Samstag, 11. Mai 2013

Alverde - Nutri Care Shampoo Mandel Argan

Fakten

200ml / Flasche kosten 1,95€
Vegan
NaTrue Siegel
Ohne Tierversuche!


 























Das sagt der Hersteller

"Die nährstoffreiche Rezeptur mit Argan- und Mandelöl aus kontrolliert biologischem Anbau schenkt intensive Pflege und regeneriert die spröde Haaroberfläche. Betain und ein Feuchtigkeitsfaktor auf Weizenbasis versorgen das Haar mit wichtiger Feuchtigkeit und schützen es vor dem Austrocknen.
Milde Tenside reinigen das Haar sanft und schonend. Ein pflanzlicher Keratin-Komplex sowie Lecithin machen das Haar geschmeidig und leicht kämmbar. Ideal auch für die Pflege von lockigem Haar."

Inhaltsstoffe

Aqua, Sodium Coco-Sulfate, Lauryl Glucoside, Sodium Lactate, Maris Sal, Betaine, Argania Spinosa Kernel Oil*, Prunus Amygdalus Dulcis Oil*, Sodium Cocoyl Glutamate, Disodium Cocoyl Glutamate, Xanthan Gum, Alcohol*, Hydrogenated Lecithin, Hydrolyzed Corn Protein, Hydrolyzed Wheat Protein, Hydrolyzed Soy Protein, Caramel, Sodium Phytate, Leuconostoc/Radish Root Ferment Filtrate, Parfum**, Linalool**
* ingredients from certified organic agriculture
** from natural essential oils

Meine Meinung

Ich bin schon lange von Alverde weg, was Körper & Haarprodukte angeht. Nur hin und wieder reizt mich die Versuchung doch sehr, wie in diesem Falle bei der neuen Reihe Nutri Care. Das Shampoo wollte ich auf jeden Fall testen, da es im Gegensatz zu den anderen kein Glycerin enthält und Alkohol erst ca. in der Mitte der INCI Liste auftaucht!

Glycerin verursacht bei mir gerne einen Fettkopf oder strähnige Haare, während Alkohol meine Längen einfach zu sehr austrocknet.

Der Geruch dieses Shampoos war für mich sehr gewöhnungsbedürftig: ich HASSE Marzipan *würg* Im Shampoo kommt für meine Nase dieser Mandelduft aber weniger stark zur Geltung, als bei der zugehörigen Spülung. Er verbleibt allerdings - und Gott sei Dank - nicht lange im Haar.

Die Konsistenz ist typisch für Alverdeshampoos und leicht fest. Die Farbe ist gelblich.

Das Schäumverhalten ist nicht übermäßig stark ausgeprägt, wie es bei den meisten NK-Shampoos nun Mal der Fall ist. Stört mich nicht, da es immer noch genug Schaum produziert und sich gut verteilen lässt. Auch verdünnt ist dieses Shampoo sehr gut.

Die Waschwirkung ist gut: nicht zu agressiv, meine Kopfhaut wird nicht gereizt und produziert keine Schuppen. Ich schäume ja immer nur den Haaransatz ein, aber das Shampoo, welches beim Ausspülen über die Längen läuft, reinigt alles. Nur bei Prewash-Ölkuren muss ich mehr nehmen oder die Längen mit einschäumen.

Die Pflegewirkung ist für ein Shampoo enorm, da pflegende Öle enthalten sind. Die Proteine mögen meine Haare auch sehr, da sie unter Proteinmangel leiden.

Da das Shampoo allerdings sehr reichhaltig ist, ist es wohl nur bedingt für fettiges Haar und feines dünnes Haar geeignet - das muss jeder selbst ausprobieren.
Ich komme bestens mit zurecht, es gibt nur einen Nachteil: meine Haare fetten am Ansatz schneller nach!


Bewertung





Ein solides gutes Shampoo von Alverde, welches endlich bessere Inhaltsstoffe hat! Sollten gerade Leute mit trockenen Längen und Kopfhaut, die nicht anfällig für Nachfetten ist, mal testen. Für diese könnte es locker 4-Sterne-Wertung erreichen. Ich finde es von allen Alverdeshampoos als einziges gut. Nachkaufen werde ich es allerdings erstmal nicht, da ich sämtliche Shampoos erstmal aufbrauchen möchte und mich das schnellere Nachfetten etwas stört. Das Preis-Leistungsverhältnis ist allerdings sehr gut!


Kommt ihr mit Alverdeprodukten gut klar, oder verwendet ihr diese Shampoos schon gar nicht mehr? Es gibt ja ausgesprochen viele, die auf Alverde schwören, aber das meiste geht gar nicht bei mir.


Eure

Kommentare:

  1. ich verzichte inzwischen ja auf die shampoos von alverde, finde, es gibt bessere. und bei mir müssen sie ja schäumen, also sind die sante family shampoos ideal ;)
    aber auch das würde ich mir nach deiner review nicht zulegen, ich brauche einfach kein shampoo, nachdem meine haare schneller fetten ;)
    danke für die review :)

    lg
    svetlana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das mit dem Nachfetten stört mich auch! Aber ich sehe es so: endlich hat Alverde mal ein milderes Shampoo entwickelt, also könnte die Zukunft ganz gut aussehen!

      Löschen
  2. ich nehme schon ewig keine alverde shampoos mehr. höchstens mal ne spülung ;) ich hatte von dieser serie die spülung mandel argan und fand sie grauenhaft. sie wird wohl im müll landen. habe sie seit wochen nicht mehr angefasst und ich habe es auch nicht vor :D

    einen schönen sonntag dir! :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich mag anders als viele die alverde shampoos eigentlich gerne und vertrage sie auch gut. Trotzdem habe ich viel anderes getestet. Aber so dann und wann kommt doch auch wieder ein alverde shampoo ins Haus. Und Marzipan liiiiiiebe ich! Ich möchte das shampoo also gerne mal testen :) Lg liv

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Pfui, wie kann man nur?? ;) Aber schön für dich, wenn du mit den Produkten klar kommst. Ich benutze davon gar nichts mehr (außer Restbestände zum Leeren und die Macadamianuss Bodybutter).

      Löschen
  4. Danke für den Bericht :-) Wie bereits vermutet, ist das Shampoo eher nix für meine feinen und schnell nachfettenden Haare. Die Spülung war schon eine Katastrophe.

    Was sonstige Shampoos von Alverde anbetrifft, die nutze ich auch immer weniger. Zum einen fand ich, dass die oft komisch gerochen haben und zum anderen hab ich zunehmend das Gefühl, dass meine Kopfhaut mit denen nicht gut klar kommt.

    LG Michaela

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen!
    Ich habe Dir den "Best Blog Award" verliehen :) alles weitere findest Du auf meinem Blog.
    LG
    Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. UI! Vielen vielen lieben Dank! Da schaue ich gleich mal nach =)

      Löschen
  6. So Alverde, jetzt noch sanftere Tenside und kein schnelles Nachfetten und ich wäre ja fast versucht. ;)

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...