Freitag, 18. Oktober 2013

Martina Gebhardt - Young & Active Cleanser

Fakten

Gesichtsreinigung für junge Mischhaut
15 ml kosten 7€
150ml kosten 13€
Ohne Tierversuche!
Demeter Siegel
Vegan

Dieses Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos von Martina Gebhardt zugeschickt. Vielen Dank an die Firma, ich habe mich sehr gefreut!   



 




Das sagt der Hersteller

"Die pflanzlichen Inhaltsstoffe reinigen besonders sanft und beruhigen die irritierte Mischhaut."


Inhaltsstoffe

Ingredients: Aqua (Water), Helianthus Annuus Seed Oil°, Lecithin*, Melissa Officinalis (Balm Mint) Leaf Extract°, Primula Veris (Primrose) Extract°, Ribes Nigrum (Currant) Leaf Extract°, Ribes Nigrum (Currant) Fruit Extract°, Glycyrrhiza Glabra (Licorice) Root Extract°, Hippophae Rhamnoides (Seabuckthorn) Fruit Oil°, Centaurea Cyanus (Cornflower) Flower Extract°, Sambucus Nigra (Elder) Root Extract°, Magnolia Officinalis Bark Extract°, Camellia Sinensis (Tea) Leaf Extract°, Cetyl Alcohol, Cetearyl Alcohol, Spagyrische Essenz von Primula Veris (Primrose) Extract°, Aroma*, Melissa Officinalis Leaf Oil°, Cymbopogon Schoenanthus Oil°, Rosmarinus Officinalis Leaf Oil°, Geraniol**, Citronellol**, Linalool**, Citral**, Limonene**, Farnesol**.

Legende Inhalte:
° Demeter-zertifizierter Rohstoff
* aus kontrolliert biologischem Anbau
** Bestandteil echter ätherischer Öle


Meine Meinung

Die Verpackung ist wie bei allen MG-Produkten ein weißer Pumpspender aus Glas. Sehr hygienisch bei der Entnahme, aber typisch für Reinigungsprodukte. Das Etikett ist blau-weiß, der Young & Active-Serie entsprechend.

Der Cleanser selbst ist weiß, enthält keine Peelingkörnchen oder ähnliche körnige Substanzen.

Den Geruch finde ich wie bei allen Produkten aus der Serie angenehm und leicht erfrischend: es riecht etwas minzig mit einem Hauch von Blüteneinschlag.

Die Anwendung ist auch sehr einfach: bei der Kleingröße benutze ich 3 Pumpstöße des Cleansers und massiere dies auf mein angefeuchtetes Gesicht ein. Danach mit Wasser abwischen. Bei der großen Verpackung reichen mir 2 Pumpstöße aus.

Damit wird mein Gesicht sanft gereinigt, aber nicht zu aggressiv. Ich hatte ja schon öfters Probleme bei Reinigungsmilchen, dass sie zu viel Akohol enthielten und mein Gesicht nur ausgetrocknet haben. Dies ist hier überhaupt nicht der Fall!

Die Reinigungsmilch enthält zudem weder Alkohol noch Glycerin - ist somit perfekt für meine empfindliche Gesichtshaut. Die Bestandteile sind einige Öle und Pflanzenextrakte, dazu Duftstoffe. Wer es puristisch mag, weicht auf den Shea Cleanser aus, der ohne alle auskommt.
Die Pflege basiert auf verschiedenen Ölen, nämlich Sonnenblumenöl und Sanddornöl.

Bisher verwende ich den Cleanser nur abends im Wechsel mit der Reinigungsmilch von i+m. Da ich den MG-Cleanser allerdings besser finde, werde ich nach aufbrauchen beider Produkte bei MG bleiben. Ich finde vor allem die rückfettende Wirkung des Cleansers klasse, das hatte ich so zuvor auch noch nicht!
Ich werde dann allerdings erst Mal noch den Shea-Cleanser testen, da er noch minimalistischere Inhaltsstoffe hat. Meiner Meinung nach verbleiben die Pflegestoffe bei einer Reinigungsmilch so kurz auf der Haut, dass es einen geringen Effekt hat. Ist also eher etwas für die Nase ;)



Bewertung


Alles in allem ein sehr gutes Produkt!
Es ist nicht superbillig, aber für den Preis enthält es sehr hochwertige Inhaltsstoffe, also kann man beim Preis-Leistungsverhältnis nicht meckern.
Ich kann für den Cleanser nur eine Kaufempfehlung aussprechen. Dies gilt vor allem für Leute mit empfindlicher Gesichtshaut. Solltet ihr ätherische Öle etc. nicht vertragen, schaut euch mal den Shea-Cleanser von MG an.
Warum ich einen Punkt Abzug gegeben habe? Weil, sofern ich Mineralfoundation benutze, nach dem Reinigen noch minimale Rückstände auf meiner Haut sind. Stören tut es mich nicht, erwähnen wollte ich es aber. Ich kenne es aber auch gar nicht anders. Wie es bei konventionellen Reinigungsprodukten ist, weiß ich ehrlich gesagt gar nicht - das letzte habe ich vor 5-6 Jahren verwendet!



