Freitag, 2. August 2013

Benecos - Natural Compact Powder "Porcelain"

Fakten

Kompaktpuder in der hellsten Nuance bei Benecos
9g kosten 4,99€
BDIH-Siegel
Ohne Tierversuche!





Das sagt der Hersteller

"Natürlicher Kompaktpuder für einen ausgeglichenen und mattierten Teint"


Inhaltsstoffe

TALC, MICA, KAOLIN, CAPRYLIC/CAPRIC TRIGLYCERIDE, MACADAMIA TERNIFOLIA SEED OIL*, RICINUS COMMUNIS SEED OIL*, MAGNESIUM STEARATE, GLYCERYL CAPRYLATE, P-ANISIC ACID*, TOCOPHEROL*, HELIANTHUS ANNUUS SEED OIL*, [+/- (MAY CONTAIN) CI 77891, CI 77499, CI 77491, CI 77492, CI 77007, CI 75470]
* aus kontrolliert biologischem Anbau




Meine Meinung

Die Verpackung dieses Puders ist sehr schlicht gehalten: transparente Kunststoffdose mit Deckel zum Aufklappen und schwarze Beschriftung.Öffnen und Schließen lässt sich die Dose gut - nur bei langen Nägeln könnte es problematisch werden. Was ich bei solchen Dosen manchmal vermisse, sind integrierte Puderquasten. Ansonsten habe ich daran nichts auszusetzen, da ich kein schrill-buntes Design benötige ;)

Die Farbe des Puders selbst erscheint auf den ersten Blick sehr dunkel und ich dachte schon, es sei mir zu dunkel. Aufgetragen sieht es aber wesentlich heller aus! Für nahezu weiße Haut wird es sicher zu dunkel sein, aber für mich ist es passend. Zum Vergleich: bei Chrimaluxe verwende ich die Foundation 03 caramel.

Der Geruch ist für meine Nase sehr dezent. Ich muss da wirklich meine Nase rein stecken, um etwas zu riechen - selbst dann nehme ich nur eine leicht blumige Pudernote wahr. Verfliegt aber beim Auftragen und sollte daher kein Problem darstellen.

Der Auftrag gestaltet sich auch leicht. Ich nehme dazu einen Flattop Pinsel und trage das Puder dann mit kreisenden Bewegungen auf. Ich denke aber, dass ein normaler Kabuki besser sein könnte, da man mit einem Flattop das Puder eher in der Dose fest presst.

Die Deckkraft ist leider gering. Für reine Haut sollte es genügen, da es durchaus ausgleicht und leicht abdeckt. Ich verwende es nicht solo, sondern in Verbindung mit Foundation (aktuell die Alterra BB Cream), um zu mattieren. Das klappt mit dem Puder jedenfalls gut.

Es wirkt nicht so extrem mattierend, wie manch anderes KK-Puder, aber man sieht einen deutlichen Unterschied zu vorher. Durch die Tatsache, dass das Puder nicht extrem mattiert und auch nicht so sehr staubt, riskiert man auch nicht so schnell eine Überdosierung. Damit lässt sich unschönes Absetzen an rauen Hautstellen verhindern.

Die Haltbarkeit könnte etwas besser sein. Den ganzen Tag hält es bei mir nicht, aber da ich sowieso meist ein Puder mitnehme, wenn ich außer Haus bin, ist es okay. Für einen Arbeitstag oder abends weggehen reicht es auf jeden Fall aus, wenn man ein Mal nachpudert. Solltet ihr ölige Haut haben, müsst ihr sicher öfters nachlegen, aber ich denke, das dürfte bei jedem Puder der Fall sein.


Bewertung

Es ist günstig, in einigen Bio-Filialien erhältlich oder einfach bei Benecos zu bestellen. Schade finde ich, dass die Deckkraft so gering ist, hierbei würde ich mir noch eine Verbesserung wünschen. Sollte Benecos über eine Sortimentserweiterung nachdenken, würde ich auch empfehlen, eine noch hellere Nuance zu entwickeln, da es ja noch weitaus blassere Menschen als mich gibt. Zudem weiß ich noch nicht, ob mir das Puder im Winter noch "passen" wird.
Da es jedoch seinen Zweck zur Mattierung erfüllt und günstig ist, gebe ich eine gute Bewertung. Wer ähnliche Ansprüche wie ich an ein Puder hat, dem empfehle ich mal einen Blick auf die Benecos Puder! Es gibt noch 2 dunklere Nuancen.
Insgesamt bin ich zufrieden - muss nur eben mal meine Haut besser werden, damit ich nicht mehr eine hohe Deckkraft benötige :-D



Eure

Kommentare:

  1. Das hatte ich auch schon im Auge und hab es liegen lassen, weil es so dunkel aussah. Dann gebe ich ihm eine Chance, wenn mein Terra Naturi Kompaktpuder alle ist, damit bin ich gerade auch sehr zufrieden :)
    lg Cornaline

    AntwortenLöschen
  2. das puder wäre wohl nix für mich. schon wegen dem ganzen talkum. aber wenn ich die mf von chrimaluxe verwende, brauche ich sowieso kein extra puder. falls doch, nehme ich noch einen hauch seidenpuder. fertig :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Verwende ich die MF von Chrimaluxe, so benötige ich auch kein Puder. Über der Alterra BB Cream schon. Und so unterschiedlich sind Geschmäcker: ich würde absolut kein Seidenpuder verwenden wollen =)

      Löschen
    2. so lange das seidenpuder cruelty free ist, finde ich es okay.

      Löschen
  3. Eine tolle Review, vielen Dank dafür!!

    Ich war so gespannt darauf, weil ich das Puder selber seit gestern zu Hause, aber noch nicht ausprobiert habe ;)

    Dass es nicht so gut deckt wie eine Mineral Foundation, sollte eigentlich klar sein. Das erwarte ich auch gar nicht. Es klingt aber nach einer guten Alternative für die Tage, an denen man fast ungeschminkt ist und nur einen leichten Ausgleich möchte :)

    Liebe Grüße,
    KleinesGehopse

    AntwortenLöschen
  4. Die Version in beige habe ich gerade vor einigen Tagen aufgebraucht :)
    War zufrieden damit.

    AntwortenLöschen
  5. Ich benutze den Puder tatsächlich in Sand, obwohl ich ansonsten immer zur hellsten Nuance greife. Liegt vermutlich auch daran, dass ich aktuell tatsächlich Farbe abbekommen habe, aber selbst jetzt nach dem Urlaub (noch mehr Farbe) passt der Ton noch immer. Ich finde die Deckkraft gar nicht schlecht, was aber daran liegen kann, dass ich ansonsten nur losen Puder verwende und den Kompaktpuder nicht mit einem Pinsel, sondern mit einem Schwämmchen auftrage (das passt tatsächlich auch noch in die Dose). Ich finde der Preis spricht für sich und dafür finde ich das Döschen auch überraschend stabil und fest.
    Schön finde ich, dass auch Mica und Kaolin im Puder enthalten sind.

    AntwortenLöschen
  6. Antworten
    1. Ich habe die Marke bislang bei Tegut und bei Alnatura gesichtet. Schau doch mal auf der Website im Store Locator: http://www.benecos.eu/kontakt/shoplocator/ =)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...