Mittwoch, 27. November 2013

Mein Allroundprodukt fürs Abschminken: Sanct Bernhard - Aprikosenkernöl

Heute mal wieder etwas über Öle. Ich liebe Öle in quasi allen Formen und Farben *lach*
Benutzt werden sie bei mir zum Anreichern von Haarspülungen, zum Abnehmen von Augenmakeup, zur Massage, zur Haarpflege pur, Mixen von Leave-Ins und manchmal auch zum Abschminken fürs Gesicht.






Fakten

Reines Aprikosenkernöl
100ml kosten 3,90€
Vegan


Das sagt der Hersteller

"Aprikosenkernöl wird aus der inneren Mandel des Steins ausgesuchter, reifer Aprikosen durch rein mechanische Pressung gewonnen. Die feine Bittermandel-Note kommt dadurch besonders gut zur Geltung.
Sein hoher Gehalt an ungesättigten Fettsäuren macht es so kostbar. Aprikosenkernöl stärkt die Barrierefunktion der Haut, unterstützt ihre Fähigkeit zur Feuchtigkeitsaufnahme und schützt sie vor dem Austrocknen.
Aprikosenkernöl eignet sich deshalb besonders zur Pflege von trockener, gereizter und alternder Haut, aber auch zur Babypflege. Parfümfrei."

Inhaltsstoffe

Armeniaca Kernel Oil. 


Meine Meinung

Aprikosenkernöl ist neben Mandel- und Jojobaöl eins der mildesten und verträglichsten Öle. Solltet ihr keine Erfahrung mit Ölen haben und ein vielseitiges wollen, seid ihr damit gut beraten.

Die Verpackung ist eine transparente Glasflasche mit weißem Plastikdeckel. Auf den Kopf gestellt kann man auch den letzten Tropfen entnehmen, was ich gut finde. Das Etikettendesign ist sehr schlicht, aber enthält alles, was man wissen muss.
Bei Öl fände ich eine dunkle Apothekerflasche besser, daher kaufe ich eigentlich meine Öle lieber von anderen Herstellern bzw. direkt bei Rohstoffhändlern.

Gerade bei Ölen solltet ihr auf das Mindesthaltbarkeitsdatum schauen und nicht tonnenweise Öle bunkern - wenn ein Öl ranzig wird, solltet ihr es nicht weiter verwenden. Es riecht dann sowieso meist unangenehm. Wie schnell das Öl ranzig wird, hängt von der Ölsorte ab und ob es ein reines Öl ist oder ein Ölmix mit einem Konservierungsstoff.
Natürlich müsst ihr es nicht wegwerfen, sobald das MHD überschritten ist, aber im Auge behalten solltet ihr es schon. Je nach Öl machen wenige Wochen weiterer Benutzung nichts aus, aber es kann auch schneller gehen. Also am besten immer kühl & dunkel lagern.

Der Duft ist sehr neutral, je nach Nase nimmt man höchstens eine leichte Marzipan-Note wahr - die ich persönlich überhaupt nicht mag, aber da ich das Öl trotzdem gut finde, benutze ich es weiter.

Die Farbe ist ein sehr schönes sattes Goldgelb. In der Flasche wirkt es natürlich sehr intensiv, aber keine Sorge - auf der Haut werdet ihr dadurch nicht total gelb ;)

Die Pflegewirkung ist gut. Ich finde es selbst auf der Gesichtshaut sehr angenehm, da es nicht so stark aufliegt. Das beste ist aber, dass es nicht reizend wirkt und ich damit also problemlos meine Augen abschminken kann.

Aprikosenkernöl benutze ich bevorzugt zum Abschminken meiner Augen und zur Anreicherung von Leavs-Ins und Haarspülungen. Seit ich Aprikosenkernöl für das AMU benutze, kaufe ich auch keinen gesonderten Augenmakeupreiniger mehr, das finde ich sehr praktisch.


Bewertung


Der Duft mag für mich nicht der tollste sein - aber das Öl erfüllt absolut seinen Zweck und ist je nach Bezugsquelle (am besten Apotheken, Sanct Bernhard oder behawe) noch sehr günstig.
Für mich seit langem mein Abschminkprodukt für die Augen und dafür würde ich es nicht mehr missen wollen.
Andere Öle sind natürlich genauso gut, habe oben ja noch weitere genannt - aber Öle sind und bleiben Geschmackssache. Wer welche Öle gut findet, verträgt und riechen kann, hängt alles von den eigenen Vorlieben und Verwendungszwecken ab.
Wer ein günstiges Allrounder-Öl sucht, ist mit Aprikosenkernöl gut beraten =)


Benutzt ihr Öle? Wenn ja welche und für welche Verwendungszwecke?


Eure

Kommentare:

  1. wo hast du denn das öl gekauft? die marke sagt mir gar nichts.
    also mit argan- und jojobaöl kam ich im gesicht gar nicht klar. arganöl habe ich inzwischen aufgebraucht (hatte es zum abschminken benutzt) und das jojobaöl versuche als körperöl nun mal aufzubrauchen. da ist noch ziemlich viel drin, da es die große flasche aus dem müller war ^^
    ansonsten benutze ich bei starkem augen make up den logona amu-entferner, der auch eine ölmischung ist.
    ansonsten habe ich noch eine kleine flasche avocadoöl, mit der ich noch rumteste. und ich habe mir gestern das pai wildrosenöl gekauft. das sagt dir vielleicht was? ich bin schon sehr gespannt darauf. habe nur gutes darüber gelesen. und so gebe ich öl im gesicht noch mal eine chance ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In Läden habe ich diese Marke auch noch nie gesehen, habe bislang direkt bei der Firma bestellt.
      Ich bekomme selbst starkes Augenmakeup mit reinem Öl runter, da brauche ich dann wirklich nichts spezielles dafür.

      Und an dir sieht man schon, wie sehr die Verträglichkeiten bei Öl auseinander gehen können! Wieso kamst du mir Argan- und Jojoba nicht klar?
      Viel Erfolg jedenfalls beim Testen der neuen öle! Pai sagt mir was, habe aber nichts davon.

      LG

      Löschen
    2. ich bekam ganz hubbelige haut, also so sehr viele unterlagerungen. sah wirklich etwas komisch aus :D beim jojobaöl wurde die haut aber auch irgendwie...pergamentartig? :D also sie war nicht weich und elastisch wie sonst. kaum abgesetzt, hat es sich aber wieder schnell normalisiert. gott sei dank :D

      ich bin gespannt auf das pai öl :)

      Löschen
  2. Toller Tipp, werde ich auch mal ausprobieren. :-)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...