Welche Reinigungsmilch verwendet ihr? Legt ihr Wert darauf, eine komplette Serie zu verwenden, oder sucht ihr gezielt einzelne Produkte nach euren Bedürfnissen aus?




Eure

Kommentare:

  1. Ich bin schon lange hinter der Sensisana Maritim Reinigung her, hab aber noch nicht zugegriffen. Ich habe auch eher feuchtigkeitsarme Haut, ich neige schnell zu Trockenheit. Momentan verwende ich gar nichts zur Reinigung, außer Abschminktücher, aber das wird sich hoffentlich bald ändern. Foundation benutze ich eh nicht, nur etwas Concealer. Ich hab nur bis jetzt leider kein NK-Produkt gefunden, dass mein Augenmakeup perfekt abnimmt. Und Alkohol und Glycerin möchte ich auch nicht unbedingt in Produkten haben. Ich bin da eher anti. Naja deine Rezension klingt ja schon mal vielversprechend. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast du es schon mal mit reinem öl versucht? Damit bekomme ich wirklich jedes AMU runter, egal wie viele Schichten, ob NK oder KK.
      Ich befeuchte ein Wattepad mit ganz wenig Wasser und mach dann paar tropfen Öl (meist Aprikosenkernöl oder Jojobaöl) drauf.

      Löschen
    2. Ich hab es bis jetzt mit Rizinusöl und Arganöl probiert und damit ging es nicht sonderlich gut. Vielleicht waren das einfach nicht die richtigen Öle. Ich werd mir deinen Tipp zu Herzen nehmen und das bald mal testen, danke :)

      Löschen
  2. also ich könnte mit der milch nichts anfangen. ich brauche meine haut richtig sauber am abends nach dem reinigen. deswegen muss es waschcreme mit heilerde sein :) danach kommt die MG sheabutter lotion drauf. falls ich trockene stellen habe, darauf noch zusätzlich die sheabutter cream. an die augen kommt augencreme von alverde. wenn die aufgebraucht ist, würde ich auch gern mal die von MG probieren :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für das bisschen, was da noch drauf ist, gibt es ja Gesichtswasser =)
      Dreckig fühlt sich damit auch gar nichts an - ich merke das wirklich nur, wenn ich dann noch minimale Rückstände auf dem Wattepad mit dem Tonic danach sehe.

      Löschen
  3. Ich habe ähnliche Erfahrungen mit dem Young&Active Cleanser gemacht wie Du. Ich mag ihn sehr gerne, nur alleine bekommt er meine Mineral Foundation nicht runter. Erst im zweiten Anlauf mit sehr viel Produkt. Und dafür ist es mir einfach zu schade und teuer, deswegen reinige ich einmal mit Salzseife vor. Ich brauche nämlich auch sanft- saubere Haut, weil ich sonst sehr schnell Unreinheiten bekomme...

    Liebe Grüße,
    KleinesGehopse

    AntwortenLöschen
  4. Ich wurde getaggt und meine Wahl das weiter zu reichen ist auf Dich gefallen: http://alle-meine-haarseifen.blogspot.de/2013/10/ich-wurde-getaggt.html - Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Auf Deine Meinung zum Sheabutter Cleanser bin ich schon jetzt total gespannt. Diesen würde ich ja so gerne testen!
    In meiner eigenen Routine müssen in erster Linie die Produkte stimmen, sprich sie müssen nicht zwingend alle aus derselben Linie sein. Zur Zeit verwende ich die Gesichtswaschcreme von Dr. Hauschka, ein Gesichtswasser von Wolkenseifen und ein Gesichtsöl von Pai Skincare - bunt gemischt also und die beste Kombination die ich bisher kenne. Optimieren kann man jedoch immer und daher freue ich mich so sehr auf Martina Gebhardt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So sehe ich das auch - die Produkte müssen miteinander harmonieren, aber nicht aus derselben Reihe stammen =)

      Pai Skincare interessiert mich schon länger, aber mir war das immer etwas zu teuer... was sind denn da die Vorzüge für dich gegenüber anderen Ölen?

      LG

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...