Sonntag, 21. April 2013

[Review] Alverde - Reinigungsmilch Wildrose


 

Fakten

Reinigungsmilch
150ml kosten 2,25€
NaTrue zertifiziert
Ohne Tierversuche!







Das sagt der Hersteller

"Mildes Pflegesubstanzen reinigen trockene und sensible Haut schonend von Make-up, Schmutzpartikeln und überschüssigem Hautfett. Dank der Kombination von Wildrosen-, Macadamia- und Jojobaöl wird die Haut noch während der Reinigung gepflegt und vor Feuchtigkeitsverlust geschützt."

Inhaltsstoffe

Aqua, Glycine Soja Oil *, Glycerin, Alcohol*, Glyceryl Stearate Citrate, Myristyl Myristate, Cetearyl Alcohol, Cera Alba, Rosa Canina Fruit Oil*, Rosa Canina Fruit Extract*, Parfum**, Macadamia Ternifolia Seed Oil, Simmondsia Chinensis Seed Oil*, Butyrospermum Parkii Butter*, Vitis Vinifera Seed Oil, Xanthan Gum, Alcohol, Sodium Citrate, Tocopherol, p-Anisic Acid, Helianthus Annuus Seed Oil, Sodium Hydroxide, Linalool**, Geraniol**, Limonene**, Citronellol**, Eugenol**
*ingredients from certified organic agriculture
**from natural essential oils

Meine Meinung

Ich habe mir die erste Reinigungsmilch Wildrose ungefähr 2008 gekauft und sie bis Anfang 2013 nahezu täglich verwendet.
Lange Zeit war ich auch sehr zufrieden damit, doch dann gab es irgendwann eine Rezepturveränderung. Ich hatte das anfangs gar nicht mitbekommen und dachte, ich gebe dem Ganzen einfach eine Chance. Wie sich das entwickelte, dazu schreibe ich unten mehr.

Der Geruch ist wie zu erwarten Rose. Nicht sehr aufdringlich, aber deutlich erkennbar. Wer keinen Rosengeruch mag, sollte dies also besser nicht benutzen. Im Gegensatz zu einer Rosencreme verfliegt der Geruch allerdings schneller wieder!

Aussehen und Konsistenz sind typisch Reinigungsmilch: weiß und locker cremig. Es befinden sich keine Peelingkörner o.ä. darin.

Verteilen und Anwenden lässt sie sich sehr einfach. Ich habe einfach eine kleine Menge (ca. Haselnuss) auf meinem angefeuchteten Gesicht verteilt, etwas einmassiert und dann mit lauwarmem Wasser abgespült.

Lange Zeit habe ich sie auch als Abschminklotion für die Augen verwendet. Dazu habe ich einen Klecks der Reinigungsmilch auf ein Wattepad gegeben und damit mein AMU entfernt. Ging selbst bei viel schwarzem Lidschatten, Lidstrich und wasserfester Wimperntusche einwandfrei!

Das Hautgefühl war lange Zeit in Ordnung, selbst von meinem Wandel von unreiner Mischhaut zu trockener Haut gab es keine Probleme damit.

Irgendwann habe ich über Foren mitbekommen, dass die Rezeptur verändert wurde. Zu diesem Zeitpunkt habe ich sie immer noch benutzt und noch keine Probleme fest gestellt. Die Rezepturveränderung hatte ich dann schon fast vergessen, als die ersten Hautprobleme auftraten. Ich will jetzt nicht behaupten, dass allein diese Reinigungsmilch daran schuld ist, aber ihren Teil wird sie dazu beigetragen haben.

Meine Haut fing an, sehr trocken zu werden, stellenweise hat die Reinigungsmilch am Auge und an gereizten Stellen etwas gebrannt.

Dann habe ich die Reinigungsmilch abgesetzt und einige Zeit lang Makeup nur mit Aprikosenkernöl entfernt und mein Gesicht nur noch mit Seife gewaschen.
Mittlerweile benutze ich die Reinigungsmilch wieder, allerdings nur zum Entfernen von AMU, damit sie leer wird.


Bewertung





Es war sicher mal ein gutes Produkt, doch die Rezepturveränderung hat es für mich erledigt. Liebes Alverde-Team, wieso muss man eine Verschlimmbesserung mit Alkohol vornehmen???
Damit an vierter Stelle der Inhaltsstoffe dürfte das Produkt nicht mehr mild sein....
Ich dachte, ich gebe dem Ganzen nochmal eine Chance und habe es leider viel zu lange ausprobiert, was meiner Haut ziemlich geschadet hat.

Kaufempfehlung also nur für diejenigen, die entweder eine unempfindliche Haut haben oder mit Alkohol im Gesicht klar kommen.


Gibt es unter meinen Lesern welche, die die Reinigungsmilch vor der Rezepturveränderung kannten? Wenn ja, wie kommt ihr mittlerweile damit zurecht?


Eure

Kommentare:

  1. Ich habe mir die Milch auch mal gekauft, aber empfand die Nachteile genauso wie du. Ich weiß gar nicht wie ich sie leer bekommen soll :/

    AntwortenLöschen
  2. Schade :(
    Ich hab sie auch mal gehabt, weil ich sie gewonnen habe, aber da ich keine trockene Haut habe, benutze ich lieber was anderes. Aber ich mag den Duft.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ich habe eben den Eindruck, dass sie NICHT für trockene Haut ist, weil sie eben zu viel Alkohol enthält....

      Löschen
  3. Wahrscheinlich ist das einfach günstiger ? Voll doof.
    Komisch, dass das ausgerechnet bei einer Reihe für trockene Haut passiert. Beim Gesichtswasser schlägt einem ja chon der Geruch entgegen. :-/

    AntwortenLöschen
  4. Ich kannte sie vorher und gerade der alkoholische Duft der auf einmal in der Milch war hat mich gestört. Ich nehm sie auch nur zum AMU-Entfernen..bei der Wildrose Creme bevorzuge ich die Nachtcreme, die hat weniger Glycerin und weniger Alkohol drinnen.

    Gruß Lilie77 (BJ)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich benutze gar keine Alverde Cremes für das Gesicht mehr. War damit auf Dauer nicht so zufrieden und möchte jetzt sowieso auf alkohol-u. glycerinfreie Cremes umsteigen!

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...