich das Öl aber länger ein und nehme es dann mit Salzseife wieder ab (siehe Prinzip der Öl-Seife-Reinigung).
Dies geschieht im Winter häufiger als im Sommer, da meine Haut dann einfach etwas mehr Pflege benötigt. Im Sommer hat mir minimale Pflege erstmals vollkommen ausgereicht, da sich mein trockener Hautzustand sehr gebessert hatte.

Die Wirkung des Öls finde ich toll. Man merkt einfach, dass hochwertigere Inhaltsstoffe vorhanden sind und auch konzentrierter, als zB. bei günstigen Ölen von Alverde.
Meine Haut fühlt sich nach der Anwendung weich und gesättigt an und somit spüre ich die Pflegewirkung richtig.

Mittlerweile trage ich das Öl gerne sparsam nachts auf, wenn meine Haut mit der Umstellung auf den Winter zu kämpfen hat, was momentan auch wieder der Fall ist. Wenn ich das hin und wieder mache, ist meine Gesichtshaut schön gepflegt und beruhigt sich wieder.

Welche Auswirkung dieses Öl auf unreine Haut hat, kann ich leider kaum sagen. Bei mir hat es nicht zu einer Verbesserung beigetragen, dafür gab es auch keine Verschlechterung. Insgesamt finde ich aber, dass meine sonstige Pflege mit diesem Öl das Gesichtsbild insgesamt etwas ruhiger wirken lässt.

Meine Vermutung - dieses Öl ist also auch für Mischhaut und ggf. auch bei trockener Haut geeignet - einfach mal testen!

Bewertung





Ein Punkt Abzug gibt es für den doch etwas hohen Preis und dass ich eben keine Verbesserung meiner Unreinheiten bemerkt habe.
Davon abgesehen bin ich sehr zufrieden und werde es mir sicher in der Fullsize nachkaufen!
Wer ein Gesichtsöl sucht und mehr möchte als nur 1-2 Basisöle gemischt, kann hier getrost zugreifen.


Eine weitere Review zum Gesichtsöl könnt ihr übrigens bei Anitas Welt nachlesen. Hier trifft auch der Hauttyp "fettig UND unrein zu", dürfte für manche von euch sicher interessant sein.


Kennt ihr dieses Öl? Wenn ja, wie findet ihr es und mit welchem Hauttyp habt ihr es getestet? Hat es bei euch Unreinheiten verbessert?


Eure

Kommentare:

  1. Ich hatte auch mal eine Probegröße, aber gegen Unreinheiten hat es nicht besonders geholfen. Hat aber auch keine hervorgerufen. Jetzt, wo ich so deinen Beitrag lese, habe ich allerdings Lust, es wieder zu testen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und, hast du es mittlerweile nochmal getestet? =) Ich finde das Öl an sich immer noch gut, aber teste mich gerade durch andere durch, die vielleicht nicht nur pflegen und okay sind, sondern eine Verbesserung welcher Art auch immer bringen =)

      LG

      Löschen
  2. Also auf mich träfen wohl beide Punkte zu, für die das Öl gedacht ist - unrein auf jeden Fall, dazu die trockene Fetthaut. Bin deshalb auch grade wieder etwas mehr mit Ölen am experimentieren, will aber jetzt auch nicht zu oft wechseln - und ich weiss auch nicht ob mir vom Bauchgefühl her nicht zu viele Inhaltsstoffe in dem einen Fläschlein sind. Aaber so im Hinterkopf bleibt es mal vorgemerkt glaub ich. ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu oft wechseln solltest du nicht, das stimmt. Manchmal braucht die Haut durchaus einige Tage bis Wochen, bis man merkt, ob das Produkt zu einem passt oder nicht. Teste lieber in ruhe nach und nach =)

      In der Regel bevorzuge ich auch minimalistische Öle mit wenigen Bestandteilen, aber dieses Öl hat mich einfach gereizt. Zudem habe ich keine Unverträglichkeiten - bei Verdacht würde ich es auch erst Mal mit einer Kleingröße angehen.
      Viel Spaß dir noch beim Öle testen! =)

      Löschen
  3. Das Öl habe ich mir vor einigen Monaten in Originalgröße zugelegt, als es wegen der nahenden "Verpackungsdesign-Umstellung" in einer Parfümerie um 50% reduziert war. Bisher liegt es aber noch verschlossen in der Schublade...Mal sehen, ob ich mich bald mal darn heranwagen werde. Deine Vorstellung klingt schon mal sehr vielversprechend....

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, 50% Rabatt ist ja cool! =)
      Teste es ruhig mal aus, deine Erfahrungswerte würden mich auch interessieren. So lange kann ich Produkte gar nicht ungenutzt liegen lassen *g*

      Löschen
  4. Ich habe das Öl als erster Gesichtsöl überhaupt probiert und fand es jetzt nicht soooo toll. Gerade bei den Unreinheiten hat es nichts gebracht, sondern eher noch etwas verschlimmert. Von dieser komodogenen Wirkung habe ich dann im Nachhinein noch einige Male gelesen.
    Mit dem Rosehip Oil von Pai Skincare habe ich viel bessere Erfahrungen gemacht und nutze es jetzt auch anstelle des Dr. Hauschka Öls.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja blöd :-(
      Eine Verschlimmerung gab es bei mir aber überhaupt nicht! Im Gegenteil, es pflegt an sich gut und ich ergänze gerne meine Pflege damit. Aber wenn es bei dir die Unreinheiten nur verschlimmert hat, ist das ja auch nichts.
      Das Pai Öl will ich schon so lange testen, aber es ist finanziell nie drin :-( Und wenn es an jeder Ecke erwähnt wird, macht es das nicht besser :-D

      Löschen
    2. Sorry :( kommst Du evtl. ans SL Treffen in Stuttgart? Dann würd ich Dir eine Probe mitbringen :)

      Löschen
    3. Macht doch nichts =)
      Werde es leider nicht zum SL Treffen schaffen, habe in dem Zeitraum eine wichtige Zwischenprüfung :-(

      Löschen
    4. ach schade :( viel Glück für die Zwischenprüfung ich drück Dir die Daumen!

      Löschen
  5. Ich bin eigentlich kein Fan von Gesichtsölen, weil ich Öl direkt mit Pickelalarm verbinde. Trotzdem habe ich mich an das Hauschka-Öl gewagt und habe mir wie Du die Kleingröße gekauft. Anfangs war ich skeptisch, schlussendlich auch nicht wirklich überzeugt. Die Pflegewirkung war zwar gut, aber ich hatte auch nicht das Gefühl als würde meiner Haut ohne das Öl etwas fehlen. Klar, nach dem kleinen Fläschchen kann man noch nicht viel sagen. Geschadet hat es zumindest nicht. Ich bin zwar ein großer Fan der Hauschka-Gesichtspflege, aber das Öl war für mich überflüssig und wurde daher nicht als Großgröße gekauft (und mein Geldbeutel freut sich).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist doch auch okay, wenn du es nicht zwingend benötigst :-)
      Pickel muss es nicht zwingend geben bei Ölen, hier kommt es nur stark darauf an, welches Öl du verwendest und welche Hauteigenschaften du hast. Ich neige ja auch zu Unreinheiten und komme dennoch gut mit Ölen klar.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